Winterzauber und Vanilleherzen

Jana Engels

(24)
eBook
eBook
4,99
4,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar

Weitere Formate

Taschenbuch

10,99 €

Accordion öffnen
  • Winterzauber und Vanilleherzen

    GRIN

    Sofort lieferbar

    10,99 €

    GRIN

eBook (ePUB)

4,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Eine verloren geglaubte Liebe und der Zauber der Weihnacht
Der fesselnde Liebesroman für schöne Lesestunden

Seit fast fünfzehn Jahren war Natalie nicht mehr auf Gut Beeken, ihrem einstigen Zuhause in Ostbelgien, weil sie schmerzhafte Gefühle damit verbindet. Doch als ihre Schwester sie darum bittet, auf ihren Sohn Lucas aufzupassen, kann Natalie nicht ablehnen und kehrt zurück in die alte Heimat. Dort begegnet sie schnell ihrer Jugendliebe Nick, womit die zehrende Erinnerung an ihre gescheiterte Beziehung wieder lebendig wird. Schafft es Natalie, sich endlich ihrer Vergangenheit zu stellen, und was versucht ihre Schwester ihr in Bezug auf Nick zu verheimlichen?

Erste Leserstimmen
„Ein fesselnder Liebesroman über die Konfrontation mit der Vergangenheit."
„Heimat, Tragik und große Gefühle - sowas lese ich einfach gerne, gerade zu Weihnachten."
„Es ist eine Geschichte, die gefühlvoll zeigt, wie verschlungen die Pfade zum Liebesglück sein können."
„spannend, berührend und weihnachtlich-herzerwärmend"

Jana Engels wurde 1978 in Berlin geboren und ist mittlerweile in der Eifel angekommen. Gemeinsam mit ihrem Mann und den vier Kindern lebt sie in Kall. Hauptberuflich ist sie in der IT unterwegs, aber nebenberuflich ist sie ein künstlerisch-kreativer Kopf. Neben der Veröffentlichung literarischer Texte leitet sie Schreibwerkstätten für Kinder und Jugendliche. In ihrer Freizeit widmet sie sich der Musik und der Malerei.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Nein i
Text-to-Speech Nein i
Erscheinungsdatum 01.01.2021
Sprache Deutsch
EAN 9783968170497
Verlag Dp Digital Publishers GmbH
Dateigröße 742 KB
Verkaufsrang 103

Kundenbewertungen

Durchschnitt
24 Bewertungen
Übersicht
11
10
2
0
1

Geschichtlich okay, aber guter Stil
von einer Kundin/einem Kunden am 19.01.2021
Bewertet: Taschenbuch

Natalie wird von ihrer Schwester gebeten, auf deren Sohn Lucas aufzupassen. Obwohl Natalie schon seit 15 Jahren nicht mehr in ihrem Geburtsort, und dem dortigen Familiensitz Gut Beeken, war, stimmt sie zu. Dort angekommen muss sie gegen die bösen Geister ihrer Vergangenheit ankommen. Dem Vater der sie vor 15 Jahren vermeintlich ... Natalie wird von ihrer Schwester gebeten, auf deren Sohn Lucas aufzupassen. Obwohl Natalie schon seit 15 Jahren nicht mehr in ihrem Geburtsort, und dem dortigen Familiensitz Gut Beeken, war, stimmt sie zu. Dort angekommen muss sie gegen die bösen Geister ihrer Vergangenheit ankommen. Dem Vater der sie vor 15 Jahren vermeintlich weggeschickt hat und ihrer damaligen großen Liebe Nick, der ihr damals das Herz gebrochen hat. Doch warum wirkt Nickt dann so, als hätte er Grund auf Natalie sauer zu sein? Und wieso ist ihre Schwester bei diesem Thema immer so kurz angebunden? Natalie ist gut dargestellt, eine junge Frau die mit ihrem Leben nicht so glücklich ist und die Vergangenheit gerne hinter sich lassen möchte. Dass dieser Wunsch manchmal seine Tücken hat, kennt wahrscheinlich jeder. Dass sie 2 Wochen auf Lucas aufpasst, obwohl sie ihn kaum kennt, ist zwar etwas unglaubwürdig, auch dass sie sich so schnell zusammenraufen, aber es störte wenig für den weiteren Geschichtsverlauf. Letztlich ist dieser Teil wirklich schön gelungen. Leider entwickelt sich Natalie kaum weiter, wodurch die Lesefreude ein wenig getrübt wurde. Eine weitere Figur die mir gut gefallen hat war Irina. Wurde sie von Natalie immer falsch eingeschätzt oder ist sie eine hervorragende Schauspielerin? Diese Frage trieb mich lange um. Für meinen Geschmack hat man von Nick zu wenig erfahren. Das finde ich sehr schade, denn dann hätte man sicherlich noch mehr mit den beiden mitgefiebert. Generell blieben die einzelnen Charaktere zu oberflächlich als dass man sich richtig in sie hineinversetzen konnte. Die Geschichte ist zwar nichts neues oder wirklich besonderes, aber durch die Thematik der ersten Liebe schön und herzerwärmend. Leseempfehlung für jeden, der gerne leichte Liebesgeschichten ohne allzu große Dramen liest!

