Unten am Fluss

Hörspiel mit Peter Fricke, Jens Wawrczeck, Sophie Rois u.v.a. (3 CDs)

Richard Adams

(20)
Hörbuch (CD)
Hörbuch (CD)
13,99
bisher 14,99
Sie sparen : 6  %
13,99
bisher 14,99

Sie sparen:  6 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

14,00 €

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

13,99 €

Accordion öffnen
  • Unten am Fluss

    3 CD (2021)

    Sofort lieferbar

    13,99 €

    14,99 €

    3 CD (2021)

Beschreibung

Das junge, hellsichtige Kaninchen Fiver spürt, dass seinem Volk große Gefahr droht. Nur seinen Bruder Hazel und einige Freunde kann er davon überzeugen, mit ihm das Kaninchengehege zu verlassen und sich auf die Suche nach einer neuen Heimat zu begeben. Auf ihrem gefahrvollen Weg erleben sie zahlreiche Abenteuer, bevor sie ein glückliches Leben in Freiheit und Frieden führen können. Richard Adamsʼ Erzählung hat weltweit Millionen von Menschen berührt. Unter der Regie von Leonhard Koppelmann und Mark Ginzler hat SWR2 den Klassiker mit herausragenden Sprechern und opulenter Musik als packendes Hörspiel vertont.

Hörspiel mit Peter Fricke, Jens Wawrczeck, Sophie Rois u.v.a.
3 CDs | ca. 2 h 42 min

»Ein unbestrittener Klassiker.« Deutschlandfunk

»Diese Geschichte hat es verdient, unsterblich zu werden.« DER SPIEGEL

Produktdetails

Verkaufsrang 735
Medium CD
Sprecher Peter Fricke, Jens Wawrczeck, Sophie Rois, U.v.a., U. v. a.
Spieldauer 162 Minuten
Altersempfehlung ab 10 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 19.02.2021
Verlag Der Audio Verlag
Hörtyp Hörspiel
Übersetzer Peter Strohm
Sprache Deutsch
EAN 9783742419408

