Alles Gold dieser Welt

Andre Bourvil, Philippe Noiret, Claude Rich, Colette Castel

Film (DVD)
Film (DVD)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Unbekannte Lieferzeit
Unbekannte Lieferzeit

Weitere Formate

Beschreibung

s/w In einem kleinen französischen Dorf soll nach dem Willen des Unternehmers Monsieur Hardy ein mondäner Kurort entstehen. Sein einziges Problem: Bauer Dumont sitzt auf dem Grundstück mit der notwendigen Quelle. Doch kurz vor Vertragsabschluss stirbt er. Jetzt setzt Hardy dem einfältigen Sohn zu, doch als der zur Unterschrift bereit ist, erfährt man von der Existenz eines zweiten Sohnes (nochmal Bourvil), der in Südamerika lebt und ebenfalls erbberechtigt ist. Monsieur Hardy dreht durch...

Das Bild liegt im originalen Format von 1,66:1 vor und das sogar anamorph. Die Qualität ist zwar nicht gerade überragend, aber zumindest brauchbar. Eine aufwendige Restaurierung hätte hier Wunder wirken können. So zeigt sich eine leichte Schwäche in der Schärfe und ein etwas zu steiler Kontrast. Es gibt ein leichtes Rauschen und das Bild ist übersät mit zahllosen Artefakten. Auch der Bildstand ist recht unruhig.

Die Extras bestehen aus dem Doku-Kurzfilm Mit Napoleon nach Paris (ca. 13 min) und einem Trailer. Der Kurzfilm ist scheinbar ein sogenannter „Kulturfilm“, wie sie früher vor den Hauptfilmen in den Kinos liefen, um die Vergnügungssteuer zu senken. Hier wird die „Route Napoleon“ entlanggefahren, vom Mittelmeer bis nach Paris, mit Halt in diversen Städten.

Beide Tonspuren liegen in DD 2.0 Mono vor. Die französische Originalfassung kann dabei leider nur mit festen, nicht ausblendbaren deutschen Untertiteln angesehen werden. Außerdem kann man deshalb auch während des Filmes nicht die Tonspur wechseln. Man muss jedes Mal erst umständlich zurück ins Menü. Die deutsche Synchronfassung rauscht und knistert etwas und die Dialoge weisen kleinere Unsauberkeiten auf, aber dies wirkt sich zumindest nicht auf die Verständlichkeit aus. Die Originalversion ist nicht nur leiser, sondern rauscht und knistert auch weniger. Dafür klingt der Ton aber auch merklich dumpfer. Sprachliche Unsauberkeiten in den Dialogen gibt es hier ebenfalls.

TOUT L’OR DU MONDE (Originaltitel; Frankreich/Italien, 1961) ist eines der letzten Werke von Regisseur René Clair (1898-1981). Er inszenierte eine, aus heutiger Sicht, etwas behäbige und irgendwie typisch französische Komödie, die reichlich albern und mit Slapstick daherkommt und deshalb auch angestaubt wirkt. Der Film ist, trotz solcher namhaften Nebenrollen wie Philippe Noiret, eine Ein-Mann-Show von Bourvil, dem französischen Komiker/Schauspieler, der hier gleich drei Rollen verkörpert. ALLES GOLD DIESER WELT kommt mit schlichter Botschaft vom einfachen Glück auf dem Lande daher, ist aber mit seinen Seitenhieben auf gierige Geschäftemacher aus der Großstadt viel zu harmlos. Der Film wirkt außerdem zu lang und hat zu wenig Tempo, so dass man schon die Zutaten mögen muss, um auf seine Kosten zu kommen.

Produktdetails

Medium DVD
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 6 Jahren
Erscheinungsdatum 03.07.2008
Regisseur Rene Clair
Sprache Deutsch, Französisch (Untertitel: Deutsch)
EAN 4020974165297
Genre Comedy
Studio POLAR Film + Medien
Originaltitel Tout l'or du monde
Spieldauer 90 Minuten
Bildformat 16:9 (1,66:1)
Tonformat Deutsch: DD 2.0 Mono, Französisch: DD 2.0 Mono
Verpackung Softbox im Schuber

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1