Goethe und Schiller. Geschichte einer Freundschaft

Geschichte einer Freundschaft

Rüdiger Safranski

(6)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
23,00
23,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

9,99 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

23,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen
  • Goethe und Schiller. Geschichte einer Freundschaft

    ePUB (Hanser)

    Sofort per Download lieferbar

    9,99 €

    ePUB (Hanser)

Beschreibung

Ihre Freundschaft ist eine Sternstunde des deutschen Geistes: Friedrich Schiller bringt seine Dramen mit Goethes Hilfe auf die Bühne. Johann Wolfgang von Goethe erlebt durch Schiller in Weimar seine zweite Jugend. Dennoch ist ihre gemeinsame Geschichte nicht frei von Konflikten: etwa Schillers Neid auf den bewunderten Goethe oder Goethes Angst vor dem Aufstieg Schillers. Trotz aller Gegensätze lernte Schiller in der Freundschaft, "dass es dem Vortrefflichen gegenüber keine Freiheit gibt als die Liebe". Und jeder der beiden sagte vom anderen: er sei ihm der wichtigste Mensch gewesen. Rüdiger Safranskis Buch ist die spannend erzählte Biographie dieser für die Dichtung in Deutschland so wichtigen Begegnung.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 343
Erscheinungsdatum 17.08.2009
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-446-23326-3
Verlag Hanser, Carl
Maße (L/B/H) 22/15/3,2 cm
Gewicht 579 g
Auflage 13. Auflage
Verkaufsrang 142609

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
5
1
0
0
0

eine Freundschaft?!
von Fl. Kluge aus Wolfenbüttel am 16.12.2011

Rüdiger Safranski beschreibt in seinem Buch "Goethe & Schiller - Geschichte einer Freundschaft" äußerst lesenswert, wie fruchtbar die Freunschaft dieser beiden wohl "größten" deutschen Dichter zueinander war. Der Autor beschreibt sehr anschaulich was diese beiden sehr "starken" unterschiedlichen Charaktere voneinander trennte un... Rüdiger Safranski beschreibt in seinem Buch "Goethe & Schiller - Geschichte einer Freundschaft" äußerst lesenswert, wie fruchtbar die Freunschaft dieser beiden wohl "größten" deutschen Dichter zueinander war. Der Autor beschreibt sehr anschaulich was diese beiden sehr "starken" unterschiedlichen Charaktere voneinander trennte und vereinte. Er beschreibt, wie aus einem schwierigen Start der beiden, aus der alles andere als Freunschaft spricht, sich mit der Zeit in eine Freundschaft wandelt, die ein Leben lang anhalten wird. Herr Safranski berichtet davon, wie sie sich gegenseitig in und an ihren Arbeiten unterstützten, wie sie sich halfen und jeder auf seiner Weise von dieser Freundschaft partizipierten, die nicht nur auf die Arbeit beschränkt war, sondern auch im privaten Bereich stattfand. Wahre Freundschaft ist nur sehr schwer zu finden, hier hat sie stattgefunden. Für mich eines der besten, wenn nicht sogar das beste Buch, was Rüdiger Safranski geschrieben hat.

Für anspruchsvolle Freunde der klassischen Zeit
von Katharina Boos aus Mannheim am 23.02.2010

Eine Freundschaft, die über alles hinaus ging! Ein wunderbares Buch über die wohl größte Freundschaft, die Inspiration weckte, Freud und Leid mit sich brachte und viele Jahre später für ein unvergleichliches Lesevergnügen sorgt. Von diesem Buch zehrt man noch, wenn es längst schon wieder im Bücherregal steht. Biografische und... Eine Freundschaft, die über alles hinaus ging! Ein wunderbares Buch über die wohl größte Freundschaft, die Inspiration weckte, Freud und Leid mit sich brachte und viele Jahre später für ein unvergleichliches Lesevergnügen sorgt. Von diesem Buch zehrt man noch, wenn es längst schon wieder im Bücherregal steht. Biografische und philosophische Passagen wechseln sich kurzweilig ab und bereichern nebenbei den Zitatenschatz. Und wie berührt ist man im letzten Kapitel, wenn man von Goethes Reaktion auf den Tod seines besten und treuesten Gefährten liest...

Freundschaft oder Zweckgemeinschaft
von Anne Granzow aus Aarau am 16.12.2009

Goethe und Schiller....die Gemüter sind sich bis heute uneinig, ob es angemessen ist, von Freundschaft zwischen den beiden Dichtern zu sprechen. Sicher ist, dass sie sich nahe standen. Dichterisch. Beiden war die Meinung des jeweils Anderen wichtig. Aber Freundschaft? Hatte Goethe wirkliche Freunde? Und wenn ja, gehörte Schiller... Goethe und Schiller....die Gemüter sind sich bis heute uneinig, ob es angemessen ist, von Freundschaft zwischen den beiden Dichtern zu sprechen. Sicher ist, dass sie sich nahe standen. Dichterisch. Beiden war die Meinung des jeweils Anderen wichtig. Aber Freundschaft? Hatte Goethe wirkliche Freunde? Und wenn ja, gehörte Schiller zu diesem Kreis? Rüdiger Safranski versucht in seinem Buch Klarheit zu verschaffen und Antwort auf diese Fragen zu finden. Er erzählt anschaulich, was das besondere Verhältnis der beiden Dichter ausmachte und auf welcher Ebene sie sich begegneten. Eins gelingt ihm auf jeden Fall: beide Dichter unabhängig voneinander objektiv zu bewerten. Ein durchaus gelungenes Buch, an dessen Ende man sich jedoch selber fragen sollte: Freundschaft oder Zweckgemeinschaft????

  • Artikelbild-0
  • Goethe und Schiller. Geschichte einer Freundschaft

    1. Goethe und Schiller. Geschichte einer Freundschaft