Brennende Angst - Ein Fall für Engel und Sander 6

Kriminalroman

Angela Lautenschläger

(18)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
15,00
15,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar in 1 - 2 Wochen Versandkostenfrei
Lieferbar in 1 - 2 Wochen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

15,00 €

Accordion öffnen
  • Brennende Angst - Ein Fall für Engel und Sander 6

    GRIN

    Lieferbar in 1 - 2 Wochen

    15,00 €

    GRIN

eBook (ePUB)

2,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Wenn Richter zu Tätern werden ... Der packende Hamburg-Krimi »Brennende Angst« von Bestseller-Autorin Angela Lautenschläger jetzt bei dotbooks.

Welche Abgründe verbergen sich hinter der Maske der Gerechtigkeit? Nach einem aufreibenden Fall wollen sich Nachlasspflegerin Friedelinde Engel und Kommissar Nicolas Sander eine wohlverdiente Auszeit an der Ostsee gönnen ... Doch dann findet Friedelinde am Strand von St. Peter Ording eine Tasche voller Geldscheine - die Spur führt geradewegs zurück nach Hamburg. Gibt es einen Zusammenhang mit dem Skandal, der gerade die ganze Stadt erschüttert? Der Justizsenator, den Sander und Friedelinde persönlich kennen, soll sich mit schmutzigem Geld die Hände reingewaschen haben. Sander glaubt nicht an seine Schuld - aber welchen Preis wird die Wahrheit haben?

Ein neuer furioser Fall für die eigenwillige Nachlasspflegerin Friedelinde Engel und Kommissar Nicolas Sander!

Jetzt kaufen und genießen: »Brennende Angst« von Angela Lautenschläger - der sechste Band der Bestseller-Serie.

Angela Lautenschläger arbeitet seit Jahren als Nachlasspflegerin
und erlebt in ihrem Berufsalltag mehr spannende Fälle, als sie in Büchern verarbeiten kann. Ihre Freizeit widmet sie voll und ganz dem Krimilesen, dem Schreiben und dem Reisen. Sie lebt mit ihrem Mann und vier Katzen in Hamburg.

Bei dotbooks erscheinen auch:
"Stille Zeugen"
"Geheime Rache"

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 352
Erscheinungsdatum 01.06.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-96148-554-3
Verlag GRIN
Maße (L/B/H) 19/12/2,4 cm
Gewicht 375 g
Verkaufsrang 113360

Kundenbewertungen

Durchschnitt
18 Bewertungen
Übersicht
6
1
9
1
1

seichter Roman
von einer Kundin/einem Kunden am 28.07.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Leider bin ich mit Erwartungen in den Krimi reingegangen, die dieser nicht einhalten konnte. Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm und auch die verflochtenen Dialoge lesen sich flüssig und leicht. Ich denke, dass die Autorin als Romanschreiberin so einiges vollbringen könnte. Ein oder zwei Tote und ein Polizist machen d... Leider bin ich mit Erwartungen in den Krimi reingegangen, die dieser nicht einhalten konnte. Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm und auch die verflochtenen Dialoge lesen sich flüssig und leicht. Ich denke, dass die Autorin als Romanschreiberin so einiges vollbringen könnte. Ein oder zwei Tote und ein Polizist machen das Buch aber noch nicht zu einem Krimi. Ich bin einzig aufgrund der netten Charakterisierung der Personen und der guten Schreibweise drangeblieben. Der inhaltliche Strang ist sehr gut aufgebaut. Ein bisschen anstrengend finde ich aber die ständigen Verweise auf das scheinbar vorangehende Buch. Auch wenn es sich um eine Reihe handelt, hat das für mich störend und sehr konstruiert gewirkt. Wirklich ärgerlich ist der Titel des Werkes. Nicht nur, dass er rein gar nichts mit dem Inhalt zu tun hat, suggeriert er auch Spannung und eine thrillerhafte Atmosphäre, die auf keiner einzigen Seite entstehen. Ich habe kein anderes Buch der Autorin gelesen. Womöglich war dies nicht die beste Wahl für den Anfang.

Diesmal eher Roman als Krimi
von einer Kundin/einem Kunden aus Stuttgart am 15.07.2020

Bei einem Urlaub findet Friedelinde Engel eine Tasche voller Geldscheine. Da ahnt sie noch nicht, dass dieses Geld später noch eine Rolle spielen wird, wenn ihr Lebenspartner Nicolas Sander in seiner Funktion als Kommissar einem mysteriösen Todesfall untersuchen muss. Und wie kann es anders sein, letztendlich führt der Zufall da... Bei einem Urlaub findet Friedelinde Engel eine Tasche voller Geldscheine. Da ahnt sie noch nicht, dass dieses Geld später noch eine Rolle spielen wird, wenn ihr Lebenspartner Nicolas Sander in seiner Funktion als Kommissar einem mysteriösen Todesfall untersuchen muss. Und wie kann es anders sein, letztendlich führt der Zufall dazu, dass Friedelinde und Nicolas mal wieder gemeinsam ermitteln, auch wenn sie das so gar nicht vorhaben! Dies ist nun schon der sechste Fall dieses einmaligen Ermittlergespanns mit Nachlasspflegerin Friedelinde Engel und Kommissar Nicolas Sander. Welch Zufall, dass die beiden sich in der Ausübung ihrer Aufgaben immer wieder über den Weg laufen! Wie das geschehen kann, ist auch diesmal wieder geschickt angezettelt. Bei allen bisherigen Bänden werden die beiden von einer Armada von Freundinnen, Kollegen oder sonstwie Bekannten begleitet, so dass sich eine spannende Entwicklung für alle ergibt, die die Bände hintereinander lesen. Wobei man streng genommen auch jeden Band für sich lesen kann. Diesmal sind es vor allem die spritzigen Dialoge und die privaten Verwicklungen, die das Buch kennzeichnen, die Spannung beim Kriminalfall lässt lange auf sich warten, denn schon die erste Leiche braucht ewig, bis sie auftaucht. Die Auflösung erscheint etwas sehr konstruiert. Das Buch ist diesmal eher ein Roman denn ein Krimi und vermutlich eher weniger als Einstieg in diese durchaus interessante und spannende Krimi-Reihe geeignet, finde ich. Dennoch verdanke ich dem Buch einige unterhaltsame Lesestunden, so dass ich sehr gerne 4 von 5 Sternen vergebe.

Vollkommen falscher Titel
von einer Kundin/einem Kunden aus Wuppertal am 12.07.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Ehrlich gesagt, habe ich mir etwas anderes unter dem Titel und dem Klappentext vorgestellt. Nachdem ich das Buch nun gelesen habe, kann ich nur sagen, daß der Titel überhaupt nicht zum Buch passt. Was in dem Buch bezieht sich auf "Brennende Angst"? Es brennt eigentlich nie und Angst hat auch nie jemand. Der Klappentext stellt da... Ehrlich gesagt, habe ich mir etwas anderes unter dem Titel und dem Klappentext vorgestellt. Nachdem ich das Buch nun gelesen habe, kann ich nur sagen, daß der Titel überhaupt nicht zum Buch passt. Was in dem Buch bezieht sich auf "Brennende Angst"? Es brennt eigentlich nie und Angst hat auch nie jemand. Der Klappentext stellt das Buch als spannenden Roman dar. Auch das wird nie erfüllt und der Geldfund spielt eine kleine, aber vollkommen unnötige Nebensache. Nun zum guten Teil. Im Prinzip hat mir der Roman gar nicht so schlecht gefallen. Die Figuren sind liebevoll beschrieben, agieren nachvollziehbar und haben lustige Sprüche drauf. Der Einblick in die Arbeitsweise einer Nachlassverwalterin ist gut gelungen. Die Beziehungen der Figuren untereinander sind toll. Komisch, daß man heutzutage echt keine Waschmaschine hat. Das es bald eine Hochzeit der beiden Hauptfiguren geben wird, ist nachvollziehbar. Mir ist der Kollege Sander etwas zu machohaft angelegt, aber das liegt ja im Ermessen der Autorin. Genauso finde ich es komisch, wie oft Friedelinde zum Wäschewaschen fährt. Das ist mir etwas stereotyp, wobei sie es ja auch als Anlaß nimmt, ihre Freundinnen zu besuchen. Was mir nicht gut gefallen hat, ist das Ende, denn das halte ich für zu konstruiert. Das Ende ist nicht gut. Komisch ist auch, daß der Täter eigentlich im ganzen Buch keine Rolle spielt. Ich habe das Buch im Rahmen einer Leserunde bei Lovelybooks gelesen.

  • Artikelbild-0