Die verstummte Frau

Lesung. Ungekürzte Ausgabe

Georgia Serie Band 8

Karin Slaughter

(135)
Hörbuch (MP3-CD)
Hörbuch (MP3-CD)
12,99
bisher 19,99
Sie sparen : 35  %
12,99
bisher 19,99

Sie sparen:  35 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

24,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

16,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

12,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Atlanta, Georgia: Eine junge Frau wird brutal attackiert und sterbend zurückgelassen. Alle Spuren verlaufen im Sande, bis Will Trent ins Staatsgefängnis gerufen wird. Ein Insasse behauptet, wichtige Informationen geben zu können. Der Angriff gleicht genau der Tat, für die er vor acht Jahren verurteilt worden ist. Bis heute beteuert er seine Unschuld.
Will muss den ersten Fall lösen, um die ganze Wahrheit zu erfahren. Doch fast ein Jahrzehnt ist vergangen – Erinnerungen sind verblasst, Zeugen unauffindbar, Beweise verschwunden. Nur eine Person kann Will dabei helfen, den erbarmungslosen Killer zur Strecke zu bringen: seine Partnerin Sara. Aber sobald Vergangenheit und Gegenwart aufeinanderprallen, steht für Will alles, was er liebt, auf dem Spiel …

Produktdetails

Verkaufsrang 53
Medium MP3-CD
Sprecher Nina Petri
Spieldauer 1246 Minuten
Erscheinungsdatum 28.07.2020
Verlag Harper Audio
Fassung ungekürzt
Hörtyp Lesung
Übersetzer Fred Kinzel
Sprache Deutsch
EAN 9783749900299

Portrait

Karin Slaughter

Karin Slaughter, Jahrgang 1971, stammt aus Atlanta, Georgia, wo sie bis heute lebt. Mit ihren 'Grant County'-Thrillern um die Gerichtsmedizinerin Sara Linton und den Polizeichef Jeffrey Tolliver hat sie sich in den Olymp der Thrillerautoren geschrieben. 2003 erschien ihr Debütroman 'Belladonna', der Karin Slaughter unmittelbar an die Spitze der internationalen Bestsellerlisten und auf den Thriller-Olymp katapultierte. Ihre Grant County-Romane um Rechtsmedizinerin Sara Linton und Polizeichef Jeffrey Tolliver sind inzwischen in 30 Sprachen übersetzt und weltweit mehr als 20 Millionen mal verkauft worden

Artikelbild Die verstummte Frau von Karin Slaughter

Kundenbewertungen

Durchschnitt
135 Bewertungen
Übersicht
73
47
11
2
2

Nichts für schwache Nerven
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 30.09.2020
Bewertet: gebundene Ausgabe

Erstmal kurz etwas zum Inhalt: eine Frau wird brutal überfallen und sterbend zurückgelassen. Die Ermittlungen verlaufen vorerst ergebnislos. Schließlich ermittelt Will Trent. Die Spuren führen zu einem Gefängnisinsassen, denn bereits vor 8 Jahren wurde eine Frau auf ähnliche Art und Weise ermordet. Ist der Insasse unschuldig? Au... Erstmal kurz etwas zum Inhalt: eine Frau wird brutal überfallen und sterbend zurückgelassen. Die Ermittlungen verlaufen vorerst ergebnislos. Schließlich ermittelt Will Trent. Die Spuren führen zu einem Gefängnisinsassen, denn bereits vor 8 Jahren wurde eine Frau auf ähnliche Art und Weise ermordet. Ist der Insasse unschuldig? Auch der alte Fall wird neu aufgerollt. Licht ins Dunkel bringt Gerichtsmedizinerin Sara Linton. Spannend und bildhaft beschreibt Karin Slaughter den Tathergang und klärt den Fall schließlich auf. Ihre Figuren erscheinen realistisch und glaubhaft. Die teils brutalen Handlungen werden detailliert beschrieben, für meinen Geschmack hätte es etwas weniger detailliert sein dürfen. Fazit: ein lesenswerter, sehr spannender Thriller.

Führt ein alter Fall zur Klärung der Morde?
von einer Kundin/einem Kunden aus Landshut am 28.09.2020
Bewertet: gebundene Ausgabe

Karin Slaughter versteht es auch in Band 8 wieder den Leser mitzunehmen und den Fall zu erleben, als sei man dabei. Der sehr bildhafte und flüssige Schreibstil lässt einen die Szenen vor dem geistigen Auge sehen und die Ermittlungen gut nachvollziehen. Will Trent verbeißt sich in den Fall und will sich nicht damit abfinden, wen... Karin Slaughter versteht es auch in Band 8 wieder den Leser mitzunehmen und den Fall zu erleben, als sei man dabei. Der sehr bildhafte und flüssige Schreibstil lässt einen die Szenen vor dem geistigen Auge sehen und die Ermittlungen gut nachvollziehen. Will Trent verbeißt sich in den Fall und will sich nicht damit abfinden, wenn Spuren ins Leere laufen. Er möchte die brutalen Morde aufklären und den richtigen hinter Gitter bringen. Sara musste schon so einige Schicksalsschläge einstecken und gerade der neue Mord bringt sie an ihre Grenzen. Es werden Erinnerungen an ihren ersten Ehemann wach und auch die Vergewaltigung vor einigen Jahren kommen wieder nach oben. Doch sie bleibt immer professionell und versucht nichts an sich rankommen zulassen. Kann ein Deal mit einem Gefangenen des Staatsgefängnis von Atlanta wirklich neue Spuren bringen oder will er sich einfach nur die Haft erleichtern. Wird man den Fall neu aufrollen oder besteht vielleicht doch kein Zusammenhang zu dem aktuellen Mord an der Studentin? Auch die zwischenmenschlichen Beziehungen der Protagonisten werden immer mal wieder ein Thema und schlagen sich auch in der Arbeit wieder. Die Kollegen tragen viele Fakten zusammen und bei der Suche nach dem Täter kommt auf einmal ein unglaublicher Verdacht auf…. Ein hochexplosiver Psychothriller der den Leser auf die packende Spurensuche mitnimmt und dabei auch immer wieder mit einem Fall zu tun hat. Vergangenheit und Gegenwart bieten dem Leser einen gut erarbeiteten und durchdachten Fall, der die Spannung von Beginn bis Ende hochhält.

Die verstummte Frau
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamm am 23.09.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Sara Linton und Will Trent werden zu einem Tatort gerufen. Ein Gefangener wurde in Haft umgebracht und Daryl Nesbitt, ein verurteilter Pädophiler, möchte der Polizei wichtige Infos über den Mord gegen einen Deal verkaufen. Nesbitt sitzt in Haft, weil er vor Jahren mehrere Frauen vergewaltigt und umgebracht haben soll. Jeffery T... Sara Linton und Will Trent werden zu einem Tatort gerufen. Ein Gefangener wurde in Haft umgebracht und Daryl Nesbitt, ein verurteilter Pädophiler, möchte der Polizei wichtige Infos über den Mord gegen einen Deal verkaufen. Nesbitt sitzt in Haft, weil er vor Jahren mehrere Frauen vergewaltigt und umgebracht haben soll. Jeffery Tolliver, Saras verstorbener Mann hat ihn damals verhaftet, auch wenn die eindeutigen Beweise fehlten, es tritt keinen Unschuldigen. Da es neue Todesfälle mit der gleichen Handschrift gibt, kommen Zweifel auf, ob der richtige Mörder in Haft sitzt. Die persönlichen Verwicklungen von Sara und Will kommen auch nicht zu kurz, man möchte ihn und sie manchmal schütteln, damit sie vernünftig miteinander reden. Das Kommunikationsproblem liegt nicht zuletzt an Wills Vergangenheit, nach seiner fürchterlichen Kindheit im Kinderheim hat sein Selbstbewusstsein so gelitten, dass es ihm schwerfällt, Menschen zu vertrauen. Wieder ein spannender Krimi, den ich kaum aus der Hand legen konnte. Es gibt immer mal wieder Rückblicke, in denen die Polizeiarbeit von Jeffery Tolliver an einem Tatort von vor 8 Jahren beschrieben wird. Seine Angestellte Lena, die ich bisher mochte und ihr Verhalten in den vergangenen Teilen zwar nicht nachvollziehen konnte, allerdings immer verstand, ist bei mir völlig unten durch. Tolliver hat sie immer gedeckt, obwohl sie Fehler gemacht hat, die Menschenleben gefordert hat und leicht hätten verhindert werden können. Ich war völlig entsetzt, aber mehr möchte ich nicht verraten. Ich bin Fan der ersten Stunde von der Serie und auch hier habe ich gerätselt, wer denn für die ganzen Verbrechen verantwortlich sein könnte und hatte einen Verdacht, der sich dann doch bestätigt hat. Ich kann es kaum abwarten, den nächsten Band zu lesen.


  • Artikelbild-0