Geburtstagskind

Kriminalroman

Anders Roslund

(144)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
11,99
11,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar

Weitere Formate

Taschenbuch

14,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

11,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Die Krimisensation aus Schweden!
Fünf rote Kerzen auf einem Geburtstagskuchen. Zanas Vorfreude ist groß. Doch dieser Tag verändert alles für ihre Familie. Dabei wollte sie nur mit allen "Happy Birthday!" singen.
Als Kommissar Ewert Grens das Stockholmer Apartment betritt, nehmen ihm der Geruch schlecht gewordenen Essens und der Geruch nach Verwesung den Atem. Was er dann erblickt, wird er nie wieder vergessen. Fast zwanzig Jahre später steht er wieder in demselben Apartment. Jemand ist zurückgekehrt und sucht nun nach Zana. Grens weiß, die Zeit ist knapp, er muss Zana vor ihren Verfolgern finden.
Anders Roslund erzählt von Verrat und Rache, seine Ermittler Grens und Hoffman gehen drei Tage lang durch die Hölle.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 560 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 03.08.2020
Sprache Deutsch
EAN 9783843723473
Verlag Ullstein Verlag
Dateigröße 3378 KB
Übersetzer UIla Ackermann
Verkaufsrang 24

Kundenbewertungen

Durchschnitt
144 Bewertungen
Übersicht
90
43
8
3
0

Geburtstagskind, roslund
von einer Kundin/einem Kunden aus Pratteln am 04.04.2021

Leider gehöre ich diesmal nicht zum grossen feld der fans. Ich hatte mühe, das buch zu ende zu lesen. Meine begabung im schnellen querlesen half mir. Die grundthemen, wie waffenschmuggel, ostkriminalität, spionage, krieg, für mich ein 'männerkrimi'. Lange unstrukturierte kapitel, was sonst nie ein thema für mich war, zieht die ... Leider gehöre ich diesmal nicht zum grossen feld der fans. Ich hatte mühe, das buch zu ende zu lesen. Meine begabung im schnellen querlesen half mir. Die grundthemen, wie waffenschmuggel, ostkriminalität, spionage, krieg, für mich ein 'männerkrimi'. Lange unstrukturierte kapitel, was sonst nie ein thema für mich war, zieht die geschichte noch mehr in die länge. Aber da alle andern das buch spannend fanden, scheine wohl ich der querschläger zu sein.

Spannender Plot
von World of books and dreams am 29.12.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Eigentlich wäre der Fall eines Einbruchs, bei dem nicht einmal etwas entwendet wurde, keine Angelegenheit für Ewert Grens. Allerdings macht ihn die Anschrift sofort stutzig, denn diese hat er nie vergessen. Siebzehn Jahre ist es her, dass er schon einmal genau zu dieser Adresse gerufen wurde und damals war es ein schockierender ... Eigentlich wäre der Fall eines Einbruchs, bei dem nicht einmal etwas entwendet wurde, keine Angelegenheit für Ewert Grens. Allerdings macht ihn die Anschrift sofort stutzig, denn diese hat er nie vergessen. Siebzehn Jahre ist es her, dass er schon einmal genau zu dieser Adresse gerufen wurde und damals war es ein schockierender Fall, den er nie lösen konnte. Damals alarmierten die Nachbarn die Polizei, weil ein merkwürdiger Geruch und laute Musik aus der Wohnung drangen und das Bild in der Wohnung wird er wohl nie vergessen. Eine Geburtstagstorte auf dem Küchentisch mit fünf Kerzen, ein kleines Mädchen für die diese bestimmt war und eine Familie, die hingerichtet wurde. Bis auf die Kleinste, die über mehrere Tage allein mit ihrer getöteten Familie in der Wohnung war. Doch was soll der Einbruch mit dem Fall von damals zu tun haben? Als dann noch einer der Verdächtigen von damals ermordet aufgefunden wird, glaubt Grens nicht mehr an Zufälle und beginnt wieder zu ermitteln. Meine Meinung Bei diesem Krimi hat mich der Klappentext gleich neugierig gemacht, gerade auch weil es hier um einen aktuellen Fall geht, der Verbindungen zu einem Cold Case hat. Schon der Prolog wirkt wie ein Schock, denn Anders Roslund erzählt aus der Sicht des fünfjährigen Mädchens, das allein mit ihren ermordeten Eltern und Geschwistern tagelang in einer Wohnung war. Das wird wirklich so intensiv beschrieben, dass man umgehend Mitleid mit dem Mädchen hat und während des gesamten Thrillers denkt man immer wieder zurück an das kleine Mädchen in der Wohnung. Anders Roslund erzählt sehr fesselnd und gut vorstellbar. Die Szenarien, die er schildert, erwachen schnell zum Leben. Das Thema, das er hier wählt, ist aktuell und der Krimi wirkt glaubhaft. Der Plot ist durchweg spannend gehalten, auch wenn vieles recht ausführlich geschildert wird. Hier wirkt genau das, denn dabei werden die Bilder erst recht lebendig. Unterteilt ist der Krimi in acht größeren Abschnitten, bei dem jeder einzelne aus einer anderen Perspektive geschildert wird. Irgendwann in Richtung Ende hatte ich dann doch eine Idee, wer hinter den Morden an den ehemals Verdächtigen steckt, trotzdem fand ich das ganze sehr gut gelöst und glaubhaft. Neben dem Ermittler Grens stehen hier noch zwei weitere Personen im Vordergrund. Zum einen Piet Hoffmann, ehemaliger Krimineller, der als Informant für Grens gearbeitet hat und der hier Grens um seine Hilfe bittet, als seine eigene Familie in Gefahr gerät. Zum anderen beobachtet der Leser später das Mädchen aus dem Prolog. Während die Perspektiven Grens und Hoffmanns durch einen dritte Person Erzähler dargestellt wird, erfährt man von dem Mädchen in der Ich-Perspektive. Gerade dadurch bekommt man ein noch intensiveres Verständnis für das Mädchen. Ewert Grens ist ein Ermittler kurz vor der Pension, vor der sich insgeheim fürchtet. Seine Figur fand ich sehr authentisch und glaubwürdig. Piet Hoffmann ist mit allen Wassern gewaschen und mir gleich von Beginn an sympathisch. Insgesamt konnte mich Anders Roslund auch mit seiner Darstellung der Charaktere überzeugen, da er sie absolut vorstellbar zeichnet und ich jedem einzelnen die Handlung abgenommen habe. Mein Fazit Mit Geburtstagskind ist Anders Roslund ein sehr spannender Krimi gelungen, dessen Handlung, gerade auch zu Beginn, absolut schockieren und fesseln kann. Gerade dieser Prolog lässt den Leser während der gesamten Ermittlung nicht los und bleibt permanent im Hinterkopf. Ein sehr gelungener Krimi, den ich gerne weiterempfehle.

Durchgehend spannend
von einer Kundin/einem Kunden aus Sulzbach am 05.11.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ein alter ungekärter Krimimalfall wird durch einen neuen Mord wieder zum Leben erweckt, da die Tötungsart identisch ist. Gleichzeitig wird ein ehemaliger verdeckter Ermittler mit von der Polizei gestohlenen Akten erpresst. Wie diese beiden Fälle zusammenhängen, wird in dem Buch mit ansteigendem Spannungsbogen bis zum Höhepunkt g... Ein alter ungekärter Krimimalfall wird durch einen neuen Mord wieder zum Leben erweckt, da die Tötungsart identisch ist. Gleichzeitig wird ein ehemaliger verdeckter Ermittler mit von der Polizei gestohlenen Akten erpresst. Wie diese beiden Fälle zusammenhängen, wird in dem Buch mit ansteigendem Spannungsbogen bis zum Höhepunkt geführt. Wirklich grandios. Der ermittelnde Kommissar Ewert Grens steht kurz vor der Pensionierung und hat als junger Mann schon den alten Fall bearbeitet. Ein kauziger Typ, der sich mit Eifer an die Aufkärung macht und eine Zeugin, die die ersten Morde als kleines Kind miterleben musste, beschützen möchte. Hoffmann, der ehemalige Kriminelle und verdeckte Ermittler, der zu allem bereit ist, um seine Familie in Sicherheit zu bringen und den Erpresser zu ermitteln. Von diesen Charakteren läßt man sich gerne mitnehmen.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1