Heimwehküche

Lieblingsessen aus Omas Küche

Birgit Hamm, Linn Schmidt

(7)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
19,95
19,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Omas Küche ist die Beste!

Gefüllte Paprikaschoten, knusprige Bratkartoffeln und herzhafte Rouladen – keiner zauberte diese deutschen Gerichte so köstlich wie Oma! Dieses liebevoll gestaltete Kochbuch verewigt die 80 besten deutschen Rezepte zwischen Nordsee & Alpen, zwischen Rhein & Spreewald. In stimmungsvollen Porträts verraten uns sechs Großmütter aus unterschiedlichen Regionen Deutschlands ihre Küchengeheimnisse & Favoriten – von Eintöpfen & Braten bis zu Süßspeisen.

So gut schmeckt die Heimwehküche

Omas Rezepte versammelt: Von Eintöpfen, Braten und süßen Hauptgerichten bis zu Mehlspeisen, Kuchen und Plätzchen – dieses Kochbuch weckt mit rund 80 köstlichen Rezepten aus der deutschen, österreichischen und Schweizer Regionalküche das wohlig-warme Gefühl von Heimat. 
Atmosphärische Porträts: In sechs liebevollen Porträts stellen uns Omas aus ganz Deutschland nicht nur ihre Lieblingsgerichte sondern auch ihre wertvollen Tipps aus ihrer persönlichen Trickkiste zur Vorratshaltung oder zu Missgeschicken in der Küche vor. 
Hochwertige Gestaltung: Die herrlichen Fotografien sowie die hochwertige Ausstattung mit Lesebändchen vermitteln nicht nur schon beim Durchblättern einen Hauch von Heimatgefühl sondern machen das Buch auch zu einem wunderschönen Geschenk!

Die Heimwehküche erweckt Gulasch, Knödel, Quarkstollen & Co wieder zum Leben – eine stimmungsvolle Reise zurück in die gute Küchenstube unserer Omas!

Birgit Hamm wuchs im Rheinhessischen auf. Sie kochte in einem Frankfurter Szenerestaurant und war Chefredakteurin eines Restaurantguides. Die Autorin und Journalistin lebt mit ihrem Mann und ihrem Hund in Hamburg, wo sie leidenschaftlich gerne essen geht, aber fast noch lieber Gäste zu Hause bekocht.

Linn Schmidt hat die Liebe zum Kuchenbacken (und -essen!) von ihrer Oma geerbt. Sie arbeitet als Redakteurin und Foodfotografin und lebt mit ihrer Familie in Hamburg.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 192
Erscheinungsdatum 28.07.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8310-3993-7
Verlag DK Verlag Dorling Kindersley
Maße (L/B/H) 25,4/19,9/2,5 cm
Gewicht 822 g
Abbildungen Über 100 farbige Fotos
Auflage 1. Auflage
Verkaufsrang 14009

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
7
0
0
0
0

Bringt mich der Heimat näher
von einer Kundin/einem Kunden aus Ludwigsburg am 21.09.2020

Dieses Buch versammelt Rezepte und Küchengeheimnisse nach Großmutters Art. Dabei gibt es Köstlicheiten aus allen Ecken Deutschlands, was die Rezeptauswahl sehr vielfältig macht. Das Buch wird unterteilt in Suppen & Eintöpfe, Alltagsküche, Sonntagsessen, Süße Hauptgerichte & Nachtisch, Kuchen & Plätzchen, Eingemachtes und Gut wi... Dieses Buch versammelt Rezepte und Küchengeheimnisse nach Großmutters Art. Dabei gibt es Köstlicheiten aus allen Ecken Deutschlands, was die Rezeptauswahl sehr vielfältig macht. Das Buch wird unterteilt in Suppen & Eintöpfe, Alltagsküche, Sonntagsessen, Süße Hauptgerichte & Nachtisch, Kuchen & Plätzchen, Eingemachtes und Gut wirtschaften. Die Rezepte sind mit einem oder mehreren appetitanregenden Bildern ausgestattet. Das trägt zur wunderschönen Aufmachung des Buches bei. Meine Meinung: Ich bin sehr begeistert von diesem Kochbuch, es ist übersichtlich, man hat eine tolle und vielfältige Auswahl an Rezepten und das Gefühl der Heimat ist auf jeden Fall zu spüren. Man merkt das die Gerichte von unterschiedlichen Plätzen Deutschlands stammen, manche waren mir direkt vertraut, von anderen habe ich noch nie etwas gehört. Diese Mischung aus bekannt und neu macht das Buch interessant und nachdem ich meine Lieblinge gekocht und gebacken habe, möchte ich auch die für mich neuen Rezepte testen. Das Cover, sowie die innere Gestaltung des Kochbuchs sind sehr hochwertig und ansprechend. Die Bilder schauen so lecker aus, dass man richtig Lust auf das Essen bekommt und es macht einfach Spaß sich durch das Buch zu blättern. Die Rezepte reichen von sehr einfach zu anspruchsvoll und ich würde behaupten, dass die Sonntagsessen am schwierigsten und aufwendigsten sind. Ich würde sagen, das ich als Laie die meisten Rezepte hinbekommen würde. Das Buch ist sehr fleischlastig, was für mich als Vegetarierin eher ungeschickt ist. Aber mit den Jahren habe ich gelernt, wie ich Fleisch ersetzen kann. Somit sind die Fleischrezepte keinesfalls unnötig, sondern ich lasse eben bestimmte Zutaten weg und ersetze sie mit einer Alternative. Das Schöne an dem Buch ist, dass zu manchen Rezepten eine Person vorgestellt wird. Man erfährt ein bisschen was aus ihrem Leben und was sie gerne kochen und dann das jeweilige Rezept. Das gibt dem Kochbuch noch eine persönliche Note und macht interessanter. Ein weitere Besonderheit sind die Kommentare von Birgit (Autorin) die zu jedem Rezept ein paar Sätze über die Herkunft und die Bedeutung des Gerichts sagt. Das hat mir sehr gut gefallen. Fazit: Dieses Buch hat einen festen Standort in meiner Küche verdient und schafft es tatsächlich mich meinem zu Hause näher zu fühlen. Die Schupfnudeln und Kartoffelpuffer waren köstlich und haben auch denen gescheckt, die sie noch nie vorher probiert haben.

Das musste ich einfach kaufen!!!
von einer Kundin/einem Kunden am 14.03.2012
Bewertet: Buch (gebunden)

Normalerweise leihe ich mir Kochbücher in der Bücherei aus. Dieses habe ich 3 x Verlängert, fast alles nachgekocht und dann musste ich es mir kaufen. Alles was ich nachgekocht habe ist prima gelungen und von meiner Familie (4 Kinder und Mann) begeistert verspeist worden.

Ein Kochbuch das die unbeschwerten Tage der Kindheit wieder wach werden lässt.
von einer Kundin/einem Kunden aus Bonn am 30.11.2010
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Haben sie auch ein Gericht , das die unbeschwerten Tage der Kindheit wieder wach werden lässt ? „Gefüllte Paprikaschoten“ sind es bei mir, es gibt in meiner Erinnerung niemanden, der sie so gut zubereiten konnte wie meine Mutter. In „Heimweh-Küche“, sind diese Rezepte gesammelt, die in uns Erinnerungen an endlos lange Sommerfe... Haben sie auch ein Gericht , das die unbeschwerten Tage der Kindheit wieder wach werden lässt ? „Gefüllte Paprikaschoten“ sind es bei mir, es gibt in meiner Erinnerung niemanden, der sie so gut zubereiten konnte wie meine Mutter. In „Heimweh-Küche“, sind diese Rezepte gesammelt, die in uns Erinnerungen an endlos lange Sommerferien, Schwimmbad, aber auch kalte Herbst-und Wintertage wachrufen. Zum Nachkochen und Genießen unbedingt empfohlen !


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5
  • Artikelbild-6
  • Artikelbild-7
  • Artikelbild-8
  • Artikelbild-9
  • Artikelbild-10