Twilight - Biss zum Morgengrauen

Bis(s)-Saga Teil 1

Robert Pattinson, Peter Facinelli, Kristen Stewart, Taylor Lautner, Justin Chon

(61)
Film (Blu-ray)
Film (Blu-ray)
11,99
11,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Unbekannte Lieferzeit
Unbekannte Lieferzeit

Weitere Formate

DVD

12,99 €

Accordion öffnen
  • Twilight - Biss zum Morgengrauen (2 DVDs)

    2 DVD

    Lieferbar in 1 - 2 Wochen

    12,99 €

    2 DVD

Blu-ray

11,99 €

Accordion öffnen
  • Twilight - Biss zum Morgengrauen

    1 Blu-ray

    Unbekannte Lieferzeit

    11,99 €

    1 Blu-ray

Beschreibung

Die 17-jährige Bella Swan zieht zu ihrem Vater in ein verschlafenes Städtchen im Nordwesten der USA. Bella fühlt sich etwas verloren in der neuen Umgebung. Ihre Verwirrung wird noch gesteigert, als sie an der Highschool dem mysteriösen Edward Cullen begegnet. Der blasse junge Mann übt von Anfang an eine unerklärliche Anziehungskraft auf Bella aus - obwohl, oder vielleicht gerade weil er sich ihr gegenüber äußerst zurückhaltend verhält. Sie ahnt, dass Edward ein Geheimnis umgibt, von dem keiner etwas wissen darf. Als Bella von Edward vor einem heranrasenden Auto gerettet wird, indem er das Fahrzeug mit einer Hand zum Stillstand bringt, wird ihr endgültig klar, dass sie es nicht mit einem gewöhnlichen Menschen zu tun hat. Edward ist wie der Rest seiner Familie ein Vampir - unsterblich und mit übersinnlichen Kräften begabt, aber dazu verdammt, sich vom Blut anderer Kreaturen zu ernähren. Für die zarte Romanze, die sich in den folgenden Wochen zwischen Edward und Bella entspinnt, verheißt das nichts Gutes: Denn Bellas Blut bleibt eine ständige Versuchung für Edward, der er mit aller Kraft widerstehen muss. Schon ein harmloser Kuss könnte seine Vampirinstinkte wecken und für Bella tödlich enden. Während Edward seinen Blutdurst im Zaum hält und sich ausschließlich von Tierblut ernährt, haben andere Vampire weit weniger Skrupel. Eines Tages tauchen in der Stadt drei Vampir-Nomaden auf. Ihr Anführer James, ein skrupelloser Menschenjäger, beschließt, Bella zu seinem nächsten Opfer zu machen. Als es James gelingt, Bella in eine Falle zu locken, muss Edward alles riskieren, um seine große Liebe zu retten...

Technische Daten:

Codec: VC-1 Video
Bitrate (Hauptfilm): 17009 kbps
Auflösung (Hauptfilm): 1080p / 23,976 fps / 16:9 / Advanced Profile 3
Bitrate (PiP): 901 kbps
Auflösung (PiP): 480p / 23,976 fps / 16:9 / Advanced Profile 2

Der Transfer von TWILIGHT liegt im Seitenverhältnis 2,35:1 auf dieser Blu-ray Disc vor und macht einen wirklich hervorragenden Eindruck. Die Schärfe ist durchweg sehr hoch und zeigt viele feine Details sowie klare, nicht überschärfte Konturen. Sowohl Naheinstellungen als auch Totalen profitieren davon und ermöglichen ein knackiges Bild, das perfekten High Definition-Genuss produziert. Ermöglicht wird der Detailreichtum zudem durch den Verzicht auf irgendwelche Rauschfilter. Im Gegenzug ist eine leichte, unaufdringliche Körnung den ganzen Film über erkennbar. Die Kompression arbeitet zwar nicht mit einer überaus hohen Bitrate, leistet sich aber trotzdem keine erkennbaren Patzer in Form von Artefakten. Die Farben wurden extrem stark verfremdet. Den Tönen wurde die Sättigung entzogen und ein starker Blau-Grün-Filter sorgt für eine kühle, triste Optik. Die Kontrastbalance gestaltet sich entsprechend hart, aber ausgewogen. Helle Flächen überstrahlen nicht und das Schwarz erscheint stets tief und satt. Eine richtige Plastizität kann sich auf Grund der stilistischen Veränderungen an der Optik aber nicht einstellen. Schmutz oder analoge Defekte findet man auf der Vorlage weiterhin nirgends.

