Wir haben fast alles falsch gemacht

Die letzten Tage der DDR

Frank Sieren, Günter Schabowski

(1)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
19,90
19,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Beschreibung

Mauerfall und Grenzöffnung - der Mann, der am 9. November 1989 dieses historische Ereignis mit einer beiläufigen Bemerkung auslöste, rollt die Geschehnisse der letzten Tage der DDR noch einmal auf. Günter Schabowski gehörte damals zum innersten Zirkel der Macht. Deutlicher und früher als alle anderen SED-Funktionäre hat er jedoch öffentlich mit seiner Vergangenheit gebrochen und sich zu Mitverantwortung und moralischer Schuld bekannt.

Schonungslos offen berichtet er im Gespräch mit Frank Sieren, wie engstirnig, bürokratisch und unprofessionell die DDR-Führungsriege dachte und handelte, und welch abgrundtiefe Distanz zwischen Regierenden und Bürgern bestand. Die unsentimentale Bilanz eines Mannes, der klar formuliert, warum der Traum vom Sozialismus scheiterte, und gleichzeitig mit dem scharfen Blick des Außenseiters die Schwächen der westdeutschen Demokratie offenlegt.

Wenn Sie Frank Sieren als Redner buchen möchten, kontaktieren Sie bitte die Econ Referenten-Agentur. Für alle weiteren Anfragen wenden Sie sich bitte an unser Veranstaltungsteam oder die Presseabteilung.

Frank Sieren, Jahrgang 1967, Asienkolumnist des Handelsblatts und Zeit-Autor, lebt seit über 15 Jahren in China. Er ist Autor von »Der China Code« (2004) und »Der China Schock« (2008), die beide lange auf Platz 1 der Wirtschaftsbestellerlisten standen.Wenn Sie Frank Sieren als Redner buchen möchten, kontaktieren Sie bitte die Econ Referenten-Agentur. Für alle weiteren Anfragen wenden Sie sich bitte an unser Veranstaltungsteam oder die Presseabteilung.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 288
Erscheinungsdatum 27.02.2009
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-430-30021-6
Verlag Econ Verlag
Maße (L/B/H) 21,9/14,9/3,5 cm
Gewicht 564 g
Abbildungen ,. mit 8 Fotostaf. 22 cm
Auflage 6. Auflage

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
0
1
0
0

Abrechnung
von A.R. aus Freital am 05.07.2009

Schabowski antwortet auf die Fragen eines weit von Deutschland lebenden jungen Autors mit manchmal schwerverständlichen Begriffen und versucht sich damit reinzuwaschen aus seiner Vergangenheit. Er spricht von Fehlern im System und läßt an der SED, seiner Partei, keinen guten Fetzen übrig. Aber warum? Gäbe es die DDR heute noch, ... Schabowski antwortet auf die Fragen eines weit von Deutschland lebenden jungen Autors mit manchmal schwerverständlichen Begriffen und versucht sich damit reinzuwaschen aus seiner Vergangenheit. Er spricht von Fehlern im System und läßt an der SED, seiner Partei, keinen guten Fetzen übrig. Aber warum? Gäbe es die DDR heute noch, in welcher Form auch immer, wäre er sicher noch in führender Position. Sicherlich gab es einige Ungereimtheiten in der DDR und viele haben sich vom goldenen Westen blenden lassen. Die Zusammenführung zweier verschiedener Systeme ging zu schnell. Aber die Menschen im Osten wollten es so und brauchen sich nicht heute in der Schlange vorm Arbeitsamt über das bestehende System aufzuregen. Ansonsten geben die Ausführungen von Herrn Schabowski einigen Aufschluss über die Ereignisse der letzten Tage aber ich hätte mir mehr Standhaftigkeit und Mut von ihm gewünscht.


  • Artikelbild-0