Warenkorb

Zukunft Altern

Individuelle und gesellschaftliche Weichenstellungen

Alt werden will jeder. Alt sein nicht unbedingt. Aber was heißen Alter und Altern? Wodurch ist unser Leben im Alter - jenseits von biologischen Faktoren - bestimmt? A. Kruse und H.-W. Wahl, zwei führende Alternsforscher, vermitteln in diesem klar geschriebenen Buch anhand der Befunde moderner Forschung die Botschaft: Alter kann, je nach individueller und gesellschaftlicher Weichenstellung, einen erfüllten Lebensabend bedeuten und dabei eine wichtige soziale Funktion erfüllen. Und selbst bei Pflegebedürftigkeit oder Demenz finden sich noch sehr verschiedenartige Gestaltungsmöglichkeiten der individuellen Lebensbedingungen. Wir müssen die Weichen jetzt richtig stellen, wenn wir gesellschaftlich und individuell die Herausforderungen des Alterns bewältigen wollen.

Geschrieben für interessierte Laien, Psychologen, Sozialwissenschaftler, Politiker, Pfleger und Ärzte in Geriatrie und Gerontopsychologie, Altenpfleger
Portrait

Andreas Kruse ist Professor für Gerontologie und Direktor des Instituts für Gerontologie der Universität Heidelberg. Seine Forschungsgebiete sind Verarbeitung von Grenzsituationen, Potenziale des Alterns und Lebensqualität bei Demenzerkrankungen. Er ist Vorsitzender der Altenberichtskommission der Bundesregierung sowie der EKD-Kommission "Altern".



Hans-Werner Wahl ist Professor für Psychologische Alternsforschung am Psychologischen Institut der Universität Heidelberg. Seine Forschungsgebiete sind die Untersuchung der Rolle von Umweltbedingungen für gutes Altern und die psychosozialen Auswirkungen von Altern mit schwerwiegenden Einbußen. Er ist Mitherausgeber des European Journal of Ageing.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Vorwort.- Teil A: Altern als Herausforderung.- 1. Definition von Alter(n) – Alter(n) besser kennen lernen.- 2. Demografische Schlüsselaspekte und Konsequenzen.- Teil B: Zentrale Botschaften der Alternsforschung.- 3. Begehung der aktuellen Alternsforschung anhand einer Karte von Disziplinen und Konstrukten. 4. Ausgewählte Konstrukte zur Biologie des Alterns.- 5. Ausgewählte Konstrukte zur Psychologie des Alterns.- 6. Ausgewählte Konstrukte zur Soziologie des Alterns.- 7. Ausgewählte Konstrukte zu Alters-Interventionen.- 8. Übergreifende Konstrukte.- 9. Kommen die Botschaften der Alternsforschung an?- Teil C: Zehn Weichen für den Weg in eine gute Alternszukunft.- 10. Wissen über Altern.- 11. Kreativitäts- und produktionsfördernde Rahmenbedingungen.- 12. Engagement und Expertise.- 13. Miteinander der Generationen.- 14. Menschenfreundliche Umwelten.- 15. Konsumentenverhalten und Wirtschaftskraft Alter.- 16. Prävention.- 17. Gesundheit, Krankheit und Pflege.- 18. Endlichkeit und Grenzen des Daseins.- 19. Alternsforschung neu positionieren.- Teil D: Neue Anforderungen.- 20. Neue Anforderungen an gesellschaftliche Akteure.- 21. Neue Anforderungen an Ältere – und an alle Generationen.- 22. Schlussbetrachtungen.- Literatur
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 568
Erscheinungsdatum 03.11.2009
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8274-2058-9
Verlag Spektrum der Wissenschaft
Maße (L/B/H) 21,1/12,8/4 cm
Gewicht 665 g
Abbildungen 2010. XI, mit 70 Abbildungen 20 cm
Auflage 2010
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
17,95
17,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.