Untertitel sind in Deutsch vorhanden. Auch der Audiokommentar von Regisseurin Catherine Hardwicke sowie den Darstellern Robert Pattinson sowie Kristen Stewart wurde ins Deutsche übersetzt. Das Trio erzählt viel von den Dreharbeiten, wie bestimmte Dinge realisiert wurden und sind allgemein in guter Stimmung. Das Making Of ist in sieben Teile gesplittet und lässt sich wahlweise zusammenhängend, einzeln oder per Bild-in-Bild-Verfahren anschauen. Mit insgesamt 55 Minuten können auch viele Detailinformationen zur Entstehung von TWILIGHT vermittelt werden. Es wird also nicht nur werbewirksam an der Oberfläche gekratzt und in den vielen Interviews sowie Ausschnitten vom Set lassen sich interessante Details herauslesen. Danach folgen fünf erweiterte Szenen mit einer Laufzeit von knapp zehn Minuten, welche von Catherine Hardwicke eingeleitet werden, gefolgt von fünf entfernten Szenen, ebenfalls mit Einleitung sowie sechs Minuten Länge. Für zusätzliche Informationen kann man sich die Sequenzen durchaus einmal anschauen. Wirkliche neue Erkenntnisse oder Aspekte bieten sie jedoch nicht.

Weiter geht es mit dem Phänomen ComicCon. Wir sehen Cast, Autorin und Crew 13 Minuten bei einer Pressekonferenz mit lauter kreischenden Teenies zwischen 12 und 18 Jahren, die den Personen auf der Bühne Fragen stellen dürfen. Das letzte Drittel des Features stellt dann ein kurzes Promo-Making-Of mit Werbecharakter dar. In \"Zu Edward werden\" dreht sich anschließend alles um den gleichnamigen Charakter. Acht Minuten lang wird der Filmcharakter analysiert und Robert Pattinson erklärt, wie er den Charakter spielen wollte. Das gleiche bekommt man beim nächsten Menüpunkt namens \"Zu Bella werden\" in sechs Minuten in Bezug auf Kristen Stewarts Charakter Bella zu sehen. Der Herzschlag von TWILIGHT ist die Musik, wie uns in diesem Beitrag verdeutlicht werden soll. Entsprechend folgen dann vier Musikvideos zu Stücken aus dem Film, teilweise mit Einleitung der Regisseurin.

Catherine Hardwickes Vampire Kiss-Montage ist ein simpler Zusammenschnitt aller Beiß-Szenen aus dem Film, während die 24-minütige Unterhaltung mit Autorin Stephenie Meyer Interessantes über ihren Werdegang, ihre Arbeit und natürlich TWILIGHT in Buch- und Filmform preis gibt. Zum Abschluss gibt es noch drei Trailer, vier Teaser sowie eine allgemeine Trailershow zum Programm von Concorde zu sehen. Die BD-Live-Inhalte bestehen momentan noch aus Schauplätzen in Forks, dem Wetter in Forks, einem Vampir-Test sowie dem möglichen Download des Teasers zum Sequel NEW MOON.