Stell dich deiner Vergangenheit und schaue in die Zukunft...
von Sylvia Ballschmieter aus Fredersdorf-Vogelsdorf am 13.01.2021

Winterzauber und Vanilleherzen von Jana Engels zur Geschichte: Seit fast fünfzehn Jahren war Natalie nicht mehr auf Gut Beeken, ihrem einstigen Zuhause in Ostbelgien, weil sie schmerzhafte Gefühle damit verbindet. Doch als ihre Schwester sie darum bittet, auf ihren Sohn Lucas aufzupassen, kann Natalie nicht ablehnen und kehrt ... Winterzauber und Vanilleherzen von Jana Engels zur Geschichte: Seit fast fünfzehn Jahren war Natalie nicht mehr auf Gut Beeken, ihrem einstigen Zuhause in Ostbelgien, weil sie schmerzhafte Gefühle damit verbindet. Doch als ihre Schwester sie darum bittet, auf ihren Sohn Lucas aufzupassen, kann Natalie nicht ablehnen und kehrt zurück in die alte Heimat. Dort begegnet sie schnell ihrer Jugendliebe Nick, womit die zehrende Erinnerung an ihre gescheiterte Beziehung wieder lebendig wird. Schafft es Natalie, sich endlich ihrer Vergangenheit zu stellen, und was versucht ihre Schwester ihr in Bezug auf Nick zu verheimlichen? Mein Fazit: Den Leser erwartet ein spannender, fesselnder, emotionsgeladener Roman. Er erzählt von der ersten Liebe, dem Gefühl verloren und einsam zu sein und ist ins weihnachtliche Flair eingebettet. Mit viel Geschick und Einfühlungsvermögen ist es der Autorin wunderbar gelungen, die Protagonisten Natalie und Nick, sowie ihre Schwester Carolina, dessen Sohn Lucas, Markus und ihren Vater und seine 2. Frau Irina zum Leben zu erwecken. Natalie lebt und arbeitet in Köln. Überraschend wird sie von ihrer Schwester Carolina gebeten, auf Lucas aufzupassen. Natalie kann nicht „ nein“ sagen, begibt sich aber schweren Herzens auf die Reise zum Gut Beeken in Ostbelgien. Sie hat das Gut vor 15 Jahren verlassen. Der Leser erhält Einblicke in ihre Kindheit, die zarte 1. Liebe zu Nick, das Verlassen des Hofes ohne Abschied und nie wurde Kontakt aufgenommen. Die Trennung der Eltern, die 2. Frau seines Vaters und 15 Jahre ohne Worte. Kann sich Natalie dem Stellen? Irina ist 20 Jahre jünger als ihr Vater und Natalie fällt es schwer, sich auf sie einzulassen. Irina schafft es dennoch, ihren Panzer zu durchdringen. Kommt mit zum Gut Beeken und schaut, ob Natalie sich ihrer Vergangenheit stellen kann.... Ich danke dem Digital Publisher Verlag für das Rezensionsexemplar, welches mir kostenlos zur Verfügung gestellt wurde.

Wenn man nach 15 Jahren die alte Liebe wieder trifft...
von einer Kundin/einem Kunden aus Apolda am 12.01.2021

Nathalie wird von ihrer Schwester Caro gebeten, ein paar Tage auf ihren Neffen Lukas aufzupassen. Der Haken: Natalie ist vor 15 Jahren nicht im Guten von Gut Beeken , ihrem zu Hause, weggegangen. Sie möchte aber Caro den Gefallen tun, obwohl sie Angst hat, ihren Vater, ihrer Stiefmutter und ihrer alten Liebe Nick zu begegnen. M... Nathalie wird von ihrer Schwester Caro gebeten, ein paar Tage auf ihren Neffen Lukas aufzupassen. Der Haken: Natalie ist vor 15 Jahren nicht im Guten von Gut Beeken , ihrem zu Hause, weggegangen. Sie möchte aber Caro den Gefallen tun, obwohl sie Angst hat, ihren Vater, ihrer Stiefmutter und ihrer alten Liebe Nick zu begegnen. Mir hat das Buch gut gefallen. Es lässt sich leicht lesen, ist leicht verständlich und auch etwas spannend. Nur das Ende war fast ein bisschen vorhersehbar.


  • Artikelbild-0