Hotspot

Leben mit dem neuen Coronavirus

Hendrik Streeck

(8)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
18,00
18,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

18,00 €

Accordion öffnen
  • Hotspot

    Piper

    Sofort lieferbar

    18,00 €

    Piper

eBook (ePUB)

13,99 €

Accordion öffnen
  • Hotspot

    ePUB (Piper)

    Sofort per Download lieferbar

    13,99 €

    ePUB (Piper)

Beschreibung

Eine globale Herausforderung

Der erste große Ausbruch von COVID-19 in Deutschland bot eine unglaubliche Chance. Denn was in Heinsberg passierte, würde bald überall passieren. Für Hendrik Streeck stand deshalb fest, dass man nicht tatenlos zuschauen konnte, wie sich das Infektionsgeschehen entwickelte. Vielmehr stellte er sich die Frage: Was können wir dazu beitragen, das Virus zu bekämpfen, seine Ausbreitung einzudämmen? Antworten darauf fand er bei seiner Studie in Gangelt im Kreis Heinsberg, denn dort gab es zu dieser Zeit eine solche Dichte an Infizierten wie nirgendwo sonst in Deutschland, und da das öffentliche Leben dort weitestgehend zum Erliegen gekommen war, ließ sich das Infektionsgeschehen gut nachvollziehen. Dadurch bot sich die einmalige Gelegenheit, kurz- und langfristig Wissen auf vielen Ebenen zu generieren, um damit das neuartige Virus und das Pandemiegeschehen besser einschätzen zu können: Wie breitete sich das Virus aus, welches Ausmaß hatte das Infektionsgeschehen überhaupt? Wie verhielt es sich mit der Immunität? Und was machte dieses Virus mit dem Menschen, was waren die Symptome, und wie reagierte das Immunsystem?

»Hotspot« bietet einen spannenden Einblick in die aktuelle Forschung und liefert zugleich neueste Erkenntnisse zu Sars-CoV-2 und dem Pandemiegeschehen.

»›Hotspot‹ ist ein sehr erhellendes und Mut machendes Buch.«

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 192
Erscheinungsdatum 01.02.2021
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-492-07103-1
Verlag Piper
Maße (L/B/H) 21,1/13,2/2,7 cm
Gewicht 346 g
Auflage 5. Auflage
Verkaufsrang 2611

Kundenbewertungen

Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
7
1
0
0
0

„Das Virus, Heinsberg und ich. Eine Abenteuergeschichte.“
von Nijura am 30.03.2021
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

So könnte das Buch „Hotspot“ von Hendrik Streeck auch heißen. Es informiert, ohne ein trockenes Sachbuch zu sein, es erzählt die persönliche Geschichte des Autors in Zeiten der Pandemie, ohne eine selbstverliebte Biografie zu sein. Stilistisch ist es im positiven Sinne ein Jugendbuch für Erwachsene. Streeck gewährt einen sehr p... So könnte das Buch „Hotspot“ von Hendrik Streeck auch heißen. Es informiert, ohne ein trockenes Sachbuch zu sein, es erzählt die persönliche Geschichte des Autors in Zeiten der Pandemie, ohne eine selbstverliebte Biografie zu sein. Stilistisch ist es im positiven Sinne ein Jugendbuch für Erwachsene. Streeck gewährt einen sehr persönlichen Blick hinter die Kulissen der Arbeit eines Virologen. Er erzählt in Ich-Form allgemein verständlich, wie die Heinsberg-Studie entstanden ist. Auslöser war die berühmte Karnevalssitzung in Gangelt, in deren Folge die damals für die Öffentlichkeit neue COVID2-Erkrankung gehäuft auftrat. Mit Forschergeist, Neugier und Akribie untersuchte der Autor mit seinem Team vor Ort, was das Virus ist, was es macht und was man aus seiner Sicht dagegen tun kann. Dabei kritisiert er offen den mangelnden Informationsaustausch der mit der Analyse des Geschehens befassten Forscher und dass wir immer noch mehr über das Virus vermuten als wir wissen. Dadurch konnten in der Welt der Wissenschaft und in Folge auch in der Politik die Lager entstehen, die auf der einen Seite Corona für die neue Pest und auf der anderen Seite für eine harmlose Grippe halten. Er nimmt dabei eine Position zwischen den Extremen ein. Jeder fanatische Gesundheitsapostel und jeder fundamentalistische Freiheitskämpfer findet in dem Buch Argumente für aber auch gegen die eigene Position. Damit eignet es sich zwar nicht als Munition für die aktuelle unversöhnliche Meinungsschlacht, aber vielleicht ist es genau das, was eine gespaltene Gesellschaft jetzt braucht.

Sachkompetenz und Überzeugend
von einer Kundin/einem Kunden aus Belgershain am 15.03.2021

Ein sehr interessantes Buch, was viele Sachen der Pandemie auflistet, sehr überzeugend und mit viel Sachkompetenz verpackt ist! Man sollte es gelesen haben. Einfach empfehlenswert!

Mir hat es gefallen
von mellidiezahnfee am 07.02.2021
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Wie schreibt man eine objektive Rezension zu einem Thema, das derzeit die ganze Welt beschäftigt ? Objektivität gibt es bei diesem Thema auch nicht, da es jeden einzelnen Menschen betrifft. In Form von Einschränkungen oder gar Existenzängsten. Ich kann durchaus mit einer gewissen Objektivität berichten, da ich seit 24 Jahren ke... Wie schreibt man eine objektive Rezension zu einem Thema, das derzeit die ganze Welt beschäftigt ? Objektivität gibt es bei diesem Thema auch nicht, da es jeden einzelnen Menschen betrifft. In Form von Einschränkungen oder gar Existenzängsten. Ich kann durchaus mit einer gewissen Objektivität berichten, da ich seit 24 Jahren keinen Fernseher besitze und daher völlig voreingenommen nur auf dieses Buch Bezug nehmen kann. Der Autor ist Virologe und das Buch handelt von den Anfängen der Corona-Pandemie, als noch niemand wusste was auf Deutschland und die Welt zukommt. Das Hauptthema ist der "Hotspot" Landkreis Heinsberg in dem zu Beginn der Pandemie sehr viele Infektionen festgestellt wurden. Sehr gut beschreibt der Autor die Zusammenhänge seiner Arbeit und zwischen den Zeilen liest man sehr viel Empathie für die Betroffenen.Und natürlich ein großes wissenschaftliches Interesse muss man doch schnellstmöglich Lösungen finden. Ich fand es sehr befreiend, dass der Autor sehr ruhig und besonnen über die Gefahren berichtet , seine eigenen Unsicherheiten beschreibt und auch Fehler eingesteht. Keine Panikmache und nur minimalste Andeutungen über die Arbeit der Politik. Ich persönlich habe das Buch als sehr offen und objektiv empfunden, geht es doch um die wissenschaftlichen Aspekte dieser Pandemie. Themen wie mögliche Dunkelziffer der Infektionen, Symptomatik und Ausbreitung werden sehr gut beschrieben und mit einem leicht verständlichen Wortschatz erklärt. Auch beim Thema Impfung gibt der Autor eine wissenschaftlich erklärte Einschätzung , die mir ehrlich gesagt ein wenig die Vorbehalte genommen hat. Es gibt keine neuen Erkenntnisse, einfach weil es keine zu vermelden gibt aber die ganze Lage ist vom Beginn bis zum Erscheinen dieses Buches sehr systematisch und gut zusammengefasst. Fazit: Eine gut gelungene Zusammenfassung der Lage auf Basis der im Hotspot erlangten Daten, ein belletristischer Schreibstil der dem Leser hilft, ein wenig in die wissenschaftliche Welt der Datenerfassung und Anwendung einzutauchen und ein unaufgeregter Überblick über die Zukunft. Ich habe dieses Buch trotz des - bis zum Erbrechen gehörten - Themas gerne gelesen.

  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5
  • Artikelbild-6