Kundenbewertungen

Durchschnitt
20 Bewertungen
Übersicht
17
2
0
1
0

Tolle Sprecher dadurch tolle Stimmung
von Nicole aus Nürnberg am 07.03.2021

Meine Meinung zum Hörbuch: Unten am Fluss Inhalt in meinen Worten: Fiver möchte sein Volk retten, denn es droht Gefahr, doch das scheint im ersten Moment nicht zu klappen, denn der Clanführer nimmt ihn nicht ernst, zum Glück aber seine Freunde die mit ihm weiter ziehen. Dabei erwarten sie große Gefahren, viele Abenteuer und... Meine Meinung zum Hörbuch: Unten am Fluss Inhalt in meinen Worten: Fiver möchte sein Volk retten, denn es droht Gefahr, doch das scheint im ersten Moment nicht zu klappen, denn der Clanführer nimmt ihn nicht ernst, zum Glück aber seine Freunde die mit ihm weiter ziehen. Dabei erwarten sie große Gefahren, viele Abenteuer und am Ende ein richtig neuer Neuanfang, doch ob das alles ist? Nun am besten hört ihr bei Fiver mal hinein und bildet euch eure ganz eigene Meinung. Wie ich das Gehörte empfand: Ich finde ja die Sprecher echt spitze hier. Gerade weil es bekannte Stimmen sind, die ich sonst auch sehr gerne höre. Zudem finde ich es genial das diese Geschichte als Hörspiel existieren darf, denn mit dem Film tat ich mir als Kind sehr schwer. Die Geschichte: Wenn man die Hasen, denn das sind die Hauptakteure in der Geschichte, ummünzt auf die Menschen, dann geht es um einen Aufbruch und Loslassen von alten Strukturen, weg von Wesen die einen bestimmen wollen und zugleich hinein in ein neues Abenteuer. Für mich eine Art Spiegel der heutigen Zeit. Flüchtlinge sind unterwegs um ihre eigene Haut zu retten, so ähnlich empfand ich zumindest die Geschichte. Es geht auch darum den Kopf hinzuhalten für eine Idee die erst einmal blöd angesehen wird, weil es nicht in den Kopf mancher Wesen passt das Veränderungen wichtig sind zu überleben. Auf der ersten CD geht es primär um den Auszug, auf der zweiten ging es um das Thema eine Familie zu gründen, das man dafür nicht nur Jungs braucht, auf der letzten CD geht es um das Leben was man sich neu aufbaute aber auch um den Tod, denn Fiver erzählt auch den Übergang in das neue Leben nur nicht mehr auf der Erde. Die Idee fand ich toll umgesetzt und nahm mir jetzt am Ende sogar ein wenig die Angst vor dem Tod. Finde ich auf jeden Fall wertvoll diese Botschaft. Charakter: Die Geschichte hat sehr viele Charaktere in sich, die aber wirklich gut umgesetzt sind, und nachdem es ein Hörspiel ist, ist es auch noch einmal viel leichter alles zu verstehen und mitzukommen. Mein liebster Charakter war der gefühlsstarke Fiver, der seinem Gefühl Raum gab und deswegen auch einen Neuanfang starten konnte, er stand für einen Traum auf. Wen ich nicht leiden konnte waren die Hasen, die ihn stoppen wollten. Vor allem der Clanchef. Sprecher: Das Hörspiel trumpft mit richtig tollen Sprechern, die bekannt sind aus verschiedenen anderen Hörspielen und Hörbüchern. Gut empfand ich auch die Hintergrundgeräusche, so hatte ich ein sehr lebendiges Gefühl. Spannung: Für mich war die Geschichte spannend, auch wenn ich als Kind mit der Geschichte schon einmal vertraut gemacht wurde, so hab ich auf diesem Hörspiel meine Angst vor der Geschichte verloren, denn ich traute mich nicht noch einmal den Film Unten am Fluss zu sehen, weil ich ihn als Kind nicht verstand und zu "blutig" empfand, dabei ist das gar nicht so schlimm im Hörspiel dargestellt. Es geht eben um das Leben und das kann manchmal ziemlich turbulent sein und gerade das finde ich in dieser Geschichte sehr spannend. Bewertung: Wer den Film kennt und Angst bekam, sollte sich das Hörspiel anhören, denn das mildert meine Kindheitserinnerung extrem auf das positive. Wer eine Geschichte über das wahre Leben hören möchte sollte auch zuhören und wer Klassiker mag, erst recht! Auf jeden Fall hörenswert. Bewertung: Mich begeisterte das Hörspiel und ich hörte es auch gleich mehrfach an, weil ich es toll fand, endlich die Geschichte zu verstehen. Sie ist nicht leicht, sie ist auch nicht unbedingt nur Sonnenschein und Blumenwiese, aber sie ist realistisch und verliert wohl niemals diesen Hauch am wahren und aktuellen Leben. Deswegen gibt es fünf Sterne!

