So blutig die Nacht

Thriller

Kate-Marshall-Reihe Band 1

Robert Bryndza

(27)
eBook
eBook
11,99
11,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar

Weitere Formate

Taschenbuch

15,00 €

Accordion öffnen
  • So blutig die Nacht

    Lübbe

    Sofort lieferbar

    15,00 €

    Lübbe

eBook (ePUB)

11,99 €

Accordion öffnen
  • So blutig die Nacht

    ePUB (Lübbe)

    Sofort per Download lieferbar

    11,99 €

    ePUB (Lübbe)

Beschreibung

Vor sechzehn Jahren überlebte die ehrgeizige Polizistin Kate Marshall die Begegnung mit einem Serienkiller nur knapp. Gezeichnet von dem Trauma, schied sie aus dem Polizeidienst aus. Als der Vater eines vor zwanzig Jahren verschwundenen Mädchens sie um Hilfe bittet, wird Kate zurück in die Welt des Mörders gezogen. Gleichzeitig wird die Leiche einer jungen Frau gefunden - sie wurde nach demselben Modus Operandi getötet wie damals. Doch der Nine Elms Killer sitzt noch hinter Gittern ...

Robert Bryndza wollte schon als kleiner Junge Autor werden. Da er sich aber nicht vorstellen konnte, wie er davon leben solle, hat er den Plan nach der Schule erst einmal auf Eis gelegt, ging zur Schauspielschule und wurde Schauspieler. Heute sind seine Bücher Bestseller und wurden in 29 Sprachen übersetzt. Der Brite lebt mit seinem Ehemann in der Slowakei.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 432 (Printausgabe)
Altersempfehlung 16 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 27.11.2020
Sprache Deutsch
EAN 9783732598595
Verlag Lübbe
Originaltitel Nine Elms / 01 Kate Marshall novel
Dateigröße 2364 KB
Übersetzer Michael Krug
Verkaufsrang 1140

