Mash 1

Donald Sutherland, Robert Duvall, Sally Kellerman, Elliott Gould, Tom Skerritt

(3)
Film (DVD)
Film (DVD)
8,99
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Lieferbar in 2 - 3 Tagen
Lieferbar in 2 - 3 Tagen

Weitere Formate

DVD

8,99 €

Accordion öffnen
  • Mash 1

    1 DVD

    Lieferbar in 2 - 3 Tagen

    8,99 €

    1 DVD

Blu-ray

19,99 €

Accordion öffnen
  • Mash 1

    1 Blu-ray

    Lieferbar in 2 - 3 Tagen

    19,99 €

    1 Blu-ray

Beschreibung

M.A.S.H. (Mobile Army Surgical Hospital) - ein mobiles Feldlazarett, wenige Kilometer von der koreanischen Front entfernt. Das Hospital gleicht einem Irrenhaus, denn die Ärzte Hawkeye, Duke und Trapper sorgen mit ungewöhnlichen Methoden für die Truppenunterhaltung. Gnadenlos verführen sie Krankenschwestern auf dem OP-Tisch, ziehen mittels Narkose unliebsame Vorgesetzte aus dem Verkehr oder therapieren Potenzprobleme. Hier überleben wirklich nur die Stärksten.

Produktdetails

Medium DVD
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 16 Jahren
Erscheinungsdatum 16.05.2002
Regisseur Robert Altman
Sprache Deutsch, Englisch (Untertitel: Englisch, Deutsch)
EAN 4010232008435
Genre Satire
Studio 20th Century Fox
Originaltitel MASH
Spieldauer 111 Minuten
Bildformat 16:9 (1:2,35)
Tonformat Deutsch: DD 2.0, Englisch: DD 2.0 Stereo
Verkaufsrang 4126
Produktionsjahr 1969

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
1

Materialfehler
von einer Kundin/einem Kunden aus Bielefeld am 25.10.2020

Sowohl die erste als auch die Nachlieferung hatten Materialfehler - CD ist beim Abspielen hängengeblieben. Z.Z. Bestellung nicht zu empfehlen

Komik und Grauen ... der Krieg als totale Destruktion und Zerstörung jeglicher Moral
von Don Alegre aus Bayern am 11.06.2011
Bewertet: Medium: Blu-ray

In diesem Ausnahmefilm, einer grausig-zynischen Satire über und gegen den Krieg aus dem Jahre 1970, unterhält und schockiert ein groteskes und verzerrtes Spiegelbild der Brutalität und des Grauen des Kriegsalltags den Zuschauer im ungeschminktem Aufzeigen seiner Absurdität. Es ist die relative Narrenfreiheit der Ärzte, auf di... In diesem Ausnahmefilm, einer grausig-zynischen Satire über und gegen den Krieg aus dem Jahre 1970, unterhält und schockiert ein groteskes und verzerrtes Spiegelbild der Brutalität und des Grauen des Kriegsalltags den Zuschauer im ungeschminktem Aufzeigen seiner Absurdität. Es ist die relative Narrenfreiheit der Ärzte, auf die das Militär angewiesen ist, und die hervorragende Besetzung, allen voran Sutherland und Gould als Franklin und Francis, die eine cineastische Darstellung eines solchen zerstörenden und selbstzerstörenden Prozesses in dieser Brillanz ermöglichen. Im ethischen und realen Gewirr des Feldlazaretts als blutiger Handlungsort diametral gegensätzlicher Realitäten, Geschehen und Ereignisse und im steten, untergründigen moralischen Chaos zerrütteter humaner Strukturen gestaltet sich ein "erhabenes" Überlebensprinzip im "Nichtglauben", genial dargestellt in den sarkastischen und zynischen Dialogen und Handlungen militärischer, medizinischer, religiöser und geschlechtlicher Art. ...eine glaubhafte und bewegende Visualisierung der, zum Selbstschutz notwendigen, individuellen Relativierung des Unverträglichen und der gewählten Mechanismen und Maßnahmen ...ein grandioses Zeitdokument, bei dem einem das Lachen teilweise im Halse stecken bleibt. nb: M*A*S*H basiert auf dem Roman "MASH - A Novel About Three Army Doctors" von Richard Hooker. Obwohl eigentlich mehr an den Krieg in Vietnam gedacht, spielen die Episoden des Films von Robert Altman im Koreakrieg, den der Autor des Drehbuches, Dr. Richard Hornberger, als Militärarzt in einem MASH (Mobile Army Surgical Hospital) miterlebt hatte.

  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1