Die Haferhorde – Teil 17: Märchenstund‘ hat Heu im Mund

Ungekürzte Lesung mit Bürger Lars Dietrich (2 CDs)

Die Haferhorde Band 17

Suza Kolb

(3)
Hörbuch (CD)
Hörbuch (CD)
11,99
bisher 13,99
Sie sparen : 14  %
11,99
bisher 13,99

Sie sparen:  14 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

13,95 €

Accordion öffnen
  • Die Haferhorde - Märchenstund' hat Heu im Mund

    Magellan

    Sofort lieferbar

    13,95 €

    Magellan

Hörbuch (CD)

11,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Bühne frei! Eine Märchenaufführung mit der Haferhorde auf dem Donnerheini-Hof? In Kostümen? Schoko hört wohl nicht richtig! Was denken sich Lotte und ihre Zweibeinerfreunde bloß dabei? Toni und Keks würden denen zuliebe natürlich mitmachen, aber Schoko Superpony hat darauf mal so gar keine Lust. Und dann soll Finchen auch noch eigenen Unterricht kriegen und dafür vom Blümchenhof wegziehen. Das muss man doch verhindern, oder? Teil 17 der zum Wiehern guten Reihe um Schoko und seine Freunde – mit viel PS (Ponystärken) gelesen von Bürger Lars Dietrich.

Ungekürzte Lesung mit Bürger Lars Dietrich
2 CDs | ca. 2 h 13 min

Suza Kolb hat von Kindesbeinen an Geschichten verfasst, die von frechen, wilden Helden handeln – mit vier oder auch zwei Beinen. Bekannt ist sie inzwischen vor allem für ihre ponystarken Geschichten rund um die »Haferhorde«, die bei DAV erscheinen.

Bürger Lars Dietrich, geboren 1973 in Potsdam, ist Musiker, Komiker, Schauspieler, Tänzer und Autor. Er moderiert die Kinderfernsehsendung »DEIN SONG« und ist regelmäßig in Filmen und Serien zu sehen (u. a. »Sturmfrei«). Seit 2015 ist er Jurymitglied in der SAT.1-Show »Got to Dance Kids«. Gemeinsam mit Marti Fischer erhielt er den Grimme-Preis Spezial für die KiKA-Show »Leider laut«. Für DAV liest er u.a. die Reihe »Die Haferhorde« von Suza Kolb.

Produktdetails

Medium CD
Sprecher Bürger Lars Dietrich
Spieldauer 133 Minuten
Altersempfehlung ab 8 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 19.02.2021
Verlag Der Audio Verlag
Anzahl 2
Hörtyp Lesung
Sprache Deutsch
EAN 9783742418333