Ein großartiges Hörerlebnis!
von CorniHolmes am 04.03.2021

„Unten am Fluss“ (oder auch „Watership Down“) - mittlerweile ein sehr bekannter Klassiker und obwohl ich ein großer Fan von Klassikern bin und Tiergeschichten sehr gerne mag, kannte ich das berühmte Werk von Richard Adams bis vor kurzem tatsächlich nur vom Namen her. Das Buch, der Film, die Zeichentrickserie – kenne ich alles le... „Unten am Fluss“ (oder auch „Watership Down“) - mittlerweile ein sehr bekannter Klassiker und obwohl ich ein großer Fan von Klassikern bin und Tiergeschichten sehr gerne mag, kannte ich das berühmte Werk von Richard Adams bis vor kurzem tatsächlich nur vom Namen her. Das Buch, der Film, die Zeichentrickserie – kenne ich alles leider nicht. Eigentlich wollte ich das Buch schon längst mal lesen, aber irgendwie ist bis heute noch nichts draus geworden. Als ich nun in der neuen Vorschau des Audio Verlags über das Hörspiel „Unten am Fluss“ gestoßen bin, stand für mich augenblicklich fest, dass ich es hören möchte. So kam es also, dass ich Richard Adams‘ Erfolgsroman mit der Hörspielvertonung des SWR2 kennenlernen sollte. Das junge Kaninchen Fiver spürt, dass seinem Volk ein großes Verderben droht. Doch bis auf seine engsten Freunde und seinen großen Bruder Hazel, der von Fivers hellsichtigen Fähigkeiten weiß, kann er niemanden aus dem Kaninchenvolk mit seiner Warnung überzeugen und dazu überreden, mit ihm das Gehege zu verlassen. So macht sich also nur eine sehr kleine Truppe auf die Suche nach einer neuen Heimat. Eine lange Reise erwartet die Kaninchen, voller Abenteuer, Gefahren und Probleme. Ob ihnen am Ende wohl ein glückliches Leben in Frieden und Freiheit vergönnt sein wird? Wie oben bereits erwähnt, war mir die Geschichte vor dem Lauschen des Hörspiels nicht bekannt. Ich kann daher nun keine Vergleiche zum Buch ziehen und nicht sagen, ob die Handlung stark gekürzt oder verändert wurde. Da das Buch, wie ich beim Recherchieren gesehen habe, mit seinen über 600 Seiten ziemlich dick ist, wird es sich bei dem Hörspiel natürlich um eine sehr gekürzte Fassung handeln. Ich kann jedenfalls für mich nur sagen, dass ich von der SWR2-Inszenierung total begeistert bin. Die Story, die Sprecher*innen, die Musik und die Geräusche – ich bin von allem richtig verzaubert und kann jedem nur wärmstens empfehlen, das Hörspiel ebenfalls noch bei sich einziehen zu lassen. Mir hat die Inszenierung ein wundervolles Hörvergnügen beschert. Ich war von Beginn an ganz gebannt am Lauschen und fand die Handlung durchweg ungemein spannend und packend. Und stellenweise auch recht brutal und schaurig. Die Geschichte ist definitiv nichts für zarte Gemüter, allerdings halten sich die grausamen und blutigen Szenen noch in Grenzen. Ich muss nur ehrlich sagen, dass ich mit der Altersempfehlung vonseiten des Verlags mit ab 10 Jahren dennoch sehr hadere. Zum einen aufgrund der vielen düsteren und bedrohlichen Ereignisse, die die Kaninchen erleben, zum anderen aber auch, weil ich die Story als ziemlich anspruchsvoll empfunden habe. Ich persönlich würde das Hörspiel erst ab etwa 12 Jahren empfehlen. Es kommt ja aber natürlich immer aufs Kind an. Man sollte sich jedenfalls im Klaren darüber sein, dass „Unten im Fluss“ keine heitere Alles-eitel-Sonnenschein-Geschichte erzählt. Vergnügliche Momente gibt es aber dennoch. Ich zumindest fand einige