Selbsthilfeförderung im ländlichen Raum

Das Fallbeispiel der KISS in der Trägerschaft von „Soziales Netzwerk Lausitz“

Studien zum sozialen Dasein der Person Band 37

Frank Schulz-Nieswandt

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
26,00
26,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

26,00 €

Accordion öffnen
  • Selbsthilfeförderung im ländlichen Raum

    Nomos

    Sofort lieferbar

    26,00 €

    Nomos

eBook (PDF)

26,00 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Die Studie stellt den Abschlussbericht eines Projekts zur Förderung der Selbsthilfe im Sinne des
20h SGB XI im ländlichen Raum in den Jahren 2016 bis 2019 in der Region Lausitz/Kreis Görlitz dar, finanziert von der AOK PLUS in Sachsen und Thüringen. Das Projekt wurde durchgeführt von der KISS, getragen von „Soziales Netzwerk Lausitz“ in Weißwasser. Die Evaluation bediente sich Methoden der qualitativen Sozialforschung bzw. der Ethnographie und diskutiert die Ergebnisse politisch auf der gewährleistungsstaatlichen Grundlage der Idee der Sozialraumbildung im Kontext der rechtlichen Vorgaben kommunaler Daseinsvorsorge, hier im prekärem ländlichen Raum, dabei die Kooperationsfragen mit den Aufgaben der Sozialversicherung betonend.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 71
Erscheinungsdatum 11.08.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8487-6366-5
Verlag Nomos
Maße (L/B/H) 22,6/15,1/2,5 cm
Gewicht 151 g
Auflage 1

Weitere Bände von Studien zum sozialen Dasein der Person

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • Artikelbild-0