Die Vögel singen auch bei Regen

Das Leben lieben trotz psychischer Erkrankungen

Kea Garnier

(2)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
14,95
14,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

14,95 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

11,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Immer mehr Menschen leiden unter chronischen psychischen Erkrankungen, und dennoch: Wer nicht »normal funktioniert«, stößt auf Unverständnis und muss hart um Anerkennung kämpfen. Kea von Garnier begibt sich schon mit zwölf Jahren das erste Mal in eine Therapie. Depressionen und Angststörungen machen ihr das Leben schwer. Doch sie lernt, sich gegen die dunklen Tage zu behaupten und mit ihnen zu leben. Und sie zeigt, wie man als junger Mensch, der das Leben noch vor sich hat, trotz der Diagnose »psychisch krank« seinen Weg finden kann. Mit ihren Texten macht sie vielen Menschen Mut.
In ihrem Buch lässt sie uns nah an sich heran, wir begleiten sie auf der Suche nach einer Diagnose, auf ihrem Weg durch schwere Zeiten, die sie auch ihr Leben hätten kosten können. Sie beschreibt, welche Tipps und Therapieansätze ihr am meisten geholfen haben. Und wie viel Geduld und Zeit der Prozess der Heilung braucht, aber auch, dass es sich lohnt, durchzuhalten.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 240
Erscheinungsdatum 02.10.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95910-254-4
Verlag Eden Books - Ein Verlag der Edel Germany GmbH
Maße (L/B/H) 21,1/13,4/2,5 cm
Gewicht 254 g
Auflage 1. Auflage
Verkaufsrang 2776

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Muti, ehrlich, berührend und beeindruckend
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 10.10.2020

Die Autorin ist sehr mutig und gewährt den Lesern einen intensiven Einblick in ihr Leben und ihre Gefühlswelt. Der Schreibstil hat mich sofort in den Bann gezogen,  weil alles eindrücklich und bildhaft beschrieben wird. Dadurch konnte ich die Emotionen, die Last aber auch die Hoffnung sehr gut nachempfinden.  Die Authentizität h... Die Autorin ist sehr mutig und gewährt den Lesern einen intensiven Einblick in ihr Leben und ihre Gefühlswelt. Der Schreibstil hat mich sofort in den Bann gezogen,  weil alles eindrücklich und bildhaft beschrieben wird. Dadurch konnte ich die Emotionen, die Last aber auch die Hoffnung sehr gut nachempfinden.  Die Authentizität hat mich begeistert.   Es ist wichtig, dass psychische Erkrankungen kein Tabu  mehr bleiben, sondern man offen damit umgehen  kann. Dann können Betroffene schneller/ bessere Unterstützung bekommen und das Umfeld kann das Verhalten besser nachvollziehen und verstehen, was für die Betroffenen hilfreich sein kann.  Mich hat sehr berührt und beeindruckt, dass die Autorin nie aufgibt, sondern immer weiter geht, auch wenn es ihr noch so schwer fällt. Sie hat eine große innere Stärke und Kraft.

Dieses Buch behandelt Themen, die so unglaublich wichtig sind.
von einer Kundin/einem Kunden aus Norden am 08.10.2020

Das Buch ist wunderbar geschrieben. Es ist leicht zu lesen und zu verstehen. Es ist wie ich finde, eher biographisch geschrieben und erzählt die Geschichte einer jungen Frau, die in ihrem Leben immer wieder mit psychischen, aber auch mit physischen Krankheiten zu kämpfen hat. Wie schwer dies in einer Welt ist, in der von unser... Das Buch ist wunderbar geschrieben. Es ist leicht zu lesen und zu verstehen. Es ist wie ich finde, eher biographisch geschrieben und erzählt die Geschichte einer jungen Frau, die in ihrem Leben immer wieder mit psychischen, aber auch mit physischen Krankheiten zu kämpfen hat. Wie schwer dies in einer Welt ist, in der von unseren Mitmenschen immer wieder erwartet wird, einfach zu funktionieren, wissen sicherlich viele von uns. Es ist ein harter Kampf, den viele von uns immer wieder bestreiten müssen. Den wir über uns ergehen lassen müssen. Wir allein müssen mit diesen Problemen leben und zusätzlich aushalten wie unsere Mitmenschen mit uns umgehen, wie sie uns sehen, obwohl wir bereits genug darunter leiden, es uns schwer fällt uns gut zu fühlen. Uns genug zu fühlen. Dieses Buch hat mir dabei geholfen, vieles anders zu sehen. Es half mir dabei, meine Sicht auf mich selbst zu ändern, mich ein Stückchen ''normaler'' zu fühlen. Es machte mir Mut und bestätigte mir, dass ich genug bin. Dass ich okay bin, wie ich bin. Es zeigte mir auf, dass ich es wert bin, mich um mich und mein Wohlbefinden zu kümmern. Dass ich es wert bin zu leben. Es ist natürlich kein Ersatz für eine Therapie. Dies schreibt die Autorin selbst auch direkt zu Anfang. Aber ich glaube ganz fest daran, dass dieses Buch uns helfen kann, uns ein wenig näher zu sein. Dass es uns vielleicht ein Stück Mut und Kraft schenken kann. Und dafür danke ich der Autorin sehr. Und auch danke ich ihr dafür, dass sie den Mut fand, solch ein wichtiges Thema anzusprechen.


  • Artikelbild-0