Dinge sehr unterhaltsam, was vor allem den Sprecher*innen zu verdanken ist. So hat mir beispielsweise die Art und Weise wie die Möwe Kehaar vertont wurde, öfters ein Schmunzeln entlockt. Gesprochen wird das Hörspiel von einer großartigen Auswahl an Sprecher*innen. Ich zumindest bin hellauf begeistert von der Besetzung und der Leistung der Sprecher*innen. Sehr gefreut hat mich zudem, dass der Jens Wawrczeck (er spricht den Fiver) mit von der Partie ist. Ihm lausche ich immer unglaublich gerne. Ebenfalls mit dabei sind unter anderem Peter Fricke (mit seiner warmen Stimme die ideale Wahl für den Erzähler), Marc Hosemann (Hazel), Gottfried Breitfuß (Bigwig) und Sophie Rois (Kehaar). Eine ausführliche Auflistung aller Sprecher und Sprecherinnen findet man innen im Booklet. Für ein unvergessliches Hörerlebnis sorgen dann auch die stimmungsvollen Hintergrundgeräusche und die Musik. Die akustischen Effekte wurden perfekt eingesetzt und sorgen für eine wunderbare, dichte Atmosphäre. Zudem verstärken sie den Spannungsfaktor der Handlung nur noch, sodass man beim Lauschen des öfteren mit einer leichten Gänsehaut dasitzt. Aufgeteilt ist das Hörspiel in drei Teilen: „Die Reise“, „Efrafa“ und „Hazel-rah“. Auf der ersten CD (sprich Teil 1) geht es vordergründig um die gefahrvolle Suche der Kaninchen nach einem neuen Zuhause. CD 2 handelt von dem Efrafa-Gehege und seinen skrupellosen Bewohnern, und Teil 3 beschert uns ein fesselndes Finale und thematisiert am Ende zudem auf eine berührende Weise den Tod, was mir ausgesprochen gut gefallen hat. Auch sonst muss ich sagen, dass ich von den vielen Themen, die die Geschichte behandelt, richtig angetan bin und das sehr menschlich wirkende Verhalten der Kaninchen hat mir ebenfalls extrem gut gefallen. Die Geschichte mag mittlerweile schon über 50 Jahre alt sein, ist durch die zeitlosen Themen und die Darstellungsweise der Kaninchen aber immer noch sehr aktuell und vermittelt wichtige Werte und Botschaften. „Unten am Fluss“ ist einfach einzigartig und definitiv zurecht zu so einem großen Klassiker geworden. Und zum Abschluss noch ein paar Worte zu der Gestaltung des Booklets: Sieht das Cover nicht wunderschön aus? Also ich finde es ganz zauberhaft. Von der geheimnisvollen Stimmung, die es verströmt, habe ich mich auf den ersten Blick wie magisch angezogen gefühlt. Der Innenteil der aufklappbaren Papphülle kann sich aber auch sehen lassen. Dieser ist genauso hübsch aufgemacht wie das Cover. Fazit: Ein unvergessliches Hörerlebnis! Endlich durfte ich die Geschichte, die in Richard Adams‘ Welterfolg schlummert, kennenlernen und was soll ich sagen, ich bin hellauf begeistert! „Unten am Fluss“ erzählt ein zeitloses Abenteuer, das spannend und bewegend zugleich ist und viele schöne Lebensweisheiten vermittelt. Die Handlung ist allerdings auch recht brutal und komplex, sodass ich mich der Altersempfehlung des Verlags nicht vollends anschließen kann. Mir, als Erwachsene, hat es jedenfalls unheimlich viel Spaß gemacht dieser außergewöhnlichen Geschichte zu lauschen. Die SWR2-Inszenierung von „Unten am Fluss“ ist wahnsinnig toll gemacht. Die Sprecher*innen sind klasse und die zahlreichen Hintergrundgeräusche, die die Geschehnisse perfekt untermalen, sorgen für eine fantastische Atmosphäre. Ich kann das Hörspiel jedem nur ans Herzen legen und vergebe 5 von 5 Sternen!

