Der Schatten des Windes

Hörspiel

Fischer Taschenbibliothek Band 51298

Carlos Ruiz Zafón

(54)
Hörbuch (CD)
Hörbuch (CD)
8,99
bisher 9,99
Sie sparen : 10  %
8,99
bisher 9,99

Sie sparen:  10 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

12,00 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

13,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch

ab 8,17 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Unaussprechliche Geheimnisse, unglückliche Lieben und dramatische Schicksale vor dem Hintergrund des Barcelona der 50er Jahre: Zu spanischen Klängen und dem Gemurmel der nächtlichen Großstadt entführt das Hörspiel in die geheimnisvolle Welt der Bibliotheken und vergessenen Bücher. Auf der Suche nach Julián Carax, dem geheimnisumwitterten Autor, verlieren sich die Schritte Daniels im undurchschaubaren Labyrinth der verwinkelten Gassen und verlassenen Paläste. Und nur eines ist sicher: Diese Geschichte wird nicht nur Daniel ein Leben lang begleiten ...

Das Stimmengewirr von Barcelona, das gedämpfte Raunen der Bibliotheken und die Stimmen schöner Frauen werden zum Hörerlebnis. Mit Matthias Schweighöfer als Daniel und Erzähler, Michael Habeck als Fermin Romero de Torres, Sylvester Groth als Julián Carax und Laín Coubert und vielen anderen.

(2 CDs, Laufzeit: 2h 34)

"Bestens geeignet für einen späten Sonntagabend auf dem Sofa."

Zafón, Carlos Ruiz
Carlos Ruiz Zafón wurde in Spanien einhellig als die literarische Sensation des Jahres 2002 gefeiert. Mit seinem Roman "La sombra del viento" (dt. "Der Schatten des Windes") katapultierte er sich an die Spitze der Bestseller-Listen. Der Autor, geboren am 25. September 1964 in Barcelona, besuchte die Jesuitenschule Sarrià. Dieses gotische Schloß in seiner Geburtsstadt, mit Türmen und geheimen Gängen, regte seine kindliche Phantasie und die Lust aufs Geschichtenerzählen an. Beruflich war er später zunächst in einer Werbeagentur tätig. 1993 erhielt der damals 29jährige für seinen ersten Roman "El príncipe de la niebla" (dt. "Der Fürst des Nebels", 1996) einen Jugendliteraturpreis und hat seitdem die Romane "El palacio de la medianoche", "Las luces de septiembre" und "Marina" veröffentlicht. Seit 1994 lebt er in Los Angeles, arbeitet als Drehbuchautor und schreibt für die spanischen Tageszeitungen El País und La Vanguardia.

Zylka, Martin
Martin Zylka wurde 1970 im Rheinland geboren, wo er auch Geschichte, Kunstgeschichte und Philosophie studiert hat. Seit 1999 ist er als Regisseur fürs Radio tätig, vor allem für den WDR, wo er zahlreiche Hörspiele und Feature realisiert hat. Für seine Arbeiten erhielt er viele Auszeichnungen, darunter den "Kurt-Magnus-Preis", den Hörkules für den Schatten des Windes von Carlos Ruiz Zafon, zuletzt den "Robert Geisendörfer Preis" 2015 für Nicht genug von Chris Ohnemus. Martin Zylka lebt mit seiner Familie in Köln, wo sich seine drei Kinder auch immer über die Kinderhörspiele freuen.

