Beste Freundin - Niemand lügt so gut wie du

Thriller

Claire Douglas

(7)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
13,00
13,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

13,00 €

Accordion öffnen
  • Beste Freundin - Niemand lügt so gut wie du

    Penguin

    Sofort lieferbar

    13,00 €

    Penguin

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Sie war deine beste Freundin. Jetzt ist sie eine Mörderin.

Als Kinder waren Jess und Heather die allerbesten Freundinnen. Sie teilten alles miteinander. Bis ein einziger Tag ihre Freundschaft unwiderruflich zerstörte. Jahre später kehrt Jess in ihre idyllische Heimatstadt an der Küste Englands zurück. Dort soll sie die Berichterstattung zu einem brutalen Doppelmord übernehmen. Doch als Jess erfährt, dass Heather die Hauptverdächtige ist, ist sie fassungslos. Kann ihre beste Freundin von damals eine eiskalte Mörderin sein? Jess beginnt zu recherchieren und stellt mit Grauen fest, dass alle Hinweise zu dem Tag führen, den sie für immer aus ihrem Leben streichen wollte. Der Tag, an dem Heathers Schwester spurlos verschwand und sie alle ins Unglück stürzte …

Der sensationelle neue Thriller von Bestsellerautorin Claire Douglas

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 496
Erscheinungsdatum 13.04.2021
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-328-10547-3
Verlag Penguin
Maße (L/B/H) 20,5/13,5/4,3 cm
Gewicht 557 g
Originaltitel Then She Vanishes
Verkaufsrang 160

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
5
2
0
0
0

Sehr spannend
von einer Kundin/einem Kunden aus Hattingen am 15.04.2021

Das Buch handelt von zwei Schwestern und der besten Freundin der jüngeren Schwester. Es gibt immer wieder Rückblenden in die Teenagerzeit der Schwestern und der Geschehnisse in dieser Zeit. Am Ende der gemeinsamen Jugendzeit verschwindet die ältere Schwester spurlos. In der Gegenwart geschieht ein Doppelmord und ein angebliche... Das Buch handelt von zwei Schwestern und der besten Freundin der jüngeren Schwester. Es gibt immer wieder Rückblenden in die Teenagerzeit der Schwestern und der Geschehnisse in dieser Zeit. Am Ende der gemeinsamen Jugendzeit verschwindet die ältere Schwester spurlos. In der Gegenwart geschieht ein Doppelmord und ein angeblicher Selbstmord der jüngeren Schwester. Die frühere beste Freundin ist Journalistin geworden. Das Buch ist sehr spannend geschrieben und die Auflösung am Ende ist überraschend. Das Buch kommt ohne blutige Gewaltszenen aus. Der Wechsel zwischen Vergangenheit und Gegenwart macht die Geschichte sehr spannend bis zum Schluss. Wer sagt die Wahrheit und wer lügt?

Wie gut kennt man seine beste Freundin wirklich?
von einer Kundin/einem Kunden aus Pottendorf am 13.04.2021

Jess und Heather waren in ihrer Jugend beste Freundinnen - aber dann passiert ein Unglück und Flora, Heather’s Schwester, verschwindet spurlos. Die Freundschaft der beiden Mädchen zerbricht und Jahre später ist Jess Journalistin und soll über einen Doppelmord in ihrer alten Heimat berichten. Verdächtigt wird ihre Jugendfreundin ... Jess und Heather waren in ihrer Jugend beste Freundinnen - aber dann passiert ein Unglück und Flora, Heather’s Schwester, verschwindet spurlos. Die Freundschaft der beiden Mädchen zerbricht und Jahre später ist Jess Journalistin und soll über einen Doppelmord in ihrer alten Heimat berichten. Verdächtigt wird ihre Jugendfreundin Heather, die nach der Tat versucht Selbstmord zu begehen. Von Anfang an weiß man, dass Heather die Morde begangen hat, aber damit beginnt die Geschichte erst wirklich und man taucht ein in eine Familiengeschichte, die Beziehung der Frauen in ihrer Jugend und was danach (und davor) passiert – aber auch in das Seelenleben einer jungen Frau, die nach außen immer nett und freundlich wirkt. Auch Jess hat einiges erlebt in den letzten Jahren und kämpft nicht nur mit ihrer Vergangenheit, sondern auch mit ihrer Gegenwart und Zukunft. Was ist in der Vergangenheit wirklich passiert und wie hängen diese Ereignisse zusammen? Das Buch nimmt immer wieder Wendungen, mit denen man nicht unbedingt rechnet und bleibt dabei trotzdem überschaubar und super lesbar. Mit hat das Buch sehr gut gefallen und man kann es, nachdem man eintaucht in die Welt von Heather, Jess, Margot, Flora und den restlichen Darstellern, kaum mehr aus der Hand legen. Besonders spannend habe ich die Perspektivenwechsel gefunden, die einen Einblick in die Gedanken und die Vergangenheit der einzelnen Personen gewähren.

Spannender Thriller mit überraschendem Ende
von einer Kundin/einem Kunden am 13.04.2021

Zuerst einmal zum Inhalt: Es handelt von einer Journalistin Jessica Fox, die über zwei Morde berichten soll. Diese sind in der Kleinstadt verübt worden in der sie aufgewachsen ist. Hauptverdächtige ist ihre frühere beste Freundin. Die beiden haben den Kontakt verloren, seit einem schicksalhaften Vorfall in der Vergangenheit. ... Zuerst einmal zum Inhalt: Es handelt von einer Journalistin Jessica Fox, die über zwei Morde berichten soll. Diese sind in der Kleinstadt verübt worden in der sie aufgewachsen ist. Hauptverdächtige ist ihre frühere beste Freundin. Die beiden haben den Kontakt verloren, seit einem schicksalhaften Vorfall in der Vergangenheit. Nun versucht Jessica zu verstehen was passiert ist und beginnt zu recherchieren. Scheinbar scheint alles mit jenem Tag zusammen zu hängen, den sie immer aus ihrem Leben streichen wollte. Der Tag, an dem die große Schwester ihrer besten Freundin spurlos verschwand und sich alles änderte. Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Es war super spannend geschrieben und man konnte es kaum aus der Hand legen. Besonders gut haben mir die Perspektivwechsel gefallen. Der Großteil war aus der Perspektive von Jessica Fox in der Ich-Form geschrieben. Aber es wurde auch aus Sicht von anderen Personen erzählt, wodurch man noch tiefer in die Geschichte eintauchen konnte. Man fühlt mit Jessica Fox und ist sich auch nicht so sicher, wenn man jetzt verdächtigen soll. Parallel zur Hauptgeschichte wird immer mehr aus der Vergangenheit aufgedeckt, was zu jenem schicksalhaften Tag führt an dem die große Schwester Flora verschwand. Die Kapitel in der Vergangenheit werden fast immer aus Floras Sicht geschrieben. Somit fügt sich beim Lesen nach und nach immer mehr zusammen und man fiebert mit den Charakteren mit. Ich persönlich fande das Buch sehr spannend und würde es weiter empfehlen. Mir hat der Schreibstil sehr gut gefallen und die Art, in der die Geschichte erzählt wurde. Ich werde mit Sicherheit in Zukunft noch mehr Bücher von Claire Douglas lesen.


  • Artikelbild-0