Weitere Bände von Die Haferhorde

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

Für Jungen und Mädchen ein Lesevergnügen: Spannend, unterhaltsam, mit charismatischen Figuren und vielen farbenfrohen Illustrationen. 
von Fernweh_nach_Zamonien aus Zamonien am 25.06.2021
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Inhalt: Was haben sich Zweibeinerin Lotte und ihre freunde nur dabei gedacht: Ein Märchen-Turnier mit Vorführung auf dem Donnerheinihof und die Shetlandponys Schoko und Keks sowie Haflinger Toni mittendrin. Und zwar in Kostümen! Als Brummbär, Drache, Troll, Hase oder lieber als Einhorn? Oberpferdeäppelmist! Zu allem Übe... Inhalt: Was haben sich Zweibeinerin Lotte und ihre freunde nur dabei gedacht: Ein Märchen-Turnier mit Vorführung auf dem Donnerheinihof und die Shetlandponys Schoko und Keks sowie Haflinger Toni mittendrin. Und zwar in Kostümen! Als Brummbär, Drache, Troll, Hase oder lieber als Einhorn? Oberpferdeäppelmist! Zu allem Überfluss soll die junge Stute Finchen vom Blümchenhof fortziehen, um besser ausgebildet zu werden. Das müssen die Ponys verhindern! Fehlt nur noch die geniale Superpony-Idee ... Altersempfehlung: ab 6 Jahre (zum Vorlesen) oder zum Selberlesen für geübte Leser etwa ab 8 Jahre (normale Schriftgröße, Blocksatz) Illustrationen: Kleine und mittlere farbenfrohe Illustrationen ergänzen und unterstreichen die Handlung und lassen Charaktere und Geschichte lebendig werden. Der Zeichenstil von Nina Dullek gefällt sehr und Zwei- wie auch Vierbeiner sind auf Anhieb sympathisch. Ganz wunderbar gelungen ist insbesondere die lustige Mimik der Ponys. Dieses Mal wird es noch lustiger durch die zeichnerisch weitergesponnenen Kostümideen. Mein Eindruck: Die Haferhorde-Reihe rund um die Shetlandponys Schoko und Keks umfasst mittlerweile 17 Bände. Wir haben der Einfachheit halber mit dem ersten Abenteuer angefangen, dann aber bunt durcheinander weitergelesen, denn die Geschichten sind abgeschlossen und die wichtigsten Figuren werden zu Beginn mit Bild vorgestellt. Das Besondere: jeder Titel befasst sich mit einem abgewandelten Sprichwort oder Wortspiel, welches sich dann auch im Laufe des Abenteuers wiederfindet. Die Liebe zum Wort wird auch innerhalb der Geschichte immer wieder deutlich. Pony Toni spricht Bayrisch, was beim Vorlesen für verknotete Zungen und viele Lacher sorgt. Als kleine Übersetzungshilfe findet man auf der Verlagsseite zum Download "Tonis Wörterbuch". Ein weiteres Gimmick ist der QR-Code, der eine witzige Überraschung für alle Haferhorde-Fans bereit hält. Bei Familie Blümlein leben neben Schoko und Keks auch der Wallach Ole, der gemütliche (und verfressene) Haflinger Toni sowie die etwas hochnäsige Stute "Gräfin". Weitere tierische Familienmitglieder sind Hund Bruno, Katze Amalie und die Hühner-Damen Grün, Gelb und Blau. Alle Charaktere sind mit viel Liebe zum Detail und sehr sympathisch gestaltet. Jedes der Tiere hat seine Eigenarten, Ecken und Kanten und dennoch bilden sie zusammen eine wunderbare Einheit, sind hilfsbereit und herzensgut. Dank des witzigen Erzählstils aus Pony-Sicht vergeht das Abenteuer wie immer wie im Flug. Lustige und herrlich schräge Dialoge und die kleinen Neckereien zwischen den Tieren lockern die Geschichte zusätzlich auf. Dieses Mal kracht es sogar ordentlich zwischen den Ponys. Wer nun denkt, Pony-Geschichten sind nur etwas für Mädchen, irrt sich gewaltig. Diese lustige wie spannende Reihe ist ein geschlechtsneutrales, herrlich unterhaltsames (Vor-) Lesevergnügen für Jung und Alt. Im Juli erscheint das 18. Abenteuer "Die Haferhorde - Pony bei die Fische". Fazit: Ein spannendes und lustiges Abenteuer aus Pony-Sicht, mit sympathischen Charakteren und vielen farbenfrohen Illustrationen. Ein herrlich schräger und unterhaltsamer Lesespaß für Mädchen wie Jungen! ... Rezensiertes Buch: "Band 17 - Die Haferhorde - Märchenstund' hat Heu im Mund!" aus dem Jahr 2021

Haferhorde 17
von einer Kundin/einem Kunden aus Marburg am 05.03.2021

Meine Tochter ist wieder hell auf begeistert, so wie auch bei den anderen 16 Teilen,was Schoko, Keks und Toni erleben.

