Hinter diesen Türen

Thriller

Ruth Ware

(52)
eBook
eBook
12,99
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar

Weitere Formate

Taschenbuch

15,90 €

Accordion öffnen
  • Hinter diesen Türen

    dtv

    Sofort lieferbar

    15,90 €

    dtv

eBook (ePUB)

12,99 €

Accordion öffnen
  • Hinter diesen Türen

    ePUB (dtv)

    Sofort per Download lieferbar

    12,99 €

    ePUB (dtv)

Hörbuch (MP3-CD)

19,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Ein Haus in den Highlands - das zum Albtraum wird

Es schien der ideale Job zu sein: Rowan Caine ist überglücklich, als sie die Stelle als Kindermädchen in einem einsam gelegenen Haus in Schottland bekommt - bei einer perfekten Familie mit vier Töchtern. Doch in kürzester Zeit wird der vermeintliche Traumjob zum absoluten Albtraum. In dem Haus, das eine denkmalgeschützte Fassade hat und - im krassen Gegensatz dazu - innen mit einer High-Tech-Ausstattung aufwartet, geschehen beängstigende, unerklärliche Dinge. Rowan fühlt sich ständig beobachtet, nicht nur von den Überwachungskameras, die in jedem Zimmer hängen. Auch das Verhalten der Kinder wird immer seltsamer. Bis es einen schrecklichen Todesfall gibt - und Rowan unter Mordverdacht gerät.

Ruth Ware wuchs im südenglischen Lewes auf und lebte nach ihrem Studium an der Manchester University eine Zeit lang in Paris. Sie hat als Kellnerin, Buchhändlerin, Englischlehrerin und Pressereferentin für einen großen Verlag gearbeitet und wohnt jetzt mit ihrer Familie in der Nähe von Brighton. Mit ihren raffinierten, atmosphärischen Thrillern ist sie zu einer der erfolgreichsten internationalen Bestsellerautorinnen geworden.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 368 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 28.12.2020
Sprache Deutsch
EAN 9783423437592
Verlag dtv
Originaltitel The Turn of the Key
Dateigröße 1755 KB
Übersetzer Stefanie Ochel
Verkaufsrang 57

