The Secret Book Club - Liebesromane zum Frühstück

The Secret Book Club-Reihe Band 3

Lyssa Kay Adams

(65)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar

Weitere Formate

Taschenbuch

12,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Liebesromane sind auch (k)eine Lösung

Noah Logan hat ein Problem: Er ist in seine beste Freundin Alexis verliebt. Und das ist ein Problem, weil ... na ja, weil sie eben seine beste Freundin ist. Er will Alexis auf gar keinen Fall verlieren. Nur, wenn er ihr seine Gefühle gesteht, könnte genau das passieren. Noah hat keine Ahnung, wie es weitergehen soll. Und verzweifelte Männer tun verzweifelte Dinge. Wie sich dem Secret Book Club anzuschließen. Die Jungs aus dem Buchclub sind der Überzeugung, dass sich jede Beziehung mit Hilfe von Liebesromanen verbessern lässt. Noah hat da seine Zweifel. Vor allem als der erste Kuss mit Alexis katastrophal endet ...

Romantisch, sexy und hinreißend komisch: Diesen Buchclub muss man einfach lieben!
Der dritte Band der Secret-Book-Club-Reihe

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 400 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 16.02.2021
Sprache Deutsch
EAN 9783644006027
Verlag Rowohlt Verlag
Originaltitel Crazy Stupid Bromance
Dateigröße 2299 KB
Übersetzer Angela Koonen
Verkaufsrang 1789

Weitere Bände von The Secret Book Club-Reihe

Kundenbewertungen

Durchschnitt
65 Bewertungen
Übersicht
44
17
3
0
1

Leider für mich der schwächste Teil der Reiche und eher 3,5 als 4 Sterne
von Christiane aus Bergisch Gladbach am 15.05.2021

Noah ist in Alexis verliebt. Das ist für ihn ein Problem, denn er will seine beste Freundin nicht verlieren. Gleichzeitig kann er seine Gefühle aber nicht mehr für sich behalten. Als seine Freunde merken, wie verfahren seine Situation ist, nehmen Sie ihn in den Buchclub auf. Denn bekanntlich helfen Liebesromane dabei, eine B... Noah ist in Alexis verliebt. Das ist für ihn ein Problem, denn er will seine beste Freundin nicht verlieren. Gleichzeitig kann er seine Gefühle aber nicht mehr für sich behalten. Als seine Freunde merken, wie verfahren seine Situation ist, nehmen Sie ihn in den Buchclub auf. Denn bekanntlich helfen Liebesromane dabei, eine Beziehung zu retten, voranzubringen oder auch zu verbessern. Doch so ganz überzeugt ist Noah nicht und verursacht damit nicht nur für sich selbst das ein oder andere Gefühlschaos. Der Schreibstil der Autorin ist wie in den ersten beiden Teilen sehr flüssig, emotional und humorvoll. Der Stil des auktorialen (also allwissenden) Erzählers kannte ich ja nun schon und auch hier hat er mich nicht gestört. Auch wenn diese Art der Perspektive nicht wirklich meins ist. Aber dieses Mal habe ich mich trotzdem etwas schwerer getan. Wo ich noch dachte, dass mir die Geschichte um Liv Probleme bereiten könnte, so war es dann eher die um Alexis und Noah. Aber dazu später mehr. Noah haben wir erst im zweiten Teil kennengelernt, als Mack ihn ins Spiel gebracht hat. Der etwas eigenwillige Computer-Nerd mit seiner eigenen Firma, der aber ein wahnsinnig gutes und großes Herz besitzt. Hat man im letzten Teil nur einzelne Facetten von ihm kennengelernt, so lernt man hier einiges über ihn. Vor allem ist er oft sehr mürrisch und hat nicht nur seine Probleme mit seiner Liebe zu Alexis, sondern auch mit seinem Verhältnis zu sich selbst. Alexis hat man ebenfalls kurz im zweiten Teil als eine Freundin und ehemalige Kollegin von Liv kennengelernt. Sie ist durch alles, was Ihr passiert ist bei vielem eingeschüchtert, gerade wenn es um Männer geht. Bei anderen Dingen jedoch ist Sie eine Kämpfernatur und setzt sich für alle ein, die Ihrer Meinung nach Schutz oder Hilfe benötigen. Sie macht eine wahnsinnige Entwicklung durch von der Frau, die wir am Anfang kennenlernen bis hin zu der die Sie am Ende des Buches ist. Die anderen Charaktere sind entsprechend Ihrem Anteil am Geschehen wieder sehr gut ausgearbeitet und man konnte im Verlauf der Geschichte schon absehen, wer für den vierten Teil infrage kommen könnten (ja es wird ein weiteres Buch geben, denn zumindest im englischen habe ich dieses zum Vorbestellen gefunden). So nun zu meiner Meinung. Zuerst einmal finde ich es schade, dass zwar die Charaktere alle wieder dabei waren, der Buchclub aber im Vergleich zu den ersten beiden Teilen eine noch untergeordnetere Rolle gespielt hat. Auch die Thematik der Liebesromane oder die Auszüge daraus kamen mir zu kurz. Mit Noah habe ich am Anfang etwas gebraucht, um warm zu werden, bei Alexis ging das etwas schneller. Bis zur Hälfte des Buches ungefähr war die Story und auch das Drumherum angenehm und hat mir sehr gut gefallen. So etwa kurz danach war die Geschichte jedoch ziemlich drüber und ich habe den Anschluss an die zwei Protagonisten und Ihr Verhalten verloren. Nichtsdestotrotz war es wieder ein angenehmes Lesevergnügen und es war toll, erneut Zeit mit den Jungs zu verbringen. Ich mag die Dynamik zwischen ihnen sehr gerne. Es war wieder viel Material zum Lachen, zum Mitfiebern und zum Schmachten dabei, ich sage nur Braden Mack. Es war alles in allem ein angenehmes Buch, was ich euch empfehlen kann, wenn Ihr gerne Zeit mit den Jungs verbringen möchtet. Trotzdem war es für mich der bisher schwächste Teil der Reihe.

Eine wundervolle Geschichte
von einer Kundin/einem Kunden am 20.04.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Meine Meinung: Auf dieses Buch habe ich mich schon so sehr gefreut, da mir die vorherigen Bände richtig gut gefallen haben. Auch wenn diese Geschichte aus der 3. Person erzählt wird, mochte ich den Schreibstil sehr gerne, da er wieder sehr angenehm zu lesen war. Alexis und Noah waren mir ab der ersten Seite sympathisch. E... Meine Meinung: Auf dieses Buch habe ich mich schon so sehr gefreut, da mir die vorherigen Bände richtig gut gefallen haben. Auch wenn diese Geschichte aus der 3. Person erzählt wird, mochte ich den Schreibstil sehr gerne, da er wieder sehr angenehm zu lesen war. Alexis und Noah waren mir ab der ersten Seite sympathisch. Es war so schön, die Geschichte aus beiden Perspektiven zu lesen. Das hat dazu beigetragen, ihre Sichtweisen besser verstehen und nachvollziehen zu können. Besonders gefallen hat mir, dass es sich hier im Gegensatz zu den anderen beiden Teile, um eine friends-to-lover-Geschichte handelt. Wunderbar war auch, sowohl die Charaktere aus den anderen Bänden als auch den Buchclub wiederzutreffen. Vor allem das Buch in dem Buch hat mir richtig gut gefallen. Ich freue mich schon so sehr auf den vierten Band, da es in diesem um Vladimir gehen wird, der mir schon ab dem ersten Band ans Herz gewachsen ist. Fazit: Eine wundervolle Fortsetzung der „the secret book club“-Reihe, die ich wie die Vorgänger richtig toll gefunden habe.

Noch einmal Lachen und Weinen mit den Männern des Secret Book Club
von kupferkluempchen am 11.04.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Inhalt: Nach ihrem öffentlichen Feldzug gegen sexuelle Belästigung von Frauen, führt Alexis erfolgreich ein kleines Katzen-Café, das inzwischen zum Treffpunkt vieler gleichgesinnter Frauen geworden ist. Privat läuft ihr Leben dagegen nicht ganz so rund. Sie steht plötzlich vor der Entscheidung ihrem bislang unbekannten Vat... Inhalt: Nach ihrem öffentlichen Feldzug gegen sexuelle Belästigung von Frauen, führt Alexis erfolgreich ein kleines Katzen-Café, das inzwischen zum Treffpunkt vieler gleichgesinnter Frauen geworden ist. Privat läuft ihr Leben dagegen nicht ganz so rund. Sie steht plötzlich vor der Entscheidung ihrem bislang unbekannten Vater eine Niere spenden zu müssen und sie fühlt sich immer mehr zu ihrem besten Freund, Computerfachmann Noah, hingezogen, will aber die Freundschaft nicht aufs Spiel setzen. Können die Männer des Buchclubs und ihre Frauen auch dieses Mal helfen? Meinung: Auch der finale Band der Trilogie punktet wieder mit einer romantischen Geschichte, einem Schuss Erotik und einem Blick auf die tieferen Gefühle unter der Oberfläche. Dabei trifft der Leser nicht nur einige neue Charaktere, sondern darf sich auch über ein Wiedersehen mit alten Bekannten freuen. Die Handlung wird wie gewohnt mit amüsanten Details der Buchclub-Mitglieder gespickt und zusätzlich mit dem wirklich einmaligen Kater Beefcake bereichert. So ergibt sich eine rundum gelungene Geschichte, die zum Mitlachen und auch zum Mitweinen verführt. Fazit: Ein lesenswertes Buch, eine lesenswerte Reihe und ein weinendes Auge beim Abschied.

  • Artikelbild-0