Chronik der Sternenkrieger 45: Ein Planet wie Zuckerwatte

Alfred Bekker

eBook
eBook
2,99
2,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar

Weitere Formate

Taschenbuch

7,99 €

Accordion öffnen
  • Chronik der Sternenkrieger 45: Ein Planet wie Zuckerwatte

    Epubli

    Lieferbar in 2 - 3 Tagen

    7,99 €

    Epubli

eBook (ePUB)

2,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Ein Planet wie Zuckerwatte

Chronik der Sternenkrieger 45

von Alfred Bekker

Der Umfang dieses Buchs entspricht 102 Taschenbuchseiten.

Eine Handvoll irdischer Raumschiffe hat es durch ein Wurmloch in eine weit entfernte Sternenregion auf der anderen Seite der Galaxis verschlagen. Sie sind auf der Suche nach dem Erbe einer geheimnisvollen Spezies, die man als die Erhabenen Alten Götter kennt und vor langer Zeit verschwand. Die Raumschiffe LEVIATHAN, ODYSSEUS, STERNENKRIEGER und SONNENWIND operieren derzeit an weit entfernten Orten in diesem weitgehend unbekannten Teil der Milchstraße. Während die SONNENWIND unter Captain Barus das geheimnisvolle Black Hole X erreicht hat, befinden sich die LEVIATHAN und die ODYSSEUS auf dem Weg dorthin. Zur gleichen Zeit befindet sich die STERNENKRIEGER noch immer in einer riesigen Dyson-Sphäre des Yroa-Volkes, wo ihre schweren Schäden repariert werden sollen, die sie in einem Gefecht mit einem Canyaj-Schiff davontrug.

Bei einem Braunen Zwerg legen die LEVIATHAN und die ODYSSEUS einen Zwischenstopp ein, um Helium-3 an Bord zu nehmen.

William, der geheimnisvolle Junge mit den erstaunlichen Fähigkeiten, den man auf dem verlassenen Planeten Taralon fand, offenbart sich als ein Wesen, dass sich als 'Herr des Filaments bezeichnet und mit den Erhabenen in einer bisher nicht völlig geklärten Beziehung steht.

Auf dem erdgroßen Trabanten des Braunen Zwergs treffen sie auf den Canyaj Melroc, ein anorganisches Wesen, dass mit einem gestohlenen Raumschiff havariert ist. Nachdem aus dem Raumschiffwrack ein Datenartefakt der Erhabenen Alten Götter geborgen werden konnte, brechen die LEVIATHAN und die ODYSSEUS in Richtung der Welt der Gehörnten auf, einem jupitergroßen Planeten von der Masse der Erde, dessen Dichte Zuckerwatte oder Schaumstoff entspricht. Eine bizarre Welt, auf der ein verborgener Tempel der Alten Götter existiert…

Alfred Bekker ist Autor zahlreicher Romane und Erzählungen mit einer Gesamtauflage von über 4,5 Millionen Exemplaren. Außerdem ist er Verleger und Jazz-Musiker.


Über Alfred Bekker:

Wenn ein Junge den Namen „Der die Elben versteht" (Alfred) erhält und in einem Jahr des Drachen (1964) an einem Sonntag geboren wird, ist sein Schicksal vorherbestimmt: Er muss Fantasy-Autor werden! Dass er später ein bislang über 30 Bücher umfassendes Fantasy-Universum um "Das Reich der Elben" schuf, erscheint da nur logisch. Alfred Bekker wurde am 27.9.1964 in Borghorst (heute Steinfurt) geboren und wuchs in den münsterländischen Gemeinden Ladbergen und Lengerich auf. Schon als Student veröffentlichte Bekker zahlreiche Romane und Kurzgeschichten und wurde Mitautor zugkräftiger Romanserien wie Kommissar X, Jerry Cotton, Rhen Dhark, Bad Earth und Sternenfaust und schrieb eine Reihe von Kriminalromanen. Angeregt durch seine Tätigkeit als Lehrer wandte er sich schließlich auch dem Kinder- und Jugendbuch zu, wo er Buchserien wie 'Tatort Mittelalter', 'Ragnar der Wikinger', 'Da Vincis Fälle - die mysteriösen Abenteuer des jungen Leonardo'', 'Elbenkinder', 'Die wilden Orks', 'Zwergenkinder', 'Elvany', 'Fußball-Internat', 'Mein Freund Tutenchamun', 'Drachenkinder' und andere mehr entwickelte. Seine Fantasy-Zyklen um 'Das Reich der Elben', die 'DrachenErde-Saga' ,die 'Gorian'-Trilogie, und die Halblinge-Trilogie machten ihn einem großen Publikum bekannt. Alfred Bekker benutzte auch die Pseudonyme Neal Chadwick, Henry Rohmer, Adrian Leschek, Brian Carisi, Leslie Garber, Robert Gruber, Chris Heller und Jack Raymond. Als Janet Farell verfasste er die meisten Romane der romantischen Gruselserie Jessica Bannister. Historische Romane schrieb er unter den Namen Jonas Herlin und Conny Walden. Einige Gruselromane für Teenager verfasste er als John Devlin. Seine Romane erschienen u.a. bei Lyx, Blanvalet, BVK, Goldmann,, Schneiderbuch, Arena, dtv, Ueberreuter und Bastei Lübbe und wurden in zahlreiche Sprachen übersetzt., darunter Englisch, Niederländisch, Dänisch, Türkisch, Indonesisch, Polnisch, Vietnamesisch, Finnisch, Bulgarisch und Polnisch.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Nein i
Text-to-Speech Ja i
Erscheinungsdatum 30.08.2020
Sprache Deutsch
EAN 9781393469261
Verlag Alfred Bekker
Dateigröße 301 KB
Verkaufsrang 99368

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • Artikelbild-0