Verfügbare Tonspuren:

Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1 / 48 kHz / 2058 kbps / 16-bit (DTS Core: 5.1 / 48 kHz / 1509 kbps / 16-bit)
Deutsch: DTS-HD Master Audio 5.1 / 48 kHz / 2077 kbps / 16-bit (DTS Core: 5.1 / 48 kHz / 1509 kbps / 16-bit)
Englisch: Dolby Digital Audio 2.0 / 48 kHz / 224 kbps (Kommentar)
Englisch: DTS Express 2.0 / 48 kHz / 192 kbps / 16-bit (PiP)

Die zwei DTS-HD Master Audio 5.1-Mixe wurden sorgfältig abgemischt und entfalten vor allem in den (wenigen) Actionszenen eine sehr gute Räumlichkeit mit feinen Effekten von hinten. Meistens jedoch geht es in TWILIGHT eher gemächlich zu Werke und hier dominiert dann eindeutig die Front das geschehen. Bis auf kleinere Umgebungsgeräusche oder die Musik kommt dann wenig von hinten. Dafür werden deutlich ortbare Stereoaktivitäten geboten, welche die vorderen Lautsprecher überzeugend ausfüllen. Dasselbe gilt für den Tiefenbasseinsatz, welcher ebenfalls nur in den Szenen mit mehr Trubel auf dem Schirm zum Einsatz kommt - dann aber richtig und mit viel Druck. Die Dialoge wurden sehr gut sowie natürlich in die Tracks integriert, was auch für die gelungene deutsche Synchronisation gilt. Der Klang wirkt durchweg eher mittig und die Höhen werden nicht optimal aufgelöst, sondern klingen eher realistischer. Dieser Eindruck passt sich jedoch dem Stil des Films an. Eine Brachialdynamik würde hier nicht passen.

TWILIGHT - BIS(S) ZUM MORGENGRAUEN ist die Verfilmung des Erfolgs-Jugendromans von Autorin Stephenie Meyer. Die Literaturvorlage erschien im Jahr 2005 und hat bereits drei Nachfolger erhalten. Für die Verfilmung des ersten Buches wurde Catherine Hardwicke (THIRTEEN) verpflichtet, die bereits über große Erfahrung bei der Verfilmung von Jugend-Dramen verfügt. TWILIGHT unterscheidet sich von ihren bisherigen Arbeiten im wesentlichen dadurch, dass es sich hier um einen Konflikt zwischen Menschen und Vampiren handelt. Die 17-jährige Bella Swan (Kristen Stewart, PANIC ROOM) zieht zu ihrem Vater in das abgeschiedene Bergstädtchen Forks an der Pazifikküste des US-Bundesstaats Washington. Dort herrscht chronisch schlechtes Wetter - ideal für einen sonnenallergischen, aber vegetarischen Vampir-Clan. An der örtlichen High-School lernt Bella den vermeintlich gleichaltrigen Edward kennen, der jedoch alsbald außergewöhnliche Fähigkeiten offenbart und sich damit als Vampir outet. Doch die Liebe der beiden überwindet die Grenzen der unterschiedlichen Existenzen, beschwört damit aber auch allerhand Gefahren herauf, als ein Clan von bösen, blutdurstigen Vampiren in Forks Station macht.

Regisseurin Catherine Hardwicke inszeniert TWILIGHT als klassisches Romeo & Julia-Szenario: Eine Liebe, die eigentlich keine Chance hat und allerhand Bedrohungen ausgesetzt ist. Der Film bietet nicht viel Action, aber eine tolle handwerkliche Umsetzung mit überzeugender Kameraarbeit und optischen Finessen, welche eine dichte Atmosphäre erzeugen können. Als interessant gestaltet sich die Einführung des Zuschauers in das moderne Leben der Vampire und die schwungvoll inszenierten Action-Sequenzen gegen Ende entschädigen dann auch für die eine oder andere Länge zuvor. Die Darsteller spielen allesamt exzellent. Neben Kristen Stewart und Robert Pattinson geben sich weitere bekannte Mimen wie Nikki Reed oder Sarah Clarke aus 24 die Ehre. Insgesamt bekommt man mit TWILIGHT - BISS ZUM MORGENGRAUEN eine optisch stimmige Vampir-Romanze zu sehen, welche vor allem Teenager anspricht.