Unten am Fluss ist und bleibt ein Klassiker!
von Hörnchens Büchernest am 28.02.2021

Inhalt: Das junge Kaninchen Fiver prophezeit eine unheilvolle Bedrohung, die seinem Gehege unmittelbar bevorsteht. Doch bis auf seinen großen Bruder Hazel, der um Fivers Hellsichtigkeit weiß, und wenige andere, schenkt niemand seiner Warnung Glauben. Die kleine Truppe macht sich allein auf die Suche nach einem neuen Zuhause – o... Inhalt: Das junge Kaninchen Fiver prophezeit eine unheilvolle Bedrohung, die seinem Gehege unmittelbar bevorsteht. Doch bis auf seinen großen Bruder Hazel, der um Fivers Hellsichtigkeit weiß, und wenige andere, schenkt niemand seiner Warnung Glauben. Die kleine Truppe macht sich allein auf die Suche nach einem neuen Zuhause – ohne dabei zu ahnen, dass dies erst der Anfang eines langen, gefahrenreichen Weges ist. Ob sie am Ende ein glückliches Leben in Freiheit und Frieden führen können? Meinung: Als das Kaninchen Fiver in einer Vorahnung sieht, dass großes Unheil über das Gehege, in dem sein großer Bruder Hazel und er leben, zieht, warnen die beiden das Oberkaninchen des Geheges. Doch dieses will von der drohenden Gefahr nichts wissen. Hazel hingegen glaubt seinem Bruder, lag dieser doch schon öfters richtig mit seinen Vorausahnungen. Daher machen die beiden Kaninchen sich zusammen mit ihren Freunden auf die Suche nach einem neuen Zuhause. Doch bis sie wirklich am Ziel ihrer Reise ankommen, erwarten sie einige Abenteuer und Gefahren. Natürlich ist mir der Film "Watership Down" bekannt und ich verbinde mit ihm immer sehr gemischte Gefühle. Denn die Geschichte über Hazel und Fiver ist eine bedrohliche, gefahrvolle und teilweise sehr brutale Erzählung. Da oft in der Diskussion steht, ob man diese Geschichte nun als Kinderbuch werten kann oder nicht, rate ich jedem Erwachsenen den Film, das Buch oder das Hörspiel selbst zu sehen/lesen/hören, um zu entscheiden, ob sein Kind dieser alles andere als fröhlichen Geschichte bereits gewappnet ist. Ich selbst mag den Film trotz seiner Brutalität dennoch gerne. Und so wollte ich mir ein Bild über das eigentliche Buch machen. Daher war ich gespannt wie mir die Hörspielfassung hierzu gefallen würde. Vorab ist zu erwähnen, dass das Hörspiel natürlich eine gekürzte Version des Buches ist. Die Handlung ist jedoch sehr ähnlich zum Film. Da ich das Buch nicht gelesen habe, lässt dies aber darauf schließen, dass es nicht so viele Abweichungen zwischen Buch und Film gibt, wie man dies von manch anderer Buchverfilmung kennt. Gesprochen wird dieses Hörspiel von einer kunterbunten Auswahl an Sprechern. Um nur ein paar zu nennen hätten wir hier z. B. Peter Fricke und Jens Wawrczeck, die für mich die bekanntesten Sprecher des Hörspiels sind und deren Stimmen ich unglaublich gerne lausche. Weitere Sprecher sind zudem Marc Hosemann, Gottfried Breitfuß oder Matthias Haase. Eine genaue Auflistung aller Sprecher findet sich im Booklet wieder. Aber nicht nur jeder Charakter wurde vertont. Auch tolle Hintergrundgeräusche sorgen für die perfekte Ummantelung. Gerade die sowieso schon bedrohlichen und düsteren Stellen im Buch werden dadurch gleich noch ein Stück unheimlicher. Und obwohl ich die Geschichte bereits kannte, lief mir tatsächlich ein-, zweimal ein Schauer über den Rücken. Wie bereits erwähnt ist die Geschichte von Hazel, Fiver und ihren Freunden nichts für zarte Gemüter. Die Kaninchen müssen allerlei Gefahren bestehen und sich im Kampf mit anderen Kaninchen beweisen. Von daher mag man dem Titel vielleicht einiges vorwerfen, aber ganz sicher nicht, dass er zu irgendeiner Zeit langweilig ist. Immer passiert etwas Neues. Die Handlung ist in drei Teile aufgeteilt. Der erste Teil beinhaltet die Reise der Kaninchen zu ihrem neuen Zuhause. Im zweiten Teil dreht sich alles um das Gehege Efrafa und seine grausamen Bewohner. Im dritten Teil gipfelt dann alles in einem grandiosen Showdown zwischen Efrafa sowie Hazel und seinen Freunden. Fazit: Auch nach so vielen Jahren ist "Watership Down" oder "Unten am Fluss" für mich ein zeitloser Klassiker geblieben. Das Hörspiel ist nahe an der Filmversion und hat mir trotz der düsteren Thematik viel Spaß bereitet. Nicht unerwähnt möchte ich lassen, dass mir sogar ab und an ein Schauer über den Rücken gelaufen ist und das wo ich die Geschichte doch bereits kannte. Jedoch sollte jeder Erwachsene sich vorher selbst ein Bild machen, ob die Geschichte etwas für sein Kind ist. Denn die Brutalität der Handlung ist nicht von der Hand zu weisen. Ich vergebe 5 von 5 Hörnchen.


  • Artikelbild-0