Warenkorb

Mein Leben unter zwei Himmeln

Eine Lebensgeschichte zwischen Shanghai und Hamburg

In »Mein Leben unter zwei Himmeln« erzählt Y. C. Kuan seine aufregende Lebensgeschichte. 1931 in Kanton geboren, erlebt er als kleiner Junge in Shanghai die japanische Invasion. Nach Mao Zedongs Sieg und der Befreiung von den Japanern nimmt er voller Begeisterung am Aufbau des neuen China teil. Sein unbändiger Freiheitswille wird ihm während der Kulturrevolution zum Verhängnis, er wird von seiner Frau getrennt und kommt in die Verbannung. Mit einem gefälschtem Pass flieht er aus China und kommt nach dramatischer Flucht über Ägypten, wo er eineinhalb Jahre lang in »Schutzhaft« genommen worden war, in das Deutschland der siebziger Jahre. Der deutschen Sprache nicht mächtig und nahezu mittellos, begegnet er seiner neuen Heimat zunächst misstrauisch. Er ahnt noch nicht, wie dieses Land sein Leben verändern wird...

Ein unglaublicher Lebensbericht, spannend, lebensbejahend und humorvoll.
Portrait
Yu-Chien Kuan wurde 1931 in Kanton geboren. Nach einer dramatischen Flucht aus dem China der Kulturrevolution fand er 1969 seine zweite Heimat in Deutschland. Er promovierte an der Universität Hamburg und lehrte dort Sinologie. In China gehört Kuan zu den anerkannten Fachleuten für europäische Fragen, in Deutschland zu den bekanntesten Vermittlern chinesischer Kultur.Petra Häring-Kuan lernte Yu-Chien Kuan 1970 kennen und entschloss sich daraufhin zum Studium der Sinologie. Sie lebt und arbeitet heute als Autorin und Dolmetscherin in Hamburg und Shanghai.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 608
Erscheinungsdatum 01.05.2008
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-17921-3
Verlag Fischer Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 18,9/12,8/3,8 cm
Gewicht 460 g
Abbildungen , mit 16 Fotostaf. 19 cm
Auflage 5
Verkaufsrang 85120
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,95
9,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar in 3 - 5 Tagen Versandkostenfrei
Lieferbar in 3 - 5 Tagen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Ein Muss für China Interessierte
von einer Kundin/einem Kunden aus Klagenfurt am Wörthersee am 23.11.2016

Chien Kuan beschreibt ungemein authentisch sein Leben während verschiedener Epochen in China. Seine Kindheit ist bereits ein Taumeln zwischen gegensätzlichen Weltanschauungen und Strömungen und er schildert das mit den Augen eines Kindes, das eigentlich nichts mehr wünscht als Sicherheit und Geborgenheit, die er aber durch seine... Chien Kuan beschreibt ungemein authentisch sein Leben während verschiedener Epochen in China. Seine Kindheit ist bereits ein Taumeln zwischen gegensätzlichen Weltanschauungen und Strömungen und er schildert das mit den Augen eines Kindes, das eigentlich nichts mehr wünscht als Sicherheit und Geborgenheit, die er aber durch seine Mutter und einige Verwandte erhält. Später schließt er sich, getrieben von der allgemeinen Welle der Revolution durch Mao und Verblendung diesen an, bis er selbst in den tödlichen Strudel der Ereignisse gerät. Er wird beruflich und privat diffamiert, muss fliehen, vergisst aber trotz allem nicht auf sein Vaterland und kann sich schließlich in Deutschland kraft seiner Intelligenz und seines Überlebenswillens behaupten. Die Schilderung der Lebensumstände im China der letzten 60 Jahre reißt den Leser dermaßen mit, dass es schwer fällt das Buch aus der Hand zu legen. Ich kann es jedem nur wärmstens empfehlen.

Eins der besten Bücher das ich je gelesen habe
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 22.02.2008

Nachdem ich zum ersten mal selbst in Peking war und mich diese Stadt wirklich berührt hat, wollte ich mehr über das Leben dort und die Menschen wissen. Dieses Buch ist ein wahre, absolut faszinierende Geschichte. Selten war ich so gefesselt, habe ich mich so gefreut, war so gespannt wie es weiter geht und manchmal kamen mir auch... Nachdem ich zum ersten mal selbst in Peking war und mich diese Stadt wirklich berührt hat, wollte ich mehr über das Leben dort und die Menschen wissen. Dieses Buch ist ein wahre, absolut faszinierende Geschichte. Selten war ich so gefesselt, habe ich mich so gefreut, war so gespannt wie es weiter geht und manchmal kamen mir auch die Tränen. Es ist ein Zeugenbericht über die grosse Unterdrückung im kommunistischen China. Dieses Buch zu lesen eröffnet einem eine neue Welt und wer mehr über die Welt wissen möchte, der sollte dieses Buch lesen. Ich habe eine grosse Hochachtung vor dem Autor, wie er diese Unterdrückung gemeistert hat.