Warenkorb

Ausgebrannt

Thriller. Ausgezeichnet mit dem Kurd-Laßwitz-Preis, Bester Roman 2008

Die Menschheit vor ihrer größten Herausforderung: Das Ende des Erdölzeitalters steht bevor!

Als in Saudi-Arabien das größte Ölfeld der Welt versiegt, kommt es weltweit zu Unruhen. Bahnt sich tatsächlich das Ende unserer Zivilisation an?

Nur Markus Westermann glaubt an ein Wunder. Er glaubt eine Methode zu kennen, wie man noch Öl finden kann. Viel Öl. Doch der Schein trügt.

Packend erzählt Bestseller-Autor Andreas Eschbach in seinem Thriller Ausgebrannt eine Geschichte, in der die globalisierte Welt an ihrer Ressourcenknappheit zu scheitern droht.
Portrait
Andreas Eschbach, geboren 1959, studierte Luft- und Raumfahrttechnik und arbeitete zunächst als Softwareentwickler, bevor er sich ausschließlich der Schriftstellerei widmete. Er lebt als freier Schriftsteller mit seiner Frau an der französischen Atlantikküste.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 752
Erscheinungsdatum 16.09.2008
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-404-15923-9
Verlag Lübbe
Maße (L/B/H) 18,5/12,6/4,5 cm
Gewicht 468 g
Auflage 11. Auflage 2008
Verkaufsrang 11713
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,00
12,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Jetzt 5-fache Prämienmeilen für jeden vollen Euro sammeln



Kundenbewertungen

Durchschnitt
17 Bewertungen
Übersicht
9
6
2
0
0

Sehr interessant, sehr informativ, sehr spannend.
von kvel am 08.07.2015

Inhalt: Markus Westermann hat das Ziel in den USA seinen "amerikanischen Traum" zu verwirklichen, quasi vom "Angestellten zum Millionär". Zufällig treffen er und ein Mann namens "Block" aufeinander. Block behauptet eine bisher ungekannte Methode gefunden zu haben Öl zu finden - sehr viel Öl - und zwar auch an Stellen, die Fach... Inhalt: Markus Westermann hat das Ziel in den USA seinen "amerikanischen Traum" zu verwirklichen, quasi vom "Angestellten zum Millionär". Zufällig treffen er und ein Mann namens "Block" aufeinander. Block behauptet eine bisher ungekannte Methode gefunden zu haben Öl zu finden - sehr viel Öl - und zwar auch an Stellen, die Fachleute mit ihren bisherigen Methoden ausgeschlossen haben. Die Beiden tun sich zusammen. Als das bisher weltgrößte Ölfeld versiegt, hat dies allerdings gravierende Auswirkungen - auf alle. Meine Meinung: Aufgrund der vielen verschiedenen Erzählstränge und der vielen verschiedenen erzählten Zeiten, fand ich es schwer in die Erzählung hinein zu finden; aber ab ca. Seite 150 verstand ich so langsam die Zusammenhänge und ab da wurde es richtig spannend. Sehr gut fand ich die Ausführungen zu den geologischen und technischen Zusammenhänge wie man Öl findet und fördert. Und ebenfalls sehr, sehr gut gefallen haben mir die "Nebenschauplätze", in denen beschrieben wird, welche Ausprägungen der Ölmangel haben kann und dass manche Menschen die Situation zu ihrem Vorteil ausnutzen. Bspw. eine sektenähnliche Gemeinde, die ohne Kontakt zur Außenwelt lebt; aber nicht, weil es keine Verbindungen mehr geben würde, sondern weil diese absichtlich sabotiert wurden, um die Gemeinschaft manipulierbar und abhängig zu machen. Oder der überzeugende Anlageberater, der, jetzt da das Geld knapp und alles teuer geworden ist, seine Kunden zu Investitionen in vermeintlich gute Innovationen überredet. Ich vermute mal, dass der Roman eher der männlichen Leserschaft liegen würde, da das Technische, Wissenschaftliche mehr im Vordergrund steht; wenn also ein Leser eher an zwischenmenschlichen Themen interessiert ist, wird er bei diesem Roman evtl. nicht so ganz auf seine Kosten kommen. Fazit: Sehr interessant, sehr informativ, sehr spannend.

brennend heißes Thema
von einer Kundin/einem Kunden aus Mülheim an der Ruhr am 05.05.2013

wieder ein "Eschbach": gnadenlos sauber recherchiert, gut in den Zusammenhang gebracht und spannend geschrieben. Man möchte das Buch in einem durchlesen;- nach einer Unterbrechung kommt man jedoch flott wieder in die Geschichte. Ein Thema, über das wir irgendwann einmal sprechen müssen. Und das, in nicht allzu ferner Zukunft.

Spannender Ökothriller
von Günther Kaufmann aus Gainfarn am 31.03.2012

Ausgebrannt ist ein sehr spannender Roman der neben der eigentlichen Romanhandlung sehr viel Information liefert über die Ölproduktion, Markwitschaft, Politik und auch ein Stück Geschichte. Obwohl mir noch ca. 150 Seiten fehlen und ich den Schluss noch nicht kenne finde ich das Buch sehr gelungen. Auch wenn einige Rezensenten sc... Ausgebrannt ist ein sehr spannender Roman der neben der eigentlichen Romanhandlung sehr viel Information liefert über die Ölproduktion, Markwitschaft, Politik und auch ein Stück Geschichte. Obwohl mir noch ca. 150 Seiten fehlen und ich den Schluss noch nicht kenne finde ich das Buch sehr gelungen. Auch wenn einige Rezensenten schreiben, dass der Schluss nicht so gut ist , finde ich das Buch absolut lesenswert, da wir einen Ausblick auf das nahende Ende des Ölzeitalters bekommen der sehr zum Nachdenken anregt.


FAQ