Kaltes Land

Ein Fall für Sabine Yao

Eiskalte Thriller Band 1

Michael Tsokos

(5)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
8,00
8,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

8,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

4,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Auftritt Sabine Yao: ein authentischer und knallharter Kurz-Thriller von Rechtsmediziner und Bestseller-Autor Michael Tsokos

Berlin, Treptowers, BKA-Einheit „Extremdelikte“: Ein Anruf reißt Rechtsmedizinerin Sabine Yao jäh aus ihrem Arbeitsalltag im Sektionssaal. Ihre seit Tagen verschollene Tante wurde im Umland von Kiel tot aufgefunden. Die Kollegen in der Kieler Rechtsmedizin, darunter auch Yaos ehemaliger Lebenspartner, gehen von einem unnatürlichen Tod aus. Yaos Chef, Professor Paul Herzfeld, führt einige Telefonate mit der Kieler Staatsanwaltschaft, um ihr sehr unbürokratisch Akteneinsicht in den Todesfall zu gewähren. Noch am selben Abend reist die Berliner Rechtsmedizinerin zu ihrer Familie nach Kiel. Ausgerechnet ihre introvertierte, allein lebende Tante Johanna soll ermordet worden sein? Und während Yao erkennt, wie wenig sie doch von ihrer Tante wusste, schließt sich um sie ein Kreis gnadenloser Gewalt ...

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 112
Erscheinungsdatum 03.05.2021
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-52765-8
Reihe Eiskalte Thriller
Verlag Knaur Taschenbuch
Maße (L/B/H) 18,8/11,3/1,7 cm
Gewicht 122 g
Auflage 4. Auflage
Verkaufsrang 116

Weitere Bände von Eiskalte Thriller

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
3
2
0
0
0

Kurz und prägnant – konzentrierte Spannung
von einer Kundin/einem Kunden aus Freiburg am 17.06.2021
Bewertet: Hörbuch-Download

Das ist kein Hörbuch, das sich in vielen Ausschweifungen und Nebenkriegsschauplätzen bewegt. Kurz und knackig, dafür aber – oder vielleicht deswegen? - nicht weniger spannend! Ich war von der Geschichte, die nach einer wahren Begebenheit erzählt wird, vom Anfang bis zum Schluss gefesselt. Man spürt, dass der Autor Michael Tsokos... Das ist kein Hörbuch, das sich in vielen Ausschweifungen und Nebenkriegsschauplätzen bewegt. Kurz und knackig, dafür aber – oder vielleicht deswegen? - nicht weniger spannend! Ich war von der Geschichte, die nach einer wahren Begebenheit erzählt wird, vom Anfang bis zum Schluss gefesselt. Man spürt, dass der Autor Michael Tsokos (Rechtsmediziner) vom Fach ist und es sehr gut versteht, den Hörer auf die verschiedenen Spuren, die schließlich zur überraschenden Lösung des Falls führen, ebenso fachkundig wie verständlich mitzunehmen. Dass die ermittelnde Rechtsmedizinerin Sabine Yao auch ganz persönlich von diesem Fall betroffen ist, verleiht dem Ganzen noch eine besondere Note.

Nur zu empfehlen
von NaHa aus Hier am 05.06.2021

Super fesselnd und spannend geschrieben, selbst für Laien gut verständlich. Könnte nicht aufhören zu lesen, Buch an 2 Nachmittage durchgelesen Nun brauche ich Nachschub

Kurzweiliges Abenteuer mit Sabine Yao aus der Berliner Rechtsmedizin!
von Alexa K. aus Bad Oeynhausen am 28.05.2021

Zum Buch: Die Rechtsmedizinerin Sabine Yao ist gerade mitten in einer Sektion, als sie der Anruf ihrer Tante Almuth erreicht. Man hat die Leiche von Almuths Schwester Johanna aus einem Nebenarm der Schwentine gezogen. Sofort macht sich Sabine auf den Weg nach Kiel, um ihrer Tante beizustehen. Aber natürlich auch, um herauszufind... Zum Buch: Die Rechtsmedizinerin Sabine Yao ist gerade mitten in einer Sektion, als sie der Anruf ihrer Tante Almuth erreicht. Man hat die Leiche von Almuths Schwester Johanna aus einem Nebenarm der Schwentine gezogen. Sofort macht sich Sabine auf den Weg nach Kiel, um ihrer Tante beizustehen. Aber natürlich auch, um herauszufinden, warum ihre Tante sterben musste. Hat es etwas mit ihrem Arbeitgeber zu tun, dem Betreiber einer Autowerkstatt, bei dem Johanna geputzt hat? Dieser ist erstaunlicherweise überhaupt nicht überrascht, dass Johanna seit Tagen nicht mehr auf der Arbeit erschienen ist… Meine Meinung: Bei diesem Kurzroman handelt es sich um einen Teil einer Reihe, die sich „Eiskalte Shortreads“ nennt. Hier haben verschiedene namhafte Autoren jeweils eine knackige und spannende Kurzgeschichte kreiert. Der eingefleischte Fan von „Deutschlands bekanntestem Rechtsmediziner“, wie er oft genannt wird, kennt natürlich den Charakter von Sabine Yao schon aus vorherigen Büchern. Sie ist ein brillanter Kopf und sehr hartnäckig, wenn es darum geht, Unklarheiten aufzudecken. Da ist sie hier in dem Fall ihrer Tante genau richtig! Denn es stellt sich schnell heraus, dass es Mord war. Und irgendein hohes Tier muss auch irgendwie mit drinhängen… Leider muss sich Sabine hier auch noch mit ihrem Ex, dem Rechtsmediziner Markus Staginus, herumschlagen. Allerdings hat sie den ziemlich schnell im Griff! Der Schreibstil ist flüssig und wie immer erfährt der Leser hier auch wieder interessante Fakten aus der Rechtsmedizin! Das gepaart mit einer guten Geschichte – perfekt! Das Büchlein ist auf jeden Fall eine interessante und kurzweilige Lektüre für einen Abend. Denn als Shortread hat es lediglich 112 Seiten. Aber wie sagt man so schön? In der Kürze liegt die Würze und das ist hier auch so! Mein Fazit: Mich hat das Wiedersehen mit Sabine Yao sehr gefreut und hoffe, man liest sich mal wieder! Eine wirklich gute Kurzgeschichte mit interessanten Fakten aus der Rechtsmedizin von Michael Tsokos! Nicht nur für Fans geeignet!


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3