Schweighöfer, Matthias
Matthias Schweighöfer, geboren 1981 in Anklam, gilt heute als einer der prägenden deutschen Schauspieler seiner Generation. Einem breiten Publikum wurde er durch seine ebenso erfrischende wie berührende Darstellung in "Soloalbum" (2003) nach dem gleichnamigen Roman von Benjamin von Stuckrad-Barre bekannt. Es folgten große Rollen in Kino- und Fernsehproduktionen wie "Kammerflimmern" (2004), "Schiller" (2005), "Kleinohrhasen" (2007), "Der Rote Baron" (2008) und "Friendship!" (2010), in denen sich Schweighöfer mit beeindruckender Konstanz vom hoffnungsvollen Nachwuchstaltent zu einer festen Größe im deutschen Schauspielbetrieb entwickeln konnte. Für seine schauspielerische Leistung bereits vielfach ausgezeichnet hat sich Schweighöfer mit "What a Man" (2011) nun auch erstmals als Regisseur einen Namen gemacht. Seine Stimme ist u.a. in dem Hörspiel "Der Schatten des Windes" von Carlos Ruiz Zafón und in der Lesung "Slam" von Nick Hornby zu hören.

Habeck, Michael
Michael Habeck hatte nach seiner Ausbildung an der Schauspielschule Ruth von Zerboni in München Engagements an verschiedenen deutschen Bühnen, u. a. an den Münchener Kammerspielen, bei den Ruhrfestspielen Recklinghausen und am Münchner Volkstheater. Dem breiten Publikum bekannt ist er aus zahlreichen TV-Produktionen wie 'Tatort', 'Der Ermittler' und 'Forsthaus Falkenau', aber auch aus internationalen Produktionen wie z. B. 'Der Name der Rose' und 'The Bourne Identity'. Als Synchronsprecher lieh er u. a. Danny De Vito, Oliver Hardy und dem Flintstone Barny Geröllheimer seine Stimme. Er verstarb im Februar 2011.

Groth, Sylvester
Sylvester Groth ist ausgebildeter Schauspieler und Tenor. Er arbeitet für Theater, Kino, TV und im Bereich Hörspiel und Hörbuch. Zuletzt sah man ihn in Quentin Tarantinos "Inglorious Basterds" als Goebbels. Im WDR Hörspiel zu Stieg Larssons "Verblendung" spricht er Mikael Blomkvist.

Produktdetails

Verkaufsrang 4345
Medium CD
Sprecher Matthias Schweighöfer, Michael Habeck, Sylvester Groth
Spieldauer 154 Minuten
Erscheinungsdatum 16.10.2009
Verlag Der Hörverlag
Hörtyp Lesung
Sprache Deutsch
EAN 9783867174077

Weitere Bände von Fischer Taschenbibliothek

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
54 Bewertungen
Übersicht
50
1
1
1
1

Ein Märchen ist ein Krimi ist ein Märchen
von einer Kundin/einem Kunden aus Trimbach am 15.11.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Eine grossartige Sprache trägt einen über ein Meer von Geheimnissen und Menschlichkeit verschiedenster coleur. Ein Geschichtenerzähler ist er dieser Carlos Ruiz Zafón, einer als ob er selbst einem Märchen entsprungen wäre nur um uns an der Hand zu nehmen um uns zu entführen. Für Menschen mit Neugierde, Fantasie, Mut und guten N... Eine grossartige Sprache trägt einen über ein Meer von Geheimnissen und Menschlichkeit verschiedenster coleur. Ein Geschichtenerzähler ist er dieser Carlos Ruiz Zafón, einer als ob er selbst einem Märchen entsprungen wäre nur um uns an der Hand zu nehmen um uns zu entführen. Für Menschen mit Neugierde, Fantasie, Mut und guten Nerven.