Kundenbewertungen

Durchschnitt
52 Bewertungen
Übersicht
38
11
3
0
0

Spannende Geschichte und mitreißender Schreibstil
von booksurfer aus Ludwigshafen am 18.01.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Hinter diesen Türen oder The Turn of the Key wie die Geschichte im Englischen heißt, steht schon sehr lange auf meiner Leseliste denn das Buch scheint alles zu haben, was ein guter Thriller braucht: Ein abgelegenes Haus Schottland, eine Bilderbuchfamilie mit vier Kindern und ein Jobangebot als Nanny das zu gut ist um wahr zu ... Hinter diesen Türen oder The Turn of the Key wie die Geschichte im Englischen heißt, steht schon sehr lange auf meiner Leseliste denn das Buch scheint alles zu haben, was ein guter Thriller braucht: Ein abgelegenes Haus Schottland, eine Bilderbuchfamilie mit vier Kindern und ein Jobangebot als Nanny das zu gut ist um wahr zu sein. Doch für Rowan Caine wird dieser Traumjob zum Alptraum, denn Rowan fühlt sich beobachtet, es kommt zu unerklärlichen Vorkommnissen im Haus und Nachts hört sie unheimliche Geräusche. Auch die Kinder benehmen sich von Tag zu Tag seltsamer bis es zu einem schrecklichen Todesfall kommt und Rowan gerät unter Mordverdacht... Ich muss sagen das die Geschichte einige parallelen zu John Boynes "Haus der Geister" aufweist, allerdings ist das Setting hier um einiges moderner. Zwar haben wir hier auch ein altes Anwesen aber mit allem ausgestattet was das Smarthome Herz begehrt. Ich hatte mir eigentlich ein etwas düstereres Setting erhofft, war aber von der Umsetzung des ganzen dann doch sehr angetan. Denn trotz der ganzen Technik schafft es Ruth Ware sehr gut immer wieder Spannungsmomente zu erzeugen, die einem eine leichte Gänsehaut bescheren. Auch sonst konnte mich das Setting in dem alten Haus mit seinen vielen Zimmern und dem weitläufigen Grundstück überzeugen. Besonders die Geschichte um die Vorbesitzer und deren Geschichte fand ich sehr interessant. Unsere Protagonistin Rowan war mir Anfangs sehr sympathisch, das hat sich im Laufe der Geschichte geändert und ich konnte einige ihrer Handlungen und Gedanken nicht ganz nachvollziehen. Das Ganze hat sich dann wieder relativiert da es dafür eine gute Erklärung gibt, die ich aber jetzt nicht Spoilern werde! Auch sonst kann man zu den Charakteren nicht viel sagen, sie sind alle sehr mysteriös und undurchsichtig angelegt, fügen sich aber perfekt in die Geschichte ein. Mehr kann ich an dieser Stelle nicht sagen. Ruth Ware Schreibstil hat mich diesmal so richtig in seinen Bann geschlagen. Ich konnte das Buch gar nicht aus der Hand legen. Das lag noch nicht mal unbedingt an der Spannung, die lässt zu Beginn etwas auf sich warten, aber die Geschichte hatte für mich eine richtige Sogwirkung das ich total im Lesefluss war. Geschickt setzt Ruth Ware zu Beginn nur punktuell Spannungspunkte ein, die sich über die Geschichte hinweg zu einem kontinuierlich ansteigenden Spannungsbogen entwickeln. Hinter diesen Türen konnte mich auf jeden Fall begeistern, vor allem mit den vielen kleinen Anspielungen auf andere Klassiker der Spukhausliteratur verstecken. So verweist der Titel The turn of the Key auf Henry James The Turn of the Screw hin, was der Vorlage zu der Netflix Serie Spuk in Bly Manor diente. Auch wenn mir die düstere Atmosphäre etwas gefehlt hat, weiß die Autorin mit ihren mysteriösen Figuren und der ausgeklügelten Geschichte zu überzeugen. Von mir bekommt das Buch auf jeden Fall eine absolute Leseempfehlung! 4,5 von 5 Sternen

Mag man nicht aus der Hand legen
von Galladan am 18.01.2021

Hinter diesen Türen von Ruth Ware, erschienen in der dtv Verlagsgesellschaft am 28. Dezember 2020. Sie hatte den Job, den sie wollte im Kindergarten nicht bekommen, ihre Freundin und Mitbewohnerin ist zur Weltreisenden geworden und auch sonst ist das Leben von Rowan Caine im Augenblick nicht wirklich großartig. Da entdeckt s... Hinter diesen Türen von Ruth Ware, erschienen in der dtv Verlagsgesellschaft am 28. Dezember 2020. Sie hatte den Job, den sie wollte im Kindergarten nicht bekommen, ihre Freundin und Mitbewohnerin ist zur Weltreisenden geworden und auch sonst ist das Leben von Rowan Caine im Augenblick nicht wirklich großartig. Da entdeckt sie im Internet eine Stellenanzeige die wie für sie gemacht aussieht. Sie bekommt die Stelle und von da an verwandelt sich ihr Leben in einen Albtraum. Dieses Buch hat mich von der ersten Seite an gepackt. Das etwas schief gelaufen ist in diesem Haus in den schottischen Highlands wird ganz am Anfang klar gestellt da das Kindermädchen versucht einen guten Anwalt für einen Mord, den sie nicht begangen hat zu bekommen. Normalerweise erwartet man knarzende Türen und ein Haus, dass schon bessere Tage gesehen erlebt hat, wenn es heißt, dass die früheren Kindermädchen wegen Geistern und Aberglaube unheimlich schnell abgereist sind. Das Buch erfüllt zwar einen Teil der Klischees, aber das Haus ist nur noch eine Filmkulisse seines alten Lebens. Innen drin und nach hinten ist es so modern, dass man als Leser sich fast schon gruselt wie viel Technik eingebaut wurde. Kameraüberwachung in allen Zimmern, ein Kühlschrank, der weiß was in ihm steckt und was gebraucht wird, Vorhänge und Duschen, die auf Zuruf arbeiten. Die Geschichte wird aus der Sicht des Kindermädchens erzählt. Obwohl wir die Räumlichkeiten und die Umgebung ziemlich gut und ausführlich beschrieben bekommen kommt dabei keine Langeweile auf. Die Erklärung für den technischen Aufwand der Hütte ist auch sehr plausibel und erklärt gleichzeitig, warum die Dinge nicht bis zur letzten Türklinke durchgestylt worden sind. Die Protagonisten blieben in der Charakterbildung alle etwas blass, was aber durchaus gut und richtig ist. Der Schreibstil ist sehr gut lesbar und mir stellten sich teilweise die Nackenhaare auf. Sehr unterhaltsam, gut zu lesen und sicher mein Thrillerhighlight für Januar. Klare Kaufempfehlung.

