Luzifer junior - Ein Geschenk der Hölle

Lustiges Kinderbuch ab 10 Jahre

Luzifer junior Band 8

Jochen Till

(7)
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

12,95 €

Accordion öffnen
  • Luzifer junior - Ein Geschenk der Hölle

    Loewe

    Sofort lieferbar

    12,95 €

    Loewe

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen
  • Luzifer junior - Ein Geschenk der Hölle

    ePUB (Loewe )

    Sofort per Download lieferbar

    9,99 €

    ePUB (Loewe )

Beschreibung

+ Bücher, die Kinder gerne lesen wollen + Beliebte Themen: Internat und Teufel + Mit vielen Illustrationen + Bereits über 130.000 verkaufte Bücher der Reihe + Ausgewogenes Text-Bild-Verhältnis + Große Schrift + Kurze Kapitel +
 
Die Zwillinge Luzie und Lilly haben Geburtstag und in St. Fidibus ist alles bereit für die große Feier. Doch plötzlich gibt es äußerst beunruhigende Nachrichten - und die Geburtstagsgesellschaft findet sich in der Hölle wieder! Dort ist schnell Schluss mit lustig, denn Luzie, Lilly und ihre Freunde geraten in ein lebensbedrohliches Abenteuer. So hatte sich Luzie seine allererste Party ganz sicher nicht vorgestellt!
 
Luzifer junior lebt als Sohn des Teufels in der Hölle und soll den "Laden" einmal übernehmen. Da sein Vater der Meinung ist, dass Junior für den Job noch viel zu lieb ist, schickt er ihn auf die Erde. Denn wo kann man das Bösesein besser lernen als bei den Menschen?
 
Ein Teufel in der Schule - der Comic-Roman von Jochen Till um den Höllensohn Luzifer bietet Lesespaß und viel Grund zum lauthals lachen für Mädchen und Jungen ab 10 Jahren. Zahlreiche humorvolle Bilder von Raimund Frey illustrieren Luzifers Abenteuer in der Hölle und im strengen Jungeninternat. Wer Gregs Tagebuch mag, wird Luzifer junior lieben!
 
Mehr Infos zum Buch unter luzifer-junior.de
 
Der Titel ist bei Antolin gelistet.

Jochen Till, geboren 1966 in Frankfurt/M., sitzt seit nunmehr zwanzig Jahren in der Hölle in Abteilung 66 (Schriftsteller und andere Lügenerfinder), von Luzifer höchstpersönlich dazu verdonnert, Kinder- und Jugendbücher zu schreiben. Was der Teufel allerdings nicht weiß: Er fühlt sich pudelwohl dort unten und hat höllischen Spaß dabei.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 224 (Printausgabe)
Altersempfehlung ab 10 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 16.09.2020
Sprache Deutsch
EAN 9783732013968
Verlag Loewe
Dateigröße 6154 KB
Illustrator Raimund Frey
Verkaufsrang 8326