Schoko in Höchstform!
von Hörnchens Büchernest am 28.02.2021

Inhalt: Bühne frei! Eine Märchenaufführung mit der Haferhorde auf dem Donnerheini-Hof? In Kostümen? Schoko hört wohl nicht richtig! Was denken sich Lotte und ihre Zweibeinerfreunde bloß dabei? Toni und Keks würden denen zuliebe natürlich mitmachen, aber Schoko Superpony hat darauf mal so gar keine Lust. Und dann soll Finchen au... Inhalt: Bühne frei! Eine Märchenaufführung mit der Haferhorde auf dem Donnerheini-Hof? In Kostümen? Schoko hört wohl nicht richtig! Was denken sich Lotte und ihre Zweibeinerfreunde bloß dabei? Toni und Keks würden denen zuliebe natürlich mitmachen, aber Schoko Superpony hat darauf mal so gar keine Lust. Und dann soll Finchen auch noch eigenen Unterricht kriegen und dafür vom Blümchenhof wegziehen. Das muss man doch verhindern, oder? Meinung: Die Zweibeiner spielen verrückt - findet Schoko. Denn diese planen eine Märchenaufführung auf dem Hof des Donnerheini. Keks und Toni finden die Idee gar nicht so schlecht und würden für ihre Zweibeiner so ziemlich alles tun. Aber nicht Schoko Superpony! Als er auch noch erfährt, dass Finchen aufgrund ihrer Ausbildung zum Donnerheini-Hof umziehen soll, steht für Schoko fest, dass dies verhindert werden muss. Hierbei handelt es sich um den mittlerweile 17. Band der Haferhorde-Reihe. Als Fan der Reihe kann ich jedem die Hörbücher wirklich nur ans Herz legen. Denn auch nach so vielen Geschichten über die Ponys Schoko, Keks und Toni kommt die Geschichte einfach nie schleppend daher. Dieses Mal hatte ich persönlich sogar etwas andere Erwartungen an die Geschichte. Die Handlung ist jedoch anders verlaufen als gedacht, aber selbst das hat mich überhaupt nicht gestört, da Suza Kolb einfach wieder eine wahnsinnig dynamische und unterhaltsame Geschichte aufs Papier gezaubert hat. Da die einzelnen Geschichten in sich abgeschlossen sind, kann man daher auch einfach mitten in der Reihe anfangen. Spätestens nach einer Folge Haferhorde ist man jedoch so begeistert von diesen verrückten Ponys, dass man unbedingt die restlichen Geschichten hören möchte. Im neuen Abenteuer steht Finchens Ausbildung am Hof des Donnerheini im Vordergrund. Schoko findet das alles andere als klasse. Doch Finchen wird es langsam aber sicher zu langweilig auf dem Blümchenhof. Und so passiert es tatsächlich, dass Finchen und Schoko sich ordentlich verkrachen. Denn Schoko möchte mal wieder allen seine Meinung aufzwängen. Doch nicht nur Finchen platzt der Kragen. Auch Keks geigt Schoko in dieser Geschichte ordentlich die Meinung. Mir als Leser hat dies wirklich gut gefallen. Denn es ist tatsächlich des Öfteren so, dass Schoko seinen Freunden seinen Willen aufzwängen möchte. Und irgendwann ist das selbst dem gutmütigen Keks zu viel. Aber Schoko wäre nicht Schoko, wenn er die Kritik seiner Freunde nicht hinterfragen würde. Zwar fällt es ihm schwer Fehler einzugestehen, doch am Ende kann er einfach nicht anders. Auch die Märchenaufführung ist ein weiterer Handlungsstrang der Geschichte. Ich fand es toll, was sich die Kinder für fabelhafte Gedanken gemacht haben. So wird Keks kurzerhand in ein Kaninchen und Toni in ein Einhorn verwandelt. Aber auch ein wenig Liebe kommt im siebzehnten Band der Reihe vor. Bei wem Amors Pfeil eingeschlagen hat, möchte ich an dieser Stelle aber nicht vorwegnehmen. Natürlich verleiht Bürger Lars Dietrich den Ponys und Zweibeinern des Blümchenhofs wieder seine Stimme. Mit seinem Facettenreichtum beschert er dem Hörer ein unvergessliches Abenteuer mit Schoko, Keks und Toni. Egal ob Pony, Kind oder Erwachsener Bürger Lars Dietrich trifft genau den richtigen Ton für all die verschiedenen Charaktere. Fazit: Vorhang auf für die Haferhorde. Schoko läuft in diesem neuen Band mal wieder zu Höchstform auf, muss sich jedoch auch ungewohnte Kritik von Finchen und Keks anhören. Doch so ein Schoko Superpony steckt einfach voller verrückter Ideen und gibt nicht so schnell auf. Ich persönlich würde bei dieser Reihe immer wieder zu den Hörbüchern greifen, denn Bürger Lars Dietrich vertont sowohl Tiere als auch Menschen auf sehr authentische Art und Weise. Superpony starke 5 von 5 Hörnchen.


  • artikelbild-0