Zeige deine Wunde (Sonderausgabe)

Kunst und Spiritualität bei Joseph Beuys

Joseph Beuys, Hans-Peter Bögel

Film (DVD)
Film (DVD)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Erscheint demnächst (Neuerscheinung)
Erscheint demnächst (Neuerscheinung)
Für diesen Artikel gilt unsere Vorbesteller-Preisgarantie

Weitere Formate

Beschreibung

Sonderausgabe zum 100. Geburtstag des großen Künstlers. Der Aktionskünstler, Bildhauer, Zeichner, Kunsttheoretiker und Pädagoge Joseph Beuys gilt weltweit als einer der bedeutendsten Künstler des 20. Jahrhunderts und war dennoch zeitlebens umstritten. Er hegte ein tiefes Interesse für Mythologie, Schamanismus, Anthroposophie, Alchemie und Mystik, seine Kunst ist zutiefst von diesen Einflüssen geprägt. Er wollte berühren und berührbar sein. Die seelische und körperliche Verletzlichkeit des Menschen war sein Thema. Nicht zufällig trägt eine seiner bekanntesten Installationen den Titel "Zeige deine Wunde". Beuys selbst hat seine Wunden gezeigt - nicht nur im physischen Sinne - und gleichzeitig eine Sprache der Heilung skizziert, ja, er war selbst ein "verwundeter Heiler", der unser zunehmend auf ökonomische Ziele und rationale Effizienz reduziertes Bewusstsein durch seine Arbeiten erweitern wollte. Rüdiger Sünner spürt dem Künstler nach und entdeckt ihn für uns neu: Die spirituelle Dimension und das Faszinosum Joseph Beuys werden so auf eindringliche Weise greifbar und erinnert an Potenziale der Kunst, die im Verschwinden begriffen sind.

»Dieser Spinatökologismus, der interessiert ja nicht ... Das einzige, was sich lohnt aufzurichten, ist die menschliche Seele.« Joseph Beuys

»Ich meine die Erkenntniskräfte, die Fähigkeit des Denkens, der Intuition, der Inspiration, das Ichbewusstsein, die Willenskraft. Das sind ja alles Dinge, die sehr stark geschädigt sind in unserer Zeit. Die müssen gerettet werden. Dann ist alles andere sowieso gerettet." Joseph Beuys

»In den Fundstücken präziser Recherche zu Buch und Film zeichnet sich ein sozusagen staubfreier Beuys ab, der in heutiger Zeit einiges zu denken geben kann.« INFO 3

"Es ist als Zeugnis eines sowohl spontanen Erlebens und Assoziierens als auch eines wirklichen Einarbeitens eine ganz eigene und bisher einzigartige Sache: ein Modell, sehr zu begrüssen, auch zu bewundern!" Prof. Dieter Koepplin, Beuys-Experte, Kunsthistoriker, Museumskurator zum Buch in einem Brief an den Autor

"Die (Wieder-)Begegnung mit Beuys ist zutiefst aufrüttelnd, weil sie nichts Historisches, Vergangenes, zeitgebunden Programmatisches hat, sondern auf den Dreh- und Angelpunkt verweist, von dem allein Heilung für das Leiden der Welt ausgehen kann: den Menschen selbst." Erziehungskunst

"Der Film, 85 Minuten lang, wirkt weniger als Dokumentation, eher schon als kurzweiliger und gelungener Essay und erreicht dabei viel Verständnis für den Künstler. Er bietet die Möglichkeit eines Miterlebens dieser vielschichtigen Persönlichkeit Beuys. Auch die wunderbare politische und gesellschaftliche Wirkung, die von der Titelaussage ausgeht, wird dem Zuschauer des Films erhellt." News Network Anthroposophy

"Im Zentrum der Dokumentation geht es jedenfalls um spirituelle Fragen, die immer zugleich eine Kritik an unserer Gesellschaft in Bezug auf Rationalität, Kapitalismus und Konsum enthalten." satt.org

Rüdiger Sünner, 1953 in Köln geboren, ist Autorenfilmer im besten Sinn: Themen, die ihn berühren, greift er auf und recherchiert sie gewissenhaft, entwickelt Skript wie Aufbereitung unabhängig von TV-Sendern und Fördergremien, produziert und schneidet selbst, um ein Resultat vorlegen zu können, das seinen Ansprüchen genügt. Das ist mitunter erschöpfend und Kraft raubend, steht aber für Qualitätsarbeit jenseits von Spekulation und Quotendruck.

Produktdetails

Medium DVD
Anzahl 1
FSK Freigegeben ohne Altersbeschränkung
Erscheinungsdatum 16.04.2021
Regisseur Rüdiger Sünner
Sprache Deutsch
EAN 9783848810628
Genre Grenzwissenschaften/Kunst/Spiritualismus
Studio Absolut Medien
Spieldauer 85 Minuten
Bildformat 16:9 anamorph
Tonformat Deutsch: DD 2.0
Verkaufsrang 2447
Produktionsjahr 2014

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0
  • Das Rudel
    Der Absturz
    Der Hirte
    Die Wunde
    Nordischer Frühling
    Studienjahre
    Rudolf Steiner
    Weißenseifen
    Dornach
    Die Mysterien am Hauptbahnhof
    Krise
    Auferstehungssymbol
    Der Schamane
    Der tote Hase
    Der Gott der Kojoten
    Die Würde der Substanz
    Auschwitz
    Jeder Mensch ein Künstler
    Zeige deine Wunde
    Unschlitt
    Celtic
    Ireland is the heart of Europe
    Die Intelligenz der Bäume