Großartig, Wortgewandt, Fesselnd
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 08.10.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Es geht um dramatische Schicksale, unaussprechliche Geheimnisse und unglückliche Lieben im Barcelona der 50er Jahre. Die Geschichte geht los, als der Jugendliche Daniel von seinem Vater den geheimen Friedhof der vergessen Bücher gezeigt bekommt, Daniel sucht sich das Buch “der Schatten des Windes” von Julian Carax aus. Er ist s... Es geht um dramatische Schicksale, unaussprechliche Geheimnisse und unglückliche Lieben im Barcelona der 50er Jahre. Die Geschichte geht los, als der Jugendliche Daniel von seinem Vater den geheimen Friedhof der vergessen Bücher gezeigt bekommt, Daniel sucht sich das Buch “der Schatten des Windes” von Julian Carax aus. Er ist so begeistert von dem Buch, das er alle Werke von dem Autor lesen will. Seine Reise in die Vergangenheit des Mysteriösen Carax beginnt. Zafón meistert eine außergewöhnliche Gratwanderung zwischen Historischem Roman, Krimi, Abenteuer, Liebesgeschichte und Fantasie. Man kann die Geschichte schwer zusammenfassen, aber es gibt so viele große Emotionen, verpasste Chancen, Witz und Romantik. Der Schreibstil ist wirklich der Wahnsinn, wunderbare Metaphern und Charaktere die so schrullig, liebenswert und skurril sind.

Einzigartig und von bildgewaltigem Schreibstil
von hapedah am 06.10.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Daniel Sempere wächst allein mit seinem Vater in dessen Buchhandlung auf, die Mutter ist schon früh verstorben. Als der Junge zehn Jahre alt ist, nimmt ihn sein Vater mit zum "Friedhof der vergessenen Bücher", wo sich Daniel ein Buch aussuchen soll, für das er dann die Verantwortung übernimmt. Daniel wählt "Der Schatten des Wind... Daniel Sempere wächst allein mit seinem Vater in dessen Buchhandlung auf, die Mutter ist schon früh verstorben. Als der Junge zehn Jahre alt ist, nimmt ihn sein Vater mit zum "Friedhof der vergessenen Bücher", wo sich Daniel ein Buch aussuchen soll, für das er dann die Verantwortung übernimmt. Daniel wählt "Der Schatten des Windes" von Julián Carax aus, das ihn fortan nicht mehr los lässt. Über Jahre hinweg sucht Daniel nach Spuren des mysteriösen Autors, so intensiv, dass es scheint, ein Teil von Juliáns Geschichte würde sich in Daniels Leben wiederholen. "Der Schatten des Windes" von Carlos Ruiz Zafón ist das erste von vier Büchern, deren Handlung sich um den Friedhof der vergessenen Bücher bewegt. Für mich war es das erste Werk des Autors und es hat mich regelrecht überwältigt. Der Schreibstil Zafóns ist unvergleichlich, voller Poesie, Wortgewalt und stellenweise auch unerwartetem Humor, der mich mehr als einmal laut auflachen ließ. Die Atmosphäre hat mich beim Lesen in das Barcelona kurz nach dem zweiten Weltkrieg versetzt, wie Daniel von Carax´ Werk, war auch ich von Zafóns Roman regelrecht besessen und wollte den E-Reader kaum aus der Hand legen. Neben Daniel sind auch andere Figuren so bildgewaltig und plastisch dargestellt, dass die Geschichte beinahe wie ein Kinofilm vor meinem geistigen Auge abgelaufen ist. Dabei hat sich die Spannung im Verlauf der Handlung immer weiter gesteigert, dennoch fände ich es schwer, für dieses Buch eine Kategorie zu finden. Es ist vielschichtig und lässt sich nicht auf ein einziges Genre reduzieren. Carlos Ruiz Zafón hat mich mit "Der Schatten des Windes" fasziniert und begeistert und ich habe immer noch das Gefühl, nicht genügend Worte zu finden, die diesem Roman und seinem begabten Autor gerecht werden. Lest das Buch unbedingt und lasst euch selbst von Zafóns wunderbarer Schreibweise bezaubern! Fazit: Dieses Buch lässt sich mit nichts vergleichen, das ich bisher gelesen habe, es ist von bildgewaltiger und blumiger Sprache geprägt und hat mich nicht mehr los gelassen. Für diese Geschichte gebe ich eine unbedingte Leseempfehlung.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Der Schatten des Windes

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
    • Der Schatten des Windes
    1. Der Schatten des Windes