Atmosphärischer Thriller mit schlimmer Sogwirkung und spannenden Page-Turnern. Der beste Thriller seit langem!
von Rosie am 15.01.2021

Rowan stößt zufällig bei einer Internetrecherche auf eine Anzeige. Eine Familie mit vier Kindern sucht eine Nanny. Die Bezahlung ist stattlich, das Angebot verlockend. Trotz der Warnungen, dass die vorherigen Kindermädchen alle schnell und überstürzt wieder gekündigt haben, nimmt sie den Job an und zieht in das Haus mit ein. Doc... Rowan stößt zufällig bei einer Internetrecherche auf eine Anzeige. Eine Familie mit vier Kindern sucht eine Nanny. Die Bezahlung ist stattlich, das Angebot verlockend. Trotz der Warnungen, dass die vorherigen Kindermädchen alle schnell und überstürzt wieder gekündigt haben, nimmt sie den Job an und zieht in das Haus mit ein. Doch mit dem Haus stimmt was nicht, die merkwürdigen Ereignisse häufen sich und langsam werden die Geheimnisse an die Oberfläche gezerrt. Stilistisch handelt es sich bei dem Buch um einen Brief, den Rowan aus dem Gefängnis an einen Anwalt - Mr Wrexham - schreibt, von dem sie sich Hilfe erhofft. Sie ist nämlich unschuldig angeklagt, einen Mord an einem Kind begangen zu haben. Niemand glaubt ihr und sie hofft, dass sich das ändert, wenn sie die ganze Geschichte erzählen kann. Man merkt aber meistens gar nicht, dass für dieses Buch die Briefform gewählt wurde - Gott sei Dank. Über 300 Seiten Brief hätte ich sehr anstrengend zu lesen gefunden. Hin und wieder wird man daran erinnert, wenn Rowan den Empfänger direkt anspricht. Die Atmosphäre wechselte zwischen bedrückend, beängstigend und nervenaufreibend. Ich war gefesselt von Rowans Geschichte. Ich war mit ihr zusammen beunruhigt, genervt, schockiert, verängstigt und irgendwann total in Panik. Mein Puls raste bei jeder schockierenden Entdeckung, bei jeder beunruhigenden Erkenntnis. Das Buch übte einen Sog auf mich aus. Ich wollte wissen, was in diesem Haus vor sich ging, konnte es mir aber beim besten Willen nicht erklären. Außerdem beginnt Rowans Brief mit der Erwähnung eines toten Kindes. Ich war die ganze Zeit in ängstlicher Erwartung, wie es zu diesem Ereignis kommen würde... Ich war 368 Seiten dermaßen angespannt :D Ich hab auch Geräusche gehört und mich vor jedem Schatten erschreckt. Ich hab so mitgefiebert. Mit dem Plot-Twist hat mich die Autorin voll erwischt. Damit hätte ich im Leben nicht gerechnet. Und auch die Auflösung... Ich hatte schon Sorge, dass manche Fragen ungeklärt bleiben. Aber mit einigen wenigen schockierenden Sätzen ist alles aufgeklärt und ich bin völlig geplättet. Was für ein großartiger Thriller. Der hatte wirklich alles! Atmosphäre, Schockmomente, Herzrasen, Plottwists und eine absolut zufriedenstellende, wenn auch sehr überraschende Auflösung. Ich bin begeistert!


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1