Der Blutkünstler

Thriller

Tom Bachmann Band 1

Chris Meyer

(164)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,99
10,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

10,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Dieser Thriller schickt Sie in die schwärzesten Abgründe des Bösen

Tom Bachmann seziert Seelen – von Mördern, Psychopathen, Sadisten. Dabei geht er akribisch vor, um das Böse, das diese Menschen in sich tragen, zu verstehen. Tom Bachmann ist ohne Zweifel der beste Profiler seiner Generation. Doch nun bekommt er es mit einem Killer zu tun, der dem Wort Grausamkeit eine neue Dimension verleiht: dem Blutkünstler.

Der Blutkünstler foltert seine Opfer lange und ausgiebig, ehe er ihre Körper dazu benutzt, um etwas Großes zu erschaffen. Ein Kunstwerk. Ein Vermächtnis. Ein Farbenspiel aus Fleisch und Blut.

Tom Bachmann, der „Seelenleser“ des BKA, setzt alles daran, den Blutkünstler zur Strecke zu bringen. Dabei muss er sich einer verstörenden Wahrheit stellen, einer Wahrheit, die erklärt, warum er der Einzige ist, der den Killer aufhalten kann.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 368
Erscheinungsdatum 31.05.2021
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-548-06376-8
Verlag Ullstein Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 18,7/12/3,1 cm
Gewicht 344 g
Auflage 2. Auflage
Verkaufsrang 6467

Kundenbewertungen

Durchschnitt
164 Bewertungen
Übersicht
92
48
20
3
1

Grausam aber überaus fesselnd!
von einer Kundin/einem Kunden aus Mülsen am 26.07.2021

Blutig und grausam beginnt diese bizarre Mordermittlung rund um "Seelenleser" Tom Bachmann und sein Team. Und nicht weniger brutal geht diese auch weiter. Das Team stößt immer wieder auf Hinweise, die mit den verschiedenen Vergangenheiten der Ermittler zusammenhängen und so das Gesamtbild runder aussehen lassen aber dennoch nie ... Blutig und grausam beginnt diese bizarre Mordermittlung rund um "Seelenleser" Tom Bachmann und sein Team. Und nicht weniger brutal geht diese auch weiter. Das Team stößt immer wieder auf Hinweise, die mit den verschiedenen Vergangenheiten der Ermittler zusammenhängen und so das Gesamtbild runder aussehen lassen aber dennoch nie zu viel verraten, sondern eher noch mehr Fragen aufwerfen. Obwohl meiner Meinung nach die Personen noch etwas mehr Tiefe hätten haben können ist "Der Blutkünstler" einer der besten Thriller diesen Jahres. Unter anderem auch auf Grund der kapitelweise wechselnden Perspektive, bei der man sowohl die Sicht der Ermittler als auch des Täters zu "lesen" bekommt und so sehr zum Spannungsaufbau beitragen. Dennoch weiß man als Leser bis zu letzt nicht wer der grausame Mörder ist und wie dies alles mit unserem Protagonisten zu tun hat.

Gut geschrieben, aber leider nicht überzeugend
von book.a.like am 26.07.2021

Von book.a.like Auch wenn "Der Blutkünstler" von jedem mit Begeisterung gelesen wurde...ich kann diese Meinung leider nicht ganz teilen. Der Schreibstil ist in Ordnung und es lässt sich flüssig lesen. Die Kapitel sind kurz und knackig, genau richtig für meinen Geschmack. ABER es ist für mich ein durchschnittlicher Thriller. I... Von book.a.like Auch wenn "Der Blutkünstler" von jedem mit Begeisterung gelesen wurde...ich kann diese Meinung leider nicht ganz teilen. Der Schreibstil ist in Ordnung und es lässt sich flüssig lesen. Die Kapitel sind kurz und knackig, genau richtig für meinen Geschmack. ABER es ist für mich ein durchschnittlicher Thriller. Ich konnte zu keinem der Hauptcharaktere eine Bindung aufbauen und "mitfiebern". Es kam wenig bis gar keine Spannung auf, die Story plätscherte oft nur so dahin. Der genialen Profiler und seine Begabung kam bei mir nicht an, vorallem weil der Charakter viel Potential bietet, aber zu lieblos ausgearbeitet wurde. Desweiteren gibt es schon einen Ermittler mit Schlafstörungen, der grausame Morde mit detailgetreuen Beschreibungen aufklärt - Chris Carter lässt grüßen. Zum Ende hab ich gehofft, dass der Schluss noch das Ruder herumreißen kann...Allerdings schießt Tom Bachmann im Finale in Sachen Fragwürdigkeit nochmal den Vogel ab

Spannend und brutal
von einer Kundin/einem Kunden aus Wesel am 25.07.2021

Ein bestialischer Serienmörder treibt in ganz Deutschland sein Unwesen. Der Blutkünstler. Er foltert und quält seine Opfer, um sie anschließend in ein äußerst bizarres Kunstwerk zu verwandeln. Tom Bachmann, der beste Profiler mit dem Spitznamen „Seelenleser“ wird für den Fall extra vom BKA angeworben, damit er den Blutkünstler z... Ein bestialischer Serienmörder treibt in ganz Deutschland sein Unwesen. Der Blutkünstler. Er foltert und quält seine Opfer, um sie anschließend in ein äußerst bizarres Kunstwerk zu verwandeln. Tom Bachmann, der beste Profiler mit dem Spitznamen „Seelenleser“ wird für den Fall extra vom BKA angeworben, damit er den Blutkünstler zur Strecke bringen kann. Der Schreibstil gefiel mir sehr gut. Die Geschichte begann direkt spannend. Tom Bachmann schien zwar der beste Mann auf seinem Gebiet zu sein, aber zwischenmenschlich eine emotionale Katastrophe. Auf jeden Fall machte ihn das nur noch interessanter. Das Team war natürlich auch mit den unterschiedlichsten Persönlichkeiten besetzt. Der Computer-Fachmann war zum Beispiel der klischeehafte Energydrinks trinkende und nerdige Typ. Isa eine schon ältere, aber extrem gut trainierte ehemalige verdeckte Ermittlerin. Und dann gab es noch die geniale Pathologin und eine Neue, von der Tom aber nicht gerade begeistert war. Dieser Thriller hat mich sehr begeistert. Er war zwar recht blutig und brutal, was für zartbesaitete Leser vielleicht ein bisschen zu viel ist, aber die Ermittlungen fand ich absolut interessant. Vor allem wurden immer amerikanische Fälle von Serienmorden erwähnt. Die Szene im Fußballstadion gefiel mir persönlich besonders gut, da ich selbst schon einige Male im Gästeblock beim Derby dort dabei war und das richtig miterleben konnte. Diese Reihe werde ich definitiv weiterlesen. Fazit: Ein klasse Reihenauftakt, den ich nur empfehlen kann


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5