All das Ungesagte zwischen uns

Colleen Hoover

(216)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
12,99
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar

Weitere Formate

Taschenbuch

14,90 €

Accordion öffnen
  • All das Ungesagte zwischen uns

    dtv

    Sofort lieferbar

    14,90 €

    dtv

eBook (ePUB)

12,99 €

Accordion öffnen
  • All das Ungesagte zwischen uns

    ePUB (dtv)

    Sofort per Download lieferbar

    12,99 €

    ePUB (dtv)

Beschreibung

"Die Queen hat wieder einen Volltreffer gelandet." Leserstimme

Ein tragischer Unfall verändert von einer Sekunde auf die andere Morgans Leben und entlarvt, dass ihr bisheriges Leben auf Lügen basierte. Gleichzeitig entgleitet ihr ihre Tochter Clara immer mehr: Sie trifft sich heimlich mit einem Jungen, von dem sie weiß, dass ihre Mutter ihn nicht an ihrer Seite sehen möchte. Halt findet Morgan in dieser schweren Zeit ausgerechnet bei dem einen Menschen, bei dem sie keinen Trost suchen sollte ...

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 448 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 23.10.2020
Sprache Deutsch
EAN 9783423437745
Verlag dtv
Originaltitel Regretting you
Dateigröße 3010 KB
Übersetzer Katarina Ganslandt
Verkaufsrang 4439

Kundenbewertungen

Durchschnitt
216 Bewertungen
Übersicht
119
69
23
5
0

Das gewisse etwas fehlt
von AC´s bunte Bücherwelt aus Kassel am 03.06.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Bücher von Colleen Hoover sind ein must have. Auch wenn ich ehrlich zugeben muss, dass mich die letzten Werke nicht 100%ig überzeugen konnten. Dennoch führte auch kein Weg an ihrem neusten Baby vorbei. Mit den weiblichen Protagonisten bin ich nicht so ganz warm geworden, auch wenn ich durchaus nachvollziehen konnte das sie... Bücher von Colleen Hoover sind ein must have. Auch wenn ich ehrlich zugeben muss, dass mich die letzten Werke nicht 100%ig überzeugen konnten. Dennoch führte auch kein Weg an ihrem neusten Baby vorbei. Mit den weiblichen Protagonisten bin ich nicht so ganz warm geworden, auch wenn ich durchaus nachvollziehen konnte das sie durch den Verlust ihrer Liebsten tieftraurig sind. Überzeugen konnten mich Miller und Jonah die beiden haben es geschafft mich immer wieder abzuholen. Der Schreibstil ist auch hier wieder emotional und ergreifend. Doch hier hatte ich das Gefühl es fehlt das gewisse etwas, was sonst typisch für Colleen Hoover ist. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Mutter Morgan und Tochter Clara erzählt. Das Cover gefällt mir sehr gut die Mischung aus dem weiß-rotem Cover ist einfach schön anzusehen. Am Ende nahm die Story nochmal Fahrt auf und konnte mich auch auf emotionaler Ebene abholen. Die Moral von der Geschichte, sprecht über das was euch belastet und das was ihr erlebt. Oft schafft man so Missverständnis frühzeitig aus der Welt. Für mich war es eher ein auf und ab der Gefühle und so konnte mich dieses Buch nicht ganz so überzeugen wie ich es mir gewünscht hätte.

All das Ungesagte zwischen uns
von Anika F am 10.05.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ehrlich war Colleen Hoover noch nicht kennt, hat in der Leserwelt etwas verpasst. Sie schafft es mich mit jeden Buch sowas von abzuholen  und umzuhauen. Ich empfinde sie als Koriphäe auf ihrem Gebiet. Dieses Buch hat mich so mitgerissen. Ich habe gelacht, hatte Gänsehaut und Tränen in den Augen. Oft habe ich gefragt, wie ich... Ehrlich war Colleen Hoover noch nicht kennt, hat in der Leserwelt etwas verpasst. Sie schafft es mich mit jeden Buch sowas von abzuholen  und umzuhauen. Ich empfinde sie als Koriphäe auf ihrem Gebiet. Dieses Buch hat mich so mitgerissen. Ich habe gelacht, hatte Gänsehaut und Tränen in den Augen. Oft habe ich gefragt, wie ich reagieren würde, wie ich handeln würde, ob ich das alles akzeptieren könnte. In diesem Buch, beweisen die Personen, dass der Weg aus den Trümmern des Lebens alles andere als leicht ist, aber der Weg sich vollends lohnt. Eigentlich könnte man verstehen, wenn alle hier den Kopf in den Sand stecken würden, nur das ändert es halt auch nicht und macht alles auch nicht ungeschehen. Somit kämpft sich jeder da raus und das mit viel Emotionalität. Colleen Hoover ihr Schreibstil ist nicht in Worte zu fassen. Ich liebe es wie toll sie ihre Protagonisten zeichnet mit ihren Worten und wie nah man sich ihnen von Seite zu Seite fühlt. In Morgan konnte ich mich richtig gut hineinversetzen. Sie ist mit Herzblut Mutter und Hausfrau. Aber man spürt, daß ihr etwas im Leben fehlt. Sie musste auf einiges verzichten, dafür hat sie eine wundervolle Tochter. Sie, Chris und Clara sind eine absolute Bilderfamilie. Nur wie oft trügt so ein Schein? Mit Jenny (Morgans Schwester) und ihrem Freund Jonah (bester Freund von Chris) bilden alle eine wundervolle Einheit.  Beide haben einen wundervollen kleinen Jungen und daa Glück ist perfekt. Oder doch nicht? Ein Anruf, die Erkenntnis und die Tatsachen bringen alles ins Wanken. Was ist wenn das Kartenhaus zusammenbricht und plötzlich nichts mehr ist wie es war? Oft habe ich mich gefragt, was hätte ich gemacht? Wie hätte ich reagiert? Wie wäre ich damit umgegangen? Ich kann nur sagen ich weiß es nicht und bewundere die Charaktere für ihren Weg den sie einschlagen. Ein Buch, welches mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt hat. Von mir eine absolute Leseempfehlung. 5 von 5 Sterne

Entspannend aber nicht mitreißend
von Lexanna liest am 06.05.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ich liebe Colleen Hoover als Autorin und fiebere jedes Mal auf ihre Neuerscheinungen hin, aber diesmal war die Vorfreude größer als die Freude beim lesen. Ich mochte die Idee des Buches sehr gerne und eigentlich fand ich auch die Umsetzung sehr schön, aber es gab eben auch einige Kritikpunkte. Zum Einen konnte ich die Gefühle l... Ich liebe Colleen Hoover als Autorin und fiebere jedes Mal auf ihre Neuerscheinungen hin, aber diesmal war die Vorfreude größer als die Freude beim lesen. Ich mochte die Idee des Buches sehr gerne und eigentlich fand ich auch die Umsetzung sehr schön, aber es gab eben auch einige Kritikpunkte. Zum Einen konnte ich die Gefühle leider nur zu selten nachempfinden, denn meiner Meinung nach fehlte diesen die Authentizität. Zum Anderen fand ich sowohl einige Handlungen von der Mutter als auch der Tochter sehr fragwürdig und nicht logisch. Positiv fand ich jedoch die Beziehung zwischen Miller und seinem Opa, die versprühte sehr viel Leichtigkeit und auch die Beziehung zwischen den beiden Jugendlich hat mir sehr gefallen. Alles in allem ist es ein gutes Buch für zwischendurch, aber gemessen an anderen Büchern von Colleen Hoover leider nicht überzeugend.


  • Artikelbild-0