Die Blu-ray Disc zum Film kommt von Concorde und bietet sehr gute Werte bei Bild und Ton. Das Bonusmaterial ist üppig und informativ.

Produktdetails

Medium Blu-ray
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 12 Jahren
Erscheinungsdatum 10.06.2009
Regisseur Cathrine Hardwicke
Sprache Deutsch, Englisch (Untertitel: Deutsch)
EAN 4010324037282
Genre Action/Fantasy
Studio Concorde
Originaltitel Twilight
Spieldauer 122 Minuten
Bildformat HD (1080p), Widescreen (2,35:1)
Tonformat Englisch: DTS HD Master Audio 5.1, Deutsch: DTS HD Master Audio 5.1
Produktionsjahr 2008

Weitere Serientitel zu Bis(s)-Saga

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
61 Bewertungen
Übersicht
36
10
6
4
5

Nicht wirklich das was gehofft hatte
von einer Kundin/einem Kunden aus Wachtberg am 21.01.2018
Bewertet: Medium: DVD

Am Anfang fand ich die Story noch ganz gut. Doch am Ende ging es nur noch um den tollen Supervampir und das kleine Mädchen was gerettet werden muss. Im großen und ganzen ist die Story ja nicht wirklich ,,schlecht" dennoch hätte ich etwas mit einer stärkeren weiblichen Rolle erwartet. Twilight vermittelt dadurch ziemlich das Bild... Am Anfang fand ich die Story noch ganz gut. Doch am Ende ging es nur noch um den tollen Supervampir und das kleine Mädchen was gerettet werden muss. Im großen und ganzen ist die Story ja nicht wirklich ,,schlecht" dennoch hätte ich etwas mit einer stärkeren weiblichen Rolle erwartet. Twilight vermittelt dadurch ziemlich das Bild das die Männer stark sind und die schwachen wehrlosen Frauen beschützen müssen.

Hat dieses Buch nicht fast jede Frau / Jugendliche gelesen?
von Lesebegeisterte am 04.10.2015
Bewertet: Medium: DVD

Herrlich romantischer und spannender Vampirroman! Man liest und liest und schnell ist das Buch auch schon zu Ende.. Möchte nicht jeder so einen Vampir zu Hause haben?

Dämmerung
von Tautröpfchen am 23.11.2014
Bewertet: Medium: DVD

Mit "Twilight" beginnt das Abenteuer! Und das nicht nur für Bella, die sich im ersten Teil der Saga nicht nur an ein neues Umfeld, ein anderes Klima und neue Menschen gewöhnen muss, sondern auch mit der Tatsache, dass sie sich zum schönsten Kerl der Schule hingezogen fühlt, der aber leider nicht ganz lebendig ist. Auch als Zus... Mit "Twilight" beginnt das Abenteuer! Und das nicht nur für Bella, die sich im ersten Teil der Saga nicht nur an ein neues Umfeld, ein anderes Klima und neue Menschen gewöhnen muss, sondern auch mit der Tatsache, dass sie sich zum schönsten Kerl der Schule hingezogen fühlt, der aber leider nicht ganz lebendig ist. Auch als Zuschauer hat man sich an vieles zu gewöhnen, sei es nun die Tatsache, dass Vampire in der Sonne zwar nicht zu Staub zerfallen sondern glitzern oder aber an Taylor Lautner mit einer unmöglichen Frisur. Alles in allem haben wir es hier allerdings mit dem Beginn einer schönen Liebesgeschichte zu tun, die mit großartigen Schauspielern besetzt ist und wirklich tolle Spezialeffekte vorzuweisen hat. Das ist, im wahrsten Sinne des Wortes, schon mal ein Anfang.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1