Weitere Bände von Luzifer junior

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
7
0
0
0
0

Wenn der Geburtstag zum Höllentrip wird: hochdramatisch, actionreich und dabei teuflisch komisch
von Hyperventilea am 22.09.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Luzie freut sich schon seit Tagen auf seine erste Geburtstagsparty. Doch die Feier bei Onkel Wolfram wird jäh von einer schlimmen Nachricht unterbrochen, noch ehe Luzie sein Geschenk auspacken kann: In der Hölle gibt es einen Aufruhr, Onkel Azrael versucht erneut Luzifer Senior zu stürzen, um die Herrschaft zu übernehmen. Das kö... Luzie freut sich schon seit Tagen auf seine erste Geburtstagsparty. Doch die Feier bei Onkel Wolfram wird jäh von einer schlimmen Nachricht unterbrochen, noch ehe Luzie sein Geschenk auspacken kann: In der Hölle gibt es einen Aufruhr, Onkel Azrael versucht erneut Luzifer Senior zu stürzen, um die Herrschaft zu übernehmen. Das können Luzie, Lilly, Aaron, Gustav und Cornibus natürlich nicht einfach so geschehen lassen. Also reisen sie in die Unterwelt, um Luzifer zu retten. Der Höllentrip wird diesmal noch gefährlicher, lebensbedrohlicher und dramatischer als alles bisher Dagewesene. So hatte sich Luzie seinen Geburtstag absolut nicht vorgestellt. Jochen Till schreibt wie immer klar, gut verständlich, flüssig und absolut witzig. Die meiste Zeit nimmt er dabei Luzies Perspektive ein, lediglich der Prolog aus der Hölle stellt einen Dialog zwischen Luzifer und Steven dar. Die Einleitung, in der Luzifer mit diversen Widrigkeiten zu kämpfen hat, diesmal mit Geschenkpapier, ist für uns schon besondere Kult. Kult auch Raimund Freys phantastische Illustrationen, comicartig, ausdrucksstark und urkomisch. Sehr hilfreich für Neueinsteiger ist die Vorstellung der wichtigsten Charaktere am Anfang. Was für ein Spaß, die Freunde aus St. Fidibus endlich wieder zu treffen! Luzie mit seiner unbeholfenen naiven Art, der eigentlich herzensgut und alles andere als diabolisch böse ist, muss man einfach mögen. Anders seine Zwillingsschwester Lilly, die in der Oberwelt aufgewachsen trotzdem unverkennbar die Tochter ihres Vaters Luzifer ist - vor allem dann, wenn es um Rachegelüste, ihre Unbeherrschtheit und Wutanfälle geht. Der hochintelligente Aaron mit seinen herrlich skurrilen Ticks ist ein ebenso guter Freund wie Gustav. Beide gehen für Luzie sogar -im wahrsten Sinne des Wortes- durch die Hölle. Heimlicher Star ist wie immer der drollige Hausdämon Cornibus mit seinen wunderbar witzigen Versprechern und der genialen Fähigkeit, sich in alles mögliche verwandeln zu können. Die Freunde sind schon eine einzigartiges Team. Immer wieder zum Totlachen auch der ebenso böse wie tollpatschige Luzifer Senior oder der eigentlich völlig unlustige, spröde Lehrer Holzapfel. Ui, ist dieses neue Abenteuer spannend! Manche Szenen sind derart packend, dass es einem den Atem raubt. Luzie und seine Freunde geraten bis zum überraschenden Ende in mehr als eine extrem brenzlige Situation. Wir haben mit dem armen Luzie, der doch eigentlich nur eine schöne Geburtstagsfeier erleben möchte, ziemlich gelitten. Bei der ganzen Aufregung schafft es Autor Jochen Till trotzdem immer wieder, irre witzige Momente einzubauen: Cornibus drollige Ausdrucksweise, skurrile teuflisch-dämliche Dämonen, wiederholte Diskussionen über die Tragedauer von Unterhosen oder Rettungsaktionen der besonders bizarren Art. Erneut ein bitterböses, total komisches, schräges neues Höllenabenteuer. Für Leser von 8 bis 99 und jüngere Zuhörer ab sechs, die schwarzen Humor mögen und das Leben nicht ganz so ernst nehmen.

teuflisch gut ...
von Claudia R. aus Berlin am 22.09.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Klappentext: Weil er für einen Teufel viel zu lieb ist, wird Luzifer Junior von seinem Vater auf die Erde geschickt. Ob er bei uns hier oben wohl lernt, wie man richtig böse wird? Die Zwillinge Luzie und Lilly haben Geburtstag und in St. Fidibus ist alles bereit für die große Feier. Doch plötzlich gibt es äußerst beunruhi... Klappentext: Weil er für einen Teufel viel zu lieb ist, wird Luzifer Junior von seinem Vater auf die Erde geschickt. Ob er bei uns hier oben wohl lernt, wie man richtig böse wird? Die Zwillinge Luzie und Lilly haben Geburtstag und in St. Fidibus ist alles bereit für die große Feier. Doch plötzlich gibt es äußerst beunruhigende Nachrichten – und die Geburtstagsgesellschaft findet sich in der Hölle wieder! Dort ist schnell Schluss mit lustig, denn Luzie, Lilly und ihre Freunde geraten in ein lebensbedrohliches Abenteuer. So hatte sich Luzie seine allererste Party ganz sicher nicht vorgestellt! Cover: Das Cover ist einfach höllisch gut, auch von der Farbwahl und Gestaltung. Man erkennt einen Jungen und ein Mädchen, wobei der Junge ein Geschenk in der Hand hält, aus dem ein kleines Monster sich zu fressen versucht. Bei den beiden Personen handelt es sich um Luzie und Lilly. Das Cover macht neugierig und weckt das Interesse und ist einfach toll gestaltet. Meinung: Dies ist bereits der achte Band der Luzifer Junior Reihe, aber auch ohne die vorherigen Bände zu kennen, kommt man sehr gut in diese Geschichte hinein, da man die Bände sehr gut auch unabhängig voneinander lesen kann, da sie abgeschlossene Geschichten erzählen. In diesem Band geht es um den zwölften Geburtstag von Luzie und Lilly. Luzie freut sich schon höllisch auf seinen "ersten" richtigen Geburtstag uns ist voller Vorfreude auf diesen, denn er mit Lilly und seinen Freunden groß feiern will, doch dann erreicht sie plötzlich ein Hilferuf aus der Hölle und ein teuflisches spannendes Abenteuer beginnt, welches es in sich hat. Doch zu viel möchte ich an dieser Stelle nicht verraten, da ich nicht zu viel vorweg nehmen möchte. Der Aufbau ist wieder einfach nur fantastisch. Spannend und zugleich witzig und humorvoll, einfach richtig gut, unterhaltsam und fesselnd. Von der ersten Seite bis zum Schluss wird man regelrecht an das Buch gefesselt und möchte es nicht mehr aus der Hand legen. Zu Beginn werden kurz die Charaktere vorgestellt, was gerade für Neueinsteiger sehr toll ist. Die kleinen Illustrationen dazu helfen dabei, sich die Charaktere besser vorzustellen. Der Schreibstil ist sehr angenehm und flüssig und lässt sich sehr gut lesen. Die Geschichte wird spannend , lebendig und fesselnd erzählt. Es geht rasant und actionreich voran, aber auch Lacher und eine gewisse Portion Humor kommen hier nicht zu kurz. Die Charaktere sind allesamt sehr gut ausgearbeitet und man schließt diese sehr schnell in sein Herz. Neben Luzie überzeugt hier vor allem auch der kleine Cornibus mit seinen höllisch lustigen Wortschöpfungen. Das Buch wird abgerundet durch teuflische und einfach wundervolle Illustrationen, die das Gelesene veranschaulichen und sehr gut abrunden. Die Illustrationen sind einfach toll und man merkt wieviel Teufel hier im Detail liegt. Diese sind sehr gut durchdacht und auch sehr schön gezeichnet. Die Geschichte ist spannend bis zum Schluss und sorgt für ein Wechselbad der Gefühle und für unvorhersehbare Überraschungen, mit denen ich so gar nicht gerechnet hätte und die für so einige erstaunte Reaktionen sorgten. Fazit: Eine temporeiche, fesselnde und spannende Geschichte, mit teuflisch guter Unterhaltung und einer riesen Portion Humor.

Teuflisch gut
von einer Kundin/einem Kunden aus Lüdinghausen am 17.09.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Darum geht es: Luzifer junior – genannt Luzie – hat Geburtstag. Den ersten „echten“ Geburtstag in seinem Leben. Den will er gerne mit seiner Zwillingsschwester Lilly und seinen Freunden Gustav und Aaron feiern. Lilly, Gustav und Aaron wollen eine Party organisieren um Luzie zu zeigen, wie man denn auf der Erde ordentlich Geb... Darum geht es: Luzifer junior – genannt Luzie – hat Geburtstag. Den ersten „echten“ Geburtstag in seinem Leben. Den will er gerne mit seiner Zwillingsschwester Lilly und seinen Freunden Gustav und Aaron feiern. Lilly, Gustav und Aaron wollen eine Party organisieren um Luzie zu zeigen, wie man denn auf der Erde ordentlich Geburtstag feiert. Luzie ist ganz aufgeregt und kann es kaum erwarten, bis er sein Geschenk auspacken darf. Kurz bevor es soweit ist, erreicht die Zwillinge und ihre Freunde ein Hilferuf aus der Hölle. Azrael – der Bruder des Teufels und somit Luzies und Lillys Onkel – hat Luzies Vater (den Teufel) und damit die Hölle angegriffen. Die Kids sollen sofort runterkommen und helfen, Azrael zu vertreiben. Da muss Luzies Geburtstag wohl oder übel noch ein wenig warten. Die Hölle geht vor. Doch werden die vier Kids es mit Hilfe von Hausdämon Cornibus schaffen und die Hölle von Azrael befreien können? Meine Meinung: Mit „Luzifer junior – Ein Geschenk der Hölle“ ist Jochen Till ein spannender und vor allem lustiger Höllentrip gelungen. Vor allem über Cornibus und seine extrem lustigen Wortschöpfungen haben wir uns immer wieder teuflisch amüsiert und sehr gelacht. Dieses 217 Seiten lange Buch ist in 15 Kapitel unterteilt, so dass es ein Leichtes ist, dieses Werk auch in mehrere Abschnitte unterteilt zu lesen. Wenn man es denn aus der Hand legen kann ;-) Der Schreibstil ist klar und flüssig, die Wortwahl altersgerecht. Aufgelockert wird dieses Buch immer wieder durch höllisch gute Illustrationen, die uns auch jedes Mal sehr erheitert haben. Unser Fazit: Das ist Wahnsinn ... dieser Trip in die Hölle, Hölle, Hölle hat uns teuflisch viel Spaß gemacht und wir können dieses Buch nur wärmstens weiterempfehlen. Von uns gibt es 5 Hörner .... ähm Sterne.


  • Artikelbild-0