Vor Sonnenaufgang

Soziales Drama

Gerhart Hauptmann

(3)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
6,95
6,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 4,50 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

ab 3,95 €

Accordion öffnen
  • Vor Sonnenaufgang

    Anaconda Verlag

    Sofort lieferbar

    3,95 €

    Anaconda Verlag
  • Vor Sonnenaufgang

    Hofenberg

    Lieferbar innerhalb von 3 Wochen

    16,80 €

    Hofenberg
  • Vor Sonnenaufgang (Großdruck)

    Henricus (Großdruck)

    Lieferbar innerhalb von 3 Wochen

    19,80 €

    Henricus (Großdruck)
  • Vor Sonnenaufgang

    Outlook

    Lieferbar innerhalb von 3 Wochen

    36,90 €

    Outlook

eBook

ab 0,49 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Die Uraufführung von Vor Sonnenaufgang 1889 mündete in einen Skandal und bedeutete den Durchbruch der naturalistischen Bewegung. Vor dem düsteren Hintergrund der Kohlengruben und ihrer Arbeiter scheint sich eine Familientragödie abzuspielen. Doch zur Tragödie im klassischen Sinn kommt es nicht mehr, da die Figuren zu eigenständigem Handeln nicht imstande sind.

Produktdetails

Verkaufsrang 42394
Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 01.02.1999
Verlag Ullstein Taschenbuch Verlag
Seitenzahl 128
Maße (L/B/H) 19,2/12,1/1,2 cm
Gewicht 127 g
Auflage 51. Auflage
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-548-23564-6

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
1

Hart und ehrlich - ein Meisterwerk des Naturalismus
von einer Kundin/einem Kunden aus Lindsberg am 07.08.2013

Zitat: "E-lend! ...durchgängig...Suff! Völlerei, Inzucht, und infolge davon - Degeneration auf der ganzen Linie." S. 109 Das Buch behandelt, in dem es sich den Naturwissenschaften annähern wollte, die Folgen davon, was passiert, wenn eine arme Bauernfamilie plötzlich zu Reichtum kommt. Die Antwort ist, dass alle Menschen ausw... Zitat: "E-lend! ...durchgängig...Suff! Völlerei, Inzucht, und infolge davon - Degeneration auf der ganzen Linie." S. 109 Das Buch behandelt, in dem es sich den Naturwissenschaften annähern wollte, die Folgen davon, was passiert, wenn eine arme Bauernfamilie plötzlich zu Reichtum kommt. Die Antwort ist, dass alle Menschen ausweglos durch Milieu und Vererbung geprägt sind. Ein bisschen zugespitzt sind die Personen mehr Tier als Mensch. Der Alkohol kommt auch nie zu kurz. Geschrieben teilweise im früheren schlesischen Dialekt, kann es für einige leser anstrengend sein, für andere aber umso spaßiger. ;-) Ich würde das Buch jedem empfehlen, der ein bisschen abseits vom Mainstream lesen will und allen anderen Aufgeschlossenen. Noch eine Sache: Spannung gibt es sehr wohl! Im Mittelpunkt ist die bange Frage, ob Protagonist 1 das dunkle Familiengeheimnis von Protagonist 2 herausfindet oder nicht. Ironisch gestaltet!!!

Harter Tobak
von einer Kundin/einem Kunden aus Kiel am 24.04.2007

Sicherlich nicht einfach zu lesen, aber ein bemerkenswertes Stück deutscher Literatur. Ich hatte nichts von dem Buch erwartet und war wirklich fasziniert. Aber: Keine Unterhaltungsliteratur!!!

Einfach nur schlecht
von einer Kundin/einem Kunden am 21.01.2006

Dieses WErk lässt sich nur sehr zäh lesen. Es enthält keine Spannung, der Akzent macht die ganze sache noch komlizierter und ist einfach nur Langweilig. Ich rate euch vom kauf dieses WErkes ab!


  • artikelbild-0