Sommernacht

Thriller

Lucy Foley

(54)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
15,00
15,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

15,00 €

Accordion öffnen
  • Sommernacht

    Penguin

    Sofort lieferbar

    15,00 €

    Penguin

eBook (ePUB)

12,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Vierzehn Gäste. Alle haben ein Geheimnis. Und nicht alle werden die Insel lