Der Campus

Heiner Lauterbach, Barbara Rudnik, Armin Rohde, Axel Milberg, Sibylle Canonica

(1)
Film (DVD)
Film (DVD)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Lieferbar in 3 - 5 Tagen
Lieferbar in 3 - 5 Tagen

Weitere Formate

Beschreibung

Der Vorzeigeprofessor Hanno Hackmann sammelt berufliche Auszeichnungen wie andere Briefmarken. Als er für den Posten des Universitätspräsidenten kandidiert, trennt er sich von seiner hübschen Geliebten Babsi. Beide lieben sich ein letztes Mal wild und leidenschaftlich in seinem Arbeitszimmer. Hanno sieht darin nicht mehr als ein angemessenes Ende der äußerst erotischen Affäre mit seiner Studentin. Doch kurz darauf kursieren Gerüchte, dass eine Studentin von Professor Hanno Hackmann vergewaltigt worden sei. Dieses Ereignis kommt der sensationsgierigen Presse und einigen seiner machthungrigen Kollegen natürlich sehr gelegen...

Sönke Wortmann, geboren 1959, spielte im Mittelfeld der ruhmreichen Spielvereinigung Erkenschwick und bei Westfalia Herne. Als Drehbuchautor, Regisseur und Produzent, ist er u.a. mit seinen Filmen »Kleine Haie« und »Der bewegte Mann« bekannt geworden. Er wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, darunter der Deutsche Filmpreis für den besten Film und die beste Regie. 2003 feierte er mit »Das Wunder von Bern« einen großen Kinoerfolg.

Heiner Lauterbach, 1953 in Köln geboren, ist einer der berühmtesten deutschen Schauspieler. Nach seiner Schauspielausbildung und diversen Theater-Engagements gelang ihm 1985 mit der Komödie »Männer« der Durchbruch auf der Leinwand. Als Synchronsprecher lieh er seine Stimme Stars wie Jack Nicholson und Richard Gere. 2006 veröffentlichte er die Autobiografie »Nichts ausgelassen«. Er wurde u. a. mit dem Deutschen Filmpreis, dem Bambi und dem Bayerischen Filmpreis ausgezeichnet.

Produktdetails

Medium DVD
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 12 Jahren
Erscheinungsdatum 08.05.2008
Regisseur Sönke Wortmann
Sprache Deutsch
EAN 4011976850885
Genre Komödie
Studio Constantin Film (Universal Pictures)
Spieldauer 122 Minuten
Bildformat 16:9 (1,85:1)
Tonformat Deutsch: DD 5.1
Produktionsjahr 1997

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
0
1
0
0

Hat seine Längen
von einer Kundin/einem Kunden am 27.07.2009

Der Film ist hochkarätig besetzt, man sieht viele richtig gute Schauspieler aus dem deutschen Fernsehen und das reichert den Film ungemein an, da jeder seine Rolle super spielt. Leider ziehen nicht alle Witze und auch die witzig gemeinten Seitenhiebe auf den Universitätsbereich funktionieren nicht alle. Dadurch hat der Film leid... Der Film ist hochkarätig besetzt, man sieht viele richtig gute Schauspieler aus dem deutschen Fernsehen und das reichert den Film ungemein an, da jeder seine Rolle super spielt. Leider ziehen nicht alle Witze und auch die witzig gemeinten Seitenhiebe auf den Universitätsbereich funktionieren nicht alle. Dadurch hat der Film leider oft Längen. Die Geschichte an sich ist gut. Eine Studentin, die einen Professor liebt und durch ein Mißverständnis wird das letzte Treffen zur Vergewaltigung umgemünzt. Die Uni hat ihren Skandal und man sieht ein Paradebeispiel dessen , was ein System tun kann ist es erstmal in Gang gebracht. Wie ein System ein einzelnes Leben auf der Basis einer Fehlinterpretation zu Fall bringt und ihm alles nimmt wofür er sein Leben lang gearbeitet hat. Das erschüttert.

  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3