Handbuch der Handlesekunst

Eine kurze übersichtliche Zusammenstellung für Chiromanten - Die Deutung der Handformen und Handfläche

Gustav W. Gessmann

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,90
12,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

"Die Hand ist das Organ der Organe, das Instrument der Instrumente am menschlichen Körper." Gallus
"Es liegt doch auf der Hand…" Wer kennt diesen Ausspruch nicht? Und jeder hat die eigene Hand mit ihren komplexen Linien schon einmal genauer betrachtet. Aber was bedeuten diese Linien? Was sagen sie über Charakter, Schicksal, Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft eines Menschen aus?
Gustav W. Gessmann war Offizier des Danilo-Ordens (gegründet 1853) und stellte mit diesem Werk eine kurze Übersicht der von Chiromanten für die Deutung der Handformen aufgestellten Lehren zusammen.
Die Chirosophie, die "Wissenschaft von der Hand", beschäftigt sich mit der Bedeutung der Handform und der auf der Handfläche befindlichen Zeichen.
Die Anwendung der aus Handform und Handfläche genommenen Daten zu Prophezeiungen hinsichtlich zukünftiger Lebensereignisse des betreffenden Menschen wird Chiromantie, die "Handwahrsagekunst", genannt. Diese ist von uraltem Ursprung und mindestens so alt wie die Astrologie.
Selbst in den Gesetzbüchern Mosis sind bezügliche Andeutungen zu finden. Und auch von Aristoteles wird berichtet, dass er auf einem Altar, welcher dem Hermes geweiht war, eine in goldenen Lettern geschriebene Abhandlung über diese Wissenschaft aufgefunden hat.
Dieses Buch ist genau das Richtige, wenn Sie sich selbst, aber auch andere Menschen besser kennen lernen wollen!

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 88
Altersempfehlung ab 16 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 01.09.2008
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-89094-577-4
Verlag Bohmeier, J
Maße (L/B/H) 21/14,8/0,8 cm
Gewicht 131 g
Abbildungen mehrere schwarz-weiss Fotos und Zeichnungen
Auflage 1. Auflage
Verkaufsrang 143999

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0
  • Vorwort zur ersten Auflage
    Vorwort zur zweiten und dritten Auflage
    Vorwort zur vierten Auflage
    Einleitung
    I. Teil Die Chirognomie - die Lehre von den Handformen
    A. Von den Händen im Allgemeinen
    B. Der Handrumpf
    C. Die Finger
    1. Der spatelförmige Finger
    2. Der eckige Finger
    3. Der konische Finger
    Rückblick
    D. Der Daumen
    Die Stellung der Astrologie in der Handlesekunst
    Die astralen Kräfte
    E. Die Handtypen
    1. Die uranfängliche (elementare, breitflächige) Hand
    2. Die (schaufelförmige) Spatelhand
    3. Die künstlerische (konische, artistische) Hand
    4. Die nützliche (eckige) Hand
    5. Die philosophische Hand
    6. Die geistige (psychische) Hand
    7. Die gemischte Hand
    F. Von der weiblichen Hand
    Astrologie der Handformen
    Die Fingernägel
    II. Teil Die Palmistrie - die Lehre von den Zeichen in der Handfläche
    A. Allgemeines
    B. Die Handberge
    1. Der Venusberg
    2. Der Jupiterberg
    3. Der Saturnberg
    4. Der Sonnenberg
    5. Der Merkurberg
    6. Der Marsberg
    7. Der Mondberg
    Besonderes über die Handberge
    C. Die Linien der Hand
    1. Die Lebenslinie
    2. Die Schicksalslinie (Saturnlinie)
    3. Die Herzenslinie
    4: Die Kopflinie (Verstandeslinie)
    5. Die Gesundheitslinie (Leber- oder Magenlinie)
    6. Die Sonnenlinie
    7. Die Handgelenkslinie (Rascette)
    8. Der Venusgürtel
    Die Messung der Handlinien
    1. Messung der Lebenslinie
    2. Messung der Kopflinie
    3. Messung der Herzenslinie
    4. Messung der Schicksalslinie
    D. Die Figuren der Handfläche
    1. Das Viereck (Handtisch)
    2. Das große Triangel
    3. Das kleine Triangel
    4. Die Winkel des großen Triangels
    E. Besondere beeinflussende Zeichen
    Die chiromantische Praxis
    Quellenwerke