Schicksal in den Highlands (Nur bei uns!)

Emmas Erbe

Petra E. Jörns

(12)
eBook
eBook
4,99
4,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar

Weitere Formate

Beschreibung

Ein tragisches Geheimnis und eine junge Frau auf den Spuren ihrer Vergangenheit
Die fesselnde Familiensaga vor der malerischen Kulisse der schottischen Highlands

Für Emma scheint alles perfekt zu laufen: Nachdem sie ihr Geschichtsstudium abgeschlossen hat, macht ihr Verehrer David nicht nur einen Heiratsantrag, er verschafft ihr auch eine Stelle bei einem renommierten Londoner Antiquitätengroßhändler. Doch bevor ihr Traum wahr werden kann, erreicht sie die Nachricht vom Tod ihrer Großmutter. Hals über Kopf reist Emma in ihre schottische Heimat. In den Highlands erwartet sie eine Überraschung, denn ihre Großmutter hat in ihrem Testament verfügt, dass Emma nur dann alles erbt, wenn sie eine Ausstellung im örtlichen Museum einrichtet - über die Geschichte ihrer Familie. Hin- und hergerissen zwischen Trauer und Neugier beginnt Emma in den Hinterlassenschaften der Großmutter zu recherchieren und taucht immer mehr in die rätselhafte Familiengeschichte ein. Was ist damals im 19. Jahrhundert wirklich geschehen? Beim Aufdecken des Geheimnisses bekommt Emma unerwartet Hilfe von Ranger Jason, an den sie immer mehr ihr Herz verliert. Und so steht sie plötzlich vor einer schicksalsschweren Entscheidung …

Erste Leserstimmen
„Liebenswerter Roman für alle Fans von Familiengeheimnissen"
„mitreißend, romantisch, bewegend und nur zu empfehlen!"
„Habe mich schnell gefühlt, als wäre ich selbst in den Highlands, so sehr hat mich das Ebook in den Bann gezogen."
„Liebesroman mit Spannung, Herz und authentischen Charakteren"

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Nein i
Text-to-Speech Nein i
Erscheinungsdatum 25.03.2021
Sprache Deutsch
EAN 9783968174969
Verlag Thalia Bücher GmbH
Dateigröße 764 KB
Verkaufsrang 30

Kundenbewertungen

Durchschnitt
12 Bewertungen
Übersicht
7
3
2
0
0

Emma`s Familiengeheimnis
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 18.04.2021

Schicksal in den Highlands von Petra E. Jörns Emma`s Großmutter stirb plötzlich. Ihre Großmutter hat sie als Alleinerbin bestimmt, unter der Voraussetzung das sie innerhalb von vier Wochen Ausstellung über die Geschichte ihrer Familie im Glencoe Heritage Museum einrichtet. Um den letzten Willen ihrer Großmutter nach zu kom... Schicksal in den Highlands von Petra E. Jörns Emma`s Großmutter stirb plötzlich. Ihre Großmutter hat sie als Alleinerbin bestimmt, unter der Voraussetzung das sie innerhalb von vier Wochen Ausstellung über die Geschichte ihrer Familie im Glencoe Heritage Museum einrichtet. Um den letzten Willen ihrer Großmutter nach zu kommen verlässt sie London und ihren Verlobten, um in den Highlands ihrer schottischen Heimat dies zu bewerkstelligen. Während der Vorbereitung zur Ausstellung taucht sie immer tiefer in die Geheimnisse ihrer Familie ein. Der Ranger Jason ist ihr dabei eine unerwartete Hilfe und an dem sie ihr Herz immer mehr verliert. Was alles sonst noch passiert, lest selbst. Leichter flüssiger Schreibstil. Die Protagonisten sind wunderbar beschrieben, sodass man ihre Beweggründe, Handlungen und Emotionen gut nach voll ziehen kann. Die Geschichte wird in zwei Zeitebenen, abwechselnd von Emma dem hier und jetzt und Sarah dem vorgestern, erzählt. Es wird beschrieben wie diese zwei Leben miteinander verbunden sind. Ein Buch das mir einige tolle Lesestunden beschert hat.

Zwei Geschichten in einer
von einer Kundin/einem Kunden am 17.04.2021

Die rothaarige Historikerin Emma wuchs bei ihrer Großmutter in einem kleinen Dorf in den Highlands auf. Schon immer hatte sie den Wunsch, in die weite Welt hinaus zu ziehen. Ihr Traum scheint in Erfüllung zugehen. Sie lebt in London, ihr Verlobter ist reich, ein Job bei Christy´s wartet anscheinend nur auf sie. Doch dann stirbt ... Die rothaarige Historikerin Emma wuchs bei ihrer Großmutter in einem kleinen Dorf in den Highlands auf. Schon immer hatte sie den Wunsch, in die weite Welt hinaus zu ziehen. Ihr Traum scheint in Erfüllung zugehen. Sie lebt in London, ihr Verlobter ist reich, ein Job bei Christy´s wartet anscheinend nur auf sie. Doch dann stirbt ihre Großmutter überraschend und als Emma zurück in die Highlands reist, stellt sie plötzlich in Frage, ob ihre bevorstehende Zukunft in London wirklich das ist, was sie sich vom Leben erhofft. Außerdem stößt sie auf Nachforschungen zu ihren Ahnen, die ihre Großmutter angestellt hat und natürlich spielt auch ein attraktiver Highlander eine nicht unwesentliche Rolle an Emmas Zweifeln. Besonders interessant ist der Aufbau des Buches. Es ist, als ob man zwei Geschichten gleichzeitig lesen würde. Die eine spielt im Jahr 2019 und darin geht es um Emma. Die andere findet im Jahr 1845 statt und es geht um das Geschwisterpaar Sarah und Samuel Turner. Die beiden Handlungsstränge wechseln sich ständig ab, vom Leser wird ein gewisses Maß an Flexibilität eingefordert, sich in beiden doch sehr unterschiedlichen Zeiten einzufinden. Der Autorin ist ein besonderes Buch gelungen, in dem sie einen Liebesroman der Gegenwart mit einem historischen Roman verknüpft.

Dieser Roman hat mich positiv überrascht
von Ulrike's Bücherschrank am 09.04.2021

Emma's Großmutter ist gestorben . Sie wohnte in den Highlands und so muss Emma von London aus dorthin fahren . Als Alleinerbin soll sie allerdings innerhalb von vier Wochen die Ausstellung im Glencoe Heritage Museum fristgerecht vorbereiten . Sonst verfällt ihr Erbe . Dabei hilft ihr Jason der ihr unter die Arme greift . Und d... Emma's Großmutter ist gestorben . Sie wohnte in den Highlands und so muss Emma von London aus dorthin fahren . Als Alleinerbin soll sie allerdings innerhalb von vier Wochen die Ausstellung im Glencoe Heritage Museum fristgerecht vorbereiten . Sonst verfällt ihr Erbe . Dabei hilft ihr Jason der ihr unter die Arme greift . Und dabei taucht Emma immer mehr in die Geschichte ihrer Familie ein ... Der Schreibstil ist flüssig , bildhaft und leicht zu lesen . Die Protagonisten sind sympathisch und passen sehr gut in diese Geschichte hinein . Die Spannung ist auf den ersten Seiten spürbar und er steigert sich im Laufe des Buches . Fazit: Die Geschichte wechselt immer wieder zwischen Emma ( 2019 ) und Sarah ( 1845 ) ab . Und zwar in ziemlich kleinen Abständen . So musste ich mich jedes mal sehr schnell umstellen . Aber dieses kurze hin und her zwischen den Zeiten lässt die Story atemberaubend wirken . Ich hatte kaum Zeit die einzelnen Kapitel auf mich wirken zu lassen . Zum Schluss war das erste was mir einfiel Wow . Schon zu Beginn ist die Geschichte fesselnd und aufregend . Insbesondere auch was die historische Seite anbelangt . Und gerade die hat es in sich . Zum Teil atemberaubend und mit einer mitreißenden Intensität präsentierte sie sich mir . Die Geschichte um Emma entwickelt sich im Gegensatz dazu für mich eher ruhig . Aber auch da wird es immer spannender . Diese zwei Handlungsstränge verweben sich am Ende zu einem und Emma kann mit der Geschichte ihrer Vorfahren abschließen . Dieser fast schon atemberaubende Roman habe ich fast in einem Rutsch gelesen . Für mich war es ein aufregendes Leseerlebnis .


  • Artikelbild-0