Rebenopfer

Ein Elwenfels-Krimi

Elwenfels Band 1

Britta Habekost, Christian Habekost

(21)
eBook
eBook
1,99
bisher 10,99
*befristete Preissenkung des Verlages.   Sie sparen : 81  %
1,99
bisher 10,99 *befristete Preissenkung des Verlages.

Sie sparen:  81 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar

Weitere Formate

Taschenbuch

12,00 €

Accordion öffnen
  • Rebenopfer

    Piper

    Sofort lieferbar

    12,00 €

    Piper

eBook (ePUB)

1,99 €

Accordion öffnen
  • Rebenopfer

    ePUB (Piper)

    Sofort per Download lieferbar

    1,99 €

    10,99 €

    ePUB (Piper)

Beschreibung

Mord an der Weinstraße - Carlos Herb ermittelt
Den Hamburger Privatermittler Carlos Herb verschlägt es in das pfälzische Dorf Elwenfels. Er soll das Verschwinden des millionenschweren Messe-Magnaten Hans Srobel aufklären. Strobels Frau Nadine hat Herb engagiert, hofft aber eigentlich, dass ihr Mann nicht mehr unter den Lebenden weilt, damit sie an sein Vermögen kommt. Unaufhaltsam wird Carlos Herb in die Welt der Elwenfelser gezogen und stellt immer mehr fest, dass er das Großstadtleben und seinen Job am liebsten an den Nagel hängen würde, um in der pfälzischen Provinz einen Neuanfang zu wagen. Nordlicht Carlos hat es mit den Dorfbewohnern allerdings nicht leicht, findet jedoch mit viel gutem Wein und Hartnäckigkeit die Wahrheit.
Alle Bücher der Elwenfels-Reihe:
Band 1: Rebenopfer
Band 2: Winzerfluch
Band 3: Rieslingmord (erscheint im März 2021)
Band 4: Weingartengrab (erscheint im Mai 2021)
Alle Bände sind unabhängig voneinander lesbar.

Sie: studierte Geisteswissenschaften und schreibt kunsthistorische Thriller und Kriminalromane.
Er: beherrscht und streichelt als Mundart-Kabarettist die Zwerchfelle von dialektisch interessierten Menschen.
Zusammen: lebt das kreative Ehepaar an der Weinstraße und ist einander und der Pfalz in Liebe verfallen.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 480 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 31.08.2020
Sprache Deutsch
EAN 9783492997034
Verlag Piper
Dateigröße 7059 KB
Verkaufsrang 78

Weitere Bände von Elwenfels

  • Rebenopfer Rebenopfer Britta Habekost Band 1
    • Rebenopfer
    • von Britta Habekost
    • (21)
    • eBook
    • 1,99 €
  • Winzerfluch Winzerfluch Britta Habekost Band 2
    • Winzerfluch
    • von Britta Habekost
    • (17)
    • eBook
    • 3,99 €
  • Rieslingmord Rieslingmord Britta Habekost Band 3
    • Rieslingmord
    • von Britta Habekost
    • eBook
    • 9,99 €
  • Weingartengrab Weingartengrab Britta Habekost Band 4
    • Weingartengrab
    • von Britta Habekost
    • eBook
    • 9,99 €

Kundenbewertungen

Durchschnitt
21 Bewertungen
Übersicht
15
5
1
0
0

Toller Ausflug in die Pfalz!
von Äppelwoi Meets Astra am 12.02.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Das Cover finde ich super. Ich mag vor allem die Details, die das Cover enthält. Es ist sehr stimmig und passt gut zur Geschichte. Dieser Roman macht richtig Lust auf die Pfalz. Man könnte ihn schon fast als eine Hommage an diese Region bezeichnen. Der Einstieg in den Krimi fiel mir etwas schwer. Die Hauptfigur Carlos Herb ist ... Das Cover finde ich super. Ich mag vor allem die Details, die das Cover enthält. Es ist sehr stimmig und passt gut zur Geschichte. Dieser Roman macht richtig Lust auf die Pfalz. Man könnte ihn schon fast als eine Hommage an diese Region bezeichnen. Der Einstieg in den Krimi fiel mir etwas schwer. Die Hauptfigur Carlos Herb ist am Anfang nicht der sympathischste Mensch. Aber mit der Zeit wurde ich etwas wärmer mit ihm. Am Ende mochte ich ihn wirklich gerne! Auch die anderen Menschen in Elwenfels waren mir erst nicht so sympathisch, aber je tiefer man mit Carlos in die Gemeinschaft des Dorfes eintaucht, desto besser lernte man die Dorfbewohner kennen. Je besser man die Figuren kennt, desto flüssiger wurde auch das Lesen. Schon nach dem ersten Drittel hatte sich meine Lesegeschwindigkeit deutlich erhöht und ich habe immer mehr Seiten auf einmal gelesen. Der Fall, wegen dem Carlos Herb in die Pfalz gefahren ist, war an einigen Stellen echt knifflig, was ich aber gut fand. So konnte man neben der Geschichte noch ein bisschen selber mit knobbeln. Das mag ich bei Krimis sehr. Die Beschreibungen der Spielorte des Buches waren so schön und gut vorstellbar, dass ich jetzt total Lust auf einen Besuch in der Pfalz habe. Ich mag es total, wenn Bücher so ein Gefühl von Vermissung nach einem unbekannten Ort auslösen.

Das Chaos lauert überall
von Gerhard S. aus Erlangen am 01.11.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Seit der ersten Minute ist klar, irgendetwas fühlt sich seltsam an, ist eigenartig in Elwenfels. Ein merkwürdiger Humor kommt ständig aus dem Hinterhalt der Pälzer Dorfidylle. Na alla. Dazu eine märchenhafte heilige Vogelgestalt a la Wolpertinger. Mitunter scheinen sich Raum und Zeit zu verschieben, aufzulösen und neu zu ordnen.... Seit der ersten Minute ist klar, irgendetwas fühlt sich seltsam an, ist eigenartig in Elwenfels. Ein merkwürdiger Humor kommt ständig aus dem Hinterhalt der Pälzer Dorfidylle. Na alla. Dazu eine märchenhafte heilige Vogelgestalt a la Wolpertinger. Mitunter scheinen sich Raum und Zeit zu verschieben, aufzulösen und neu zu ordnen. Im Ernst: Realität ist eine Illusion, die durch einen Mangel von Wein entsteht.

Geheimnisumwitterte Mördersuche in der Pfalz
von Birgit Peitz (Birgit51) aus Neuss am 24.10.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Wer ist in dem schönen Örtchen Elwenfels wohl das Rebenopfer? Ist es der verschwundene millionenschwere Messe-Magnat Hans Strobel? Der einzelgängerische Privatermittler und ehemalige Polizist Carlos Herb wird von dessen Ehefrau Nadine Strobel beauftragt, ihren Ehemann zu finden. Er bginnt seine Suche dort, wo dieser das letzte M... Wer ist in dem schönen Örtchen Elwenfels wohl das Rebenopfer? Ist es der verschwundene millionenschwere Messe-Magnat Hans Strobel? Der einzelgängerische Privatermittler und ehemalige Polizist Carlos Herb wird von dessen Ehefrau Nadine Strobel beauftragt, ihren Ehemann zu finden. Er bginnt seine Suche dort, wo dieser das letzte Mal gesehen wurde. Oder Ist Carlos das Rebenopfer? Jedenfalls hat er anfänglich so seine Mühe mit den urigen, geheimnisvollen, skurilen, lebenslustigen und gastfreundlichen, Dorfbewohnern des beschaulichen Örtchens Elwenfels und deren Sprüchen (sie sind mit viel Wortwitz und klasse im Pfälzer-Dialekt geschrieben) zurechtzukommen. Als passionierter Biertrinker aus Hamburg hat er es dort nicht leicht. Oder ist das Rebenopfer eine ältere Frau, die verwirrt im Wald haust? Oder ein Landstreicher der regelmäßig zu Besuch kam und plötzlich nicht mehr wiederkam? Dann kommen zwei finstere Gestalten in den Ort und Carlos fühlt sich als Verfolger ebenfalls verfolgt. Und was hat es mit den geheimnisvollen Elwetritschen auf sich? Gibt es sie wirklich? Finden diese Wesen ihre Rebenopfer? All dies wird in diesem sehr lesenswerten mit einigen Irrungen und Wendungen flüssig und spannend erzählten Pfälzerkrimi erzählt! Sehr unterhaltsam. Fazit: "Schää war´s in Elwenfels!" Und ich war bestimmt nicht das letzte Mal dort ...


  • Artikelbild-0