Das Notfallkochbuch

Wie Sie mit dem richtigen Vorrat 14 Tage im Krisenfall gut überstehen

Angelika Ilies

(3)
eBook
eBook
11,99
11,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

14,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

11,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Quarantäne und kein Einkauf möglich? Krisenzeiten ohne Strom und Wasser? Notfälle sind schrecklich. Vor allem sind sie nicht vorhersehbar und treffen uns völlig unvorbereitet. Deshalb ist es klug, sich einen Notfall-Vorrat anzulegen, um für alle Eventualitäten gewappnet zu sein. Keine Panikmache, sondern absolut pragmatisch und nützlich!
Im Notfallkochbuch erfahren Sie alles, was Sie wissen müssen, um für Krisenzeiten gut vorzusorgen. Checklisten zeigen, was man an lange haltbaren Lebensmitteln im Vorrat haben sollte, um 14 Tage ohne Einkauf überleben zu können. Und wie man sich auch dann noch abwechslungsreich und sinnvoll ernähren kann, wenn auch Strom und Wasser nicht mehr verfügbar sind. Die Rezepte sind so konzipiert, dass man 2 Wochen lang - zusätzlich zum Frühstück - täglich jeweils 2 gute Mahlzeiten zubereiten kann. Wenn man weiß, wie, kann man aus Pasta, Reis, Dosengemüse und -obst oder auch Kartoffeln, Dauerwürsten, Brühen und Zwiebeln glücklicherweise einiges zaubern. Dazu gibt es Tipps zur Lagerung, zur Haltbarkeit und zu alternativen Kochgeräten.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 215 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 04.09.2020
Sprache Deutsch
EAN 9783965841093
Verlag ZS Verlag GmbH
Dateigröße 902 KB
Verkaufsrang 30147

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
0
3
0
0
0

Ein Buch für den Notfall
von einer Kundin/einem Kunden am 16.01.2021
Bewertet: gebundene Ausgabe

Eine Bevorratung von Lebensmitteln (und Wasser) wird schon seit geraumer Zeit, und nicht erst seit der Corona-Krise, empfohlen. Durch das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenschutz (BKK) hat es hierzu regelmäßig Veröffentlichungen und Hinweise gegeben. Die Vorratshaltung, früher ganz selbstverständlich, heute fast v... Eine Bevorratung von Lebensmitteln (und Wasser) wird schon seit geraumer Zeit, und nicht erst seit der Corona-Krise, empfohlen. Durch das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenschutz (BKK) hat es hierzu regelmäßig Veröffentlichungen und Hinweise gegeben. Die Vorratshaltung, früher ganz selbstverständlich, heute fast verdrängt und wenig beachtet, weil es immer alles gibt und alle Lebensmittel sofort verfügbar sind. So meint zumindest die Mehrheit der Bevölkerung. Angelika Ilies hat nun zu diesem Thema ein, wie ich finde, der wichtiges und ein sehr gutes Buch geschrieben. Aufgeteilt ist das Buch in vier Bereiche, was durch eine unterschiedliche Farbgebung sehr übersichtlich wirkt. 1. Infos zur Vorratshaltung – Rot – vorratsliste, abhängig von der Personenzahl im Haushalt, Lagerung und Haltbarkeit 2. Frühstück – Gelb – 3. Aus dem Vorrat kochen – Grün – 4. Aus dem Vorrat kochen unter schwierigen Bedingungen – Blau – Das Ganze ist abgestellt auf einen Zeitraum von 14 Tagen. Wichtig ist, dass man Tipps erhält, welche Produkte sinnvoll für eine Bevorratung sind. Und auch hier wird auf eine durchdachte Mengenbevorratung geachtet. Man muss nicht panisch und planlos durch den Supermarkt rennen und 20 Päckchen Nudeln kaufen. Auch hier macht es die Mischung der einzelnen Produkte. Also, jeder sollte sich eine Liste für seinen Haushalt anlegen und die einzelnen Produkte in ausreichender Menge lagern. So kommt man dann auch mal 14 Tage ohne Einkauf aus. Und genau das, wird in diesem Buch wunderbar erklärt. Sicherlich erhält man dann nicht täglich sein Wunschgericht aber es werden richtig leckere Rezeptideen im Buch angeboten. Es sind Rezepte für Frühstück, Mittag- und Abendessen im Buch enthalten, abwechslungsreich und lecker. Und es wurde auch daran gedacht, wie man sich ernähren kann, wenn die Strom und Wasserversorgung nicht mehr gewährleistet ist. Ein gutes Buch und eine gute Hilfe um effizient für Krisenzeiten gerüstet zu sein. Zurzeit aktueller denn je. Denn ein Notfall, wie eine z. B. verordnete Quarantäne oder ein längerer Stromausfall kommen meist unverhofft und plötzlich. Man sollte also gerüstet sein. Und immer daran denken: Nicht die Masse macht es, sondern ein gut aufeinander abgestimmter Vorrat an Produkten. Dabei ist dieses Buch eine gute Hilfe. Das Buch wurde mir vom Verlag kostenlos als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Vielen Dank.

Ein Buch für alle Fälle
von Miriam am 26.10.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Schön gestaltetes Buch mit vielen Tipps & Tricks, wie man seinen Vorrat anlegen und nutzen kann. Das Buch ist in 4 Bereiche aufgeteilt, die jeweils in einer unterschiedlichen Farbe gestaltet wurden. 1. Infos zur Vorratshaltung (Vorratsliste; was lagere ich wo und wie lang…) – rot 2. Frühstück – gelb 3. Aus dem Vorrat ko... Schön gestaltetes Buch mit vielen Tipps & Tricks, wie man seinen Vorrat anlegen und nutzen kann. Das Buch ist in 4 Bereiche aufgeteilt, die jeweils in einer unterschiedlichen Farbe gestaltet wurden. 1. Infos zur Vorratshaltung (Vorratsliste; was lagere ich wo und wie lang…) – rot 2. Frühstück – gelb 3. Aus dem Vorrat kochen – grün 4. Aus dem Vorrat kochen unter schwierigen Bedingungen – blau Alle Rezepte sind für eine Person ausgelegt, die man gut an jede Familiengröße anpassen kann. Das Buch hat mich schon dazu gebracht meinen Vorratsschrank auszusortieren und zu überdenken. Ich versuche jetzt systematischer Einkaufen zu gehen. Natürlich sagen mir nicht alle Rezepte zu, aber da sollte man doch schon kreativ sein und einfach schauen was man noch übrig hat. Aber einige Rezepte kommen auch jetzt schon auf den Tisch und nicht erst in der Krise.

Kochen für den Notfall
von einer Kundin/einem Kunden am 23.10.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Nicht erst seit der Corona-Krise wird eine Bevorratung von Lebensmitteln (einschließlich Wasser) empfohlen. Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenschutz (BBK) hat eine entsprechende Liste dazu veröffentlicht. Das vorliegende Kochbuch zeigt auf, welche Vorräte man zu Hause haben sollte und wie man daraus abwechs... Nicht erst seit der Corona-Krise wird eine Bevorratung von Lebensmitteln (einschließlich Wasser) empfohlen. Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenschutz (BBK) hat eine entsprechende Liste dazu veröffentlicht. Das vorliegende Kochbuch zeigt auf, welche Vorräte man zu Hause haben sollte und wie man daraus abwechslungsreiche Gerichte auf den Tisch bringt. Die Rezepte stehen also im Fokus. Zu Beginn des Buches wird ausgeführt, was man in in welchen Mengen zu Hause haben sollte (je nach Anzahl der Personen) und was davon besonders gut lagerfähig ist. Damit man eben nicht kopf- und ziellos große Mengen einkauft, sondern mit Bedacht. Wenn man zB gerade selbst nicht einkaufen kann, weil man unter Quarantäne gestellt ist. Danach folgen, jeweils für den Zeitraum von 14 Tagen, die Rubriken "Aus dem Vorrat kochen" sowie "Aus dem Vorrat kochen, wenn Strom und Wasser streiken". Die Rezepte reichen von Frühstück bis zum Mittag- bzw. Abendessen und auch der "Worst Case", d. h. wie Mahlzeiten zubereiten, wenn der Strom über mehrere Tage ausfällt. Auch auf das Thema selbst Brot backen (ohne frische Hefe) wird kurz eingegangen und es findet sich passend dazu ein Rezept "Topfbrot ohne Kneten". Die vorgestellten Rezepte sind abwechslungsreich, aber natürlich kocht man grundsätzlich lieber mit frischen Zutaten für die Familie. Es finden sich zB. Ideen für die verschiedene Zubereitung von Tortillas, Couscous, Nudeln usw. Meinen persönlichen Geschmack haben die Rezepte nicht unbedingt getroffen, aber wie gesagt, es ist bewusst ein "Notfallkochbuch" und kein Kochbuch für den normalen Alltag, bei dem man jederzeit frische Zutaten zB vom Markt holen kann. Die Autorin hat im Teil "Aus dem Vorrat kochen - wenn Strom und Wasser streiken" die jeweiligen Gerichte so ausgewählt, dass man mit wenig Wasser (Wasserflaschen aus dem Vorrat) zum Kochen auskommt und auch nur mit einem Topf, um einen kleinen Campingkocher oder Grill benutzen zu können. Am Ende befindet sich noch eine Liste mit Links, Adressen und Telefonnummern. Fazit: Interessanter Einblick in die "Notfallküche", welche Vorräte sollte man wirklich in welchen Mengen zu Hause haben und wie kocht man damit abwechslungsreich.

  • Artikelbild-0