Kundenbewertungen

Durchschnitt
27 Bewertungen
Übersicht
20
7
0
0
0

Rückkehr des Nine Elms Killer
von Mareike91 am 15.01.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Inhalt: Vor 16 Jahren überlebte die Polizistin Kate Marshall nur mit Glück den Angriff eines Serienkillers, dem berüchtigten Nine Elms Killer, und trug maßgeblich dazu bei, ihn hinter Gitter zu bringen. Doch die Ereignisse gingen nicht spurlos an der jungen Frau vorbei: sie gab ihren Beruf als Polizistin auf und ertränkte ihr... Inhalt: Vor 16 Jahren überlebte die Polizistin Kate Marshall nur mit Glück den Angriff eines Serienkillers, dem berüchtigten Nine Elms Killer, und trug maßgeblich dazu bei, ihn hinter Gitter zu bringen. Doch die Ereignisse gingen nicht spurlos an der jungen Frau vorbei: sie gab ihren Beruf als Polizistin auf und ertränkte ihre Erinnerungen an diesen Abend in Alkohol. Nun, 16 Jahre später, ist Kate als Dozentin an einer Uni beschäftigt und trockene Alkoholikerin. Als der Vater eines seit 20 Jahren vermissten Mädchens sie um ihre Hilfe bei der Suche nach seiner Tochter bittet und kurze Zeit später die Leiche einer jungen Frau auftaucht, deren Ermordung dem Vorgehen des Nine Elms Killer bis ins Detail gleicht, beginnt der Alptraum für Kate von vorne. Doch der Killer von damals sitzt noch immer hinter Gittern. Hat er trotzdem seine Finger im Spiel? Meine Meinung: "So blutig die Nacht" ist der Auftakt einer neuen Thriller-Reihe um Kate Marshall. In ihrem früheren Leben war sie Polizistin, bis sie vom Nine Elms Killer in ihrer Wohnung angegriffen und stark verletzt wurde. Da sie mit dem Killer zuvor eine Affäre hatte, aus der auch noch ein Kind entstand, stand sie nach der Verhaftung des Täters heftig unter Beschuss und flüchtete sich in Alkohol. Doch auch wenn sie die Ereignisse von damals bis heute verfolgen und beschäftigen, hat sie sich inzwischen ein neues Leben aufbauen können, ist trocken und Dozentin an einer Uni. Ich fand sie sehr sympathisch, weshalb ich im Laufe des Buches mit ihr mitgefühlt, -gelitten und -gehofft habe. Der Schreibstil des Autors ist stellenweise sehr brutal aber trotzdem sehr angenehm zu lesen. Bereits die ersten Seiten haben es in sich, denn die Handlung des Buches beginnt vor 16 Jahren. Der Leser erfährt, wie es zu dem Angriff des Nine Elms Killers auf Kate kam, wie sie überlebte und in welcher Verbindung sie zu ihm steht. Anschließend springt die Handlung in die Gegenwart. Der Leser begleitet Kate und ihren Assistenten bei der Suche nach dem seit 20 Jahren vermissten Mädchen und gleichzeitig bei ihren privaten Ermittlungen zu den aktuellen Morden. Es macht Spaß, die beiden zu begleiten, denn Kate und auch ihr Assistent sind intelligent und scharfsinnig, weshalb ihnen Sachen und Verbindungen auffallen, die die Ermittler übersehen. Über den Erzählungen aus Kates Sicht hinaus gibt es aber auch immer mal wieder Abschnitte aus Sicht anderer Personen, wie bspw. des Nine Elms Killers, der noch immer hinter Gittern sitzt, oder des aktuellen Killers. Dadurch bekommt der Leser einen - teils erschreckenden - Einblick in deren Gedankenwelt und Psyche. Der Plot an sich hat mir gut gefallen. Nach und nach kommen immer mehr Zusammenhänge ans Licht. Darüber hinaus gibt es aber auch die eine oder andere überraschende Wendung, die den Ausgang der Geschichte bis zum Schluss offen halten und so für jede Menge Spannung und Nervenkitzel sorgen. Die Auflösung ist schockierend aber zugleich passend und nachvollziehbar, das Ende an sich nervenaufreibend und ich bin schon jetzt gespannt, wie es wohl im zweiten Teil für Kate weitergehen wird! Fazit: Starker Reihenauftakt, der Lust auf mehr macht! Durchweg spannend und fesselnd und stellenweise brutal, besonders zum Ende hin.

Spannend...fesselnd...kurzweilig!
von Hannah- Lena am 08.12.2020

Der Polizistin Kate gelingt es durch einen Zufall den Serienmörder Nine Elms Cannibal zu überführen. Der Medienrummel und ein Trauma werfen Kate nach der Verhaftung aus der Bahn und sie muß den Dienst als Polizistin quittieren. 16 Jahre später gibt Kate an einer Universität Vorlesungen in Kriminologie. Die Bitte eines Vaters ... Der Polizistin Kate gelingt es durch einen Zufall den Serienmörder Nine Elms Cannibal zu überführen. Der Medienrummel und ein Trauma werfen Kate nach der Verhaftung aus der Bahn und sie muß den Dienst als Polizistin quittieren. 16 Jahre später gibt Kate an einer Universität Vorlesungen in Kriminologie. Die Bitte eines Vaters das Verschwinden seiner Tochter vor 20 Jahren aufzuklären weckt sofort Kates Instinkte als Polizistin. Als dann ein Mädchen unter den gleichen Umständen aufgefunden wird wie die damaligen Opfer des Nine Elms Cannibals wird Kate von ihrer Vergangenheit endgültig eingeholt und gerät ins Fadenkreuz eines gefährlichen Fans. Robert Brynoza hat in seiner Geschichte einen perfiden, hinterhältigen und perfekt durchdachten Plan gestrickt. Mit Kate Marshall hat er zudem eine starke und authentisch dargestellte Heldin geschaffen, die nicht nur gegen einen Killer sondern auch gegen ihre inneren Dämonen kämpfen muß. Ihr zur Seite steht Kate ihr Forschungsassistent Tristan, mit dem sie zusammen ein mutiges und erfolgreiches Team bildet. Intensive Nachforschungen und Befragungen, nächtliche Ermittlungstouren, unheimliche Botschaften eines Fans und weitere Todesopfer gestalten die Ermittlungen abwechslungsreich und spannend und lassen Vergangenheit und Gegenwart ineinander verschwimmen. Kates Nachforschungen und die Aktivitäten des Fans bilden zwei fesselnde, parallel verlaufende Handlungsstränge, die den Spannungsbogen stets hoch halten und ihn noch steigern, je häufiger sie sich tangieren, so dass ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte. Ich vergebe für dieses kurzweilige und mitreißende Lesevergnügen gerne 5 Sterne und hoffe auf weitere gemeinsame Ermittlungen von Kate und Tristan.

Ein spannender Thriller über einen kranken Serienkiller
von einer Kundin/einem Kunden am 06.12.2020

Die junge Polizistin Kate Marshall hat die Enttarnung eines Serienkillers fast mit dem Leben bezahlt. Wegen des traumatischen Erlebnisses verlässt sie die Polizei und versucht ein neues Leben zu beginnen. Doch sie wird wieder mit ihrer Vergangenheit konfrontiert als der Vater eines Mädchens, das vor 20 Jahren verschwunden ist, s... Die junge Polizistin Kate Marshall hat die Enttarnung eines Serienkillers fast mit dem Leben bezahlt. Wegen des traumatischen Erlebnisses verlässt sie die Polizei und versucht ein neues Leben zu beginnen. Doch sie wird wieder mit ihrer Vergangenheit konfrontiert als der Vater eines Mädchens, das vor 20 Jahren verschwunden ist, sie um Hilfe bittet. Zur gleichen Zeit wird die Leiche einer jungen Frau gefunden. Es scheint als wäre der Nine Elms Killer zurück, doch er sitzt immer noch im Gefängnis. Robert Bryndzas Thriller stellt den gelungenen Auftakt der Kate Marshall-Reihe dar. Die Geschichte ist spannend und gut geschrieben. Die Handlung gefällt mir, auch wenn sie teilweise etwas abartig ist. Man ist gleich mitten im Geschehen und fiebert von Anfang an mit den authentischen Charakteren mit. Kate Marshall war mir auf Anhieb sympathisch. Sie ist ehrgeizig und hat einiges erlebt. Doch leider wirft sie das etwas aus der Bahn. Manche Momente, die dadurch entstehen, sind meiner Meinung nach unnötig und hätte man weg lassen können. Da ich nicht zu viel verraten möchte, kann ich das aber leider nicht genauer erklären. Manchmal hat mich ihr Verhalten leicht gestört, aber am Ende hat sie mich wieder überzeugt. Der Nine Elms Killer ist ein Psychopath, der mich wirklich angewidert hat. Was er mit seinen Opfern macht ist krank und ich bin froh, dass Kate es geschafft hat, ihm zu entkommen. Die Geschichte hat einen tollen Anfang, aber manche Geschehnisse in der Mitte und vor allem gegen Ende waren zum Teil überzogen oder wirkten auf mich nur bedingt realistisch. Beim Lesen hat mich das zum Glück aber nur wenig gestört. Das Cover sticht ins Auge, ist allerdings nicht so mein Fall. Die Idee mit dem Gesicht gefällt mir, auch wenn es mir erst auf den zweiten Blick aufgefallen ist. Für mich passen nur die Farben nicht so richtig dazu. Wenn ich „blutig“ und „Nacht“ lese verbinde ich damit etwas dunkles und rotes. Gelb und blau hätte ich persönlich dafür nicht gewählt, aber das ist Geschmackssache und hat ja nichts mit dem Inhalt des Buches zu tun. So blutig die Nacht ist ein spannender Thriller, dessen Handlungsverlauf immer wieder überrascht. Meiner Meinung nach ist er sehr empfehlenswert, aber er hat mich leider nicht komplett überzeugt, da ich einige Ereignisse etwas übertrieben fand. Deshalb gibt es von mir nur 4 Sterne.

  • Artikelbild-0