Winter auf Schottisch

Highland-Liebesroman

Karin Lindberg

(4)
eBook
eBook
0,99
0,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar

Weitere Formate

Taschenbuch

12,00 €

Accordion öffnen
  • Winter auf Schottisch

    Zeilenfluss

    Lieferbar in 3 - 5 Tagen

    12,00 €

    Zeilenfluss

eBook (ePUB)

0,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Wer hätte gedacht, dass der Winter in Schottland so heiß sein kann ...?
Avas Leben scheint nach außen hin perfekt zu sein: steile Karriere, Teil eines Power Couples und ein schickes Outfit für jede Situation. In Wirklichkeit steht ihr Innenarchitekturbüro kurz vor dem Aus, ihr ach-so-toller Freund erweist sich als Schwein und ihre Designeroutfits sind absolut ungeeignet für den Auftrag, der ihre Agentur retten soll: Wind und Stürme in Schottland, um zur Weihnachtszeit ein altes Schloss umzugestalten? Nein danke! Zu allem Übel lässt sie der Highlander Colin, mit dem sie zusammenarbeiten soll, deutlich spüren, dass er weder von ihr noch von ihrem Modebewusstsein sonderlich beeindruckt ist. Leider ist er aber teuflisch attraktiv, und dass ihre Hormone unter dem Mistelzweig verrücktspielen, kann sie gar nicht gebrauchen!
Und doch scheint Colin für Ava das einzige Gegenmittel zu der Eiseskälte in den Highlands zu sein - und vielleicht sogar zu der in ihrem Herzen ...

Der Roman ist in sich abgeschlossen.
Fans von "Sommer auf Schottisch" dürfen sich auf ein Wiedersehen mit Ellie und Kenneth freuen.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 349 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 15.10.2020
Sprache Deutsch
EAN 9783967140842
Verlag Zeilenfluss
Dateigröße 1585 KB
Verkaufsrang 11

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
3
1
0
0
0

Wie nach Hause kommen ..
von Eva am 25.10.2020

Ich habe fast alle Bücher von Karin Lindberg gelesen (Prescott Sisters nur den 1. Teil, sagte mir leider nicht so zu) und mich sehr auf das neue Buch gefreut. Ich wurde nicht enttäuscht. Die Bücher von Karin Lindberg sind immer ein bisschen wie nach Hause kommen, keine "schwere Kost", witzig, romantisch - kribbelig und immer mit... Ich habe fast alle Bücher von Karin Lindberg gelesen (Prescott Sisters nur den 1. Teil, sagte mir leider nicht so zu) und mich sehr auf das neue Buch gefreut. Ich wurde nicht enttäuscht. Die Bücher von Karin Lindberg sind immer ein bisschen wie nach Hause kommen, keine "schwere Kost", witzig, romantisch - kribbelig und immer mit Happy End. Gut finde ich auch, dass an den Stellen, wo es zu Sache geht, nicht gleich ausgeblendet wird und es geschmackvoll beschrieben ist. Gern hätte ich noch etwas mehr von den beiden gelesen, z. B. ob Ava die Kette noch von Colin bekommt... Das Ende des Buches kam leider wieder viel zu schnell :-( . Wenn man diese Art von Büchern mag, kann man bei der Autorin nichts falsch machen. Ich schreibe selten Bewertungen, konnte mir diese aber nicht verkneifen. :-)

Liebevolle Fortsetzung
von Frau K am 21.10.2020

Nicht unsonst heißt es :"Was sich neckt das liebt sich" ... Zu Beginn ist die Spannung zwischen den Beiden groß und man ist gespannt wie und wann sie sich endlich kriegen. Total süß die Geschichte, der sonst so taffe und sichere Colin hat einen weichen Kern. Bin sehr auf den nächsten Teil gespannt.

Zauberhaft. Romantisch. Schmachtpotenzial.
von SasaRay am 19.10.2020

Leseerlebnis : "Winter auf Schottisch" startet mit einem Einblick in den Alltag der Protagonistin Ava in London. Ihr Freund Will hat bei mir eine Vielzahl an Emotionen ausgelöst, aber keine davon war positiv. Umso mehr habe ich Avas Aufbruch nach Schottland und ihr Aufeinandertreffen mit Colin genossen - Definitiv mein neuer Bo... Leseerlebnis : "Winter auf Schottisch" startet mit einem Einblick in den Alltag der Protagonistin Ava in London. Ihr Freund Will hat bei mir eine Vielzahl an Emotionen ausgelöst, aber keine davon war positiv. Umso mehr habe ich Avas Aufbruch nach Schottland und ihr Aufeinandertreffen mit Colin genossen - Definitiv mein neuer Bookcrush. Das Buch wird abwechselnd aus der Sicht von Ava und Colin erzählt. Obwohl die Geschichte theoretisch sehr vorhersehbar ist, hat mir das Lesen unheimlich viel Freude bereitet und das Buch konnte mich in seinen Bann ziehen. Colin und Ava werden sehr gut porträtiert. Zugegebenermaßen habe ich mich in Colin ein wenig verlesen. Wer kann auch einem Wikinger widerstehen? Ich kannte den Vorgänger "Sommer auf Schottisch" nicht. Dies ist für das Lesen auch nicht notwendig. Ich werde es aber auf jeden Fall nachholen um im Frühjahr wird es sogar noch einen neuen Teil geben: "Frühling auf Schottisch". Fazit : Karin Lindberg konnte mich erneut mit ihrem zauberhaften, charmanten Schreibstil und dieser traumhaften Geschichte begeistern.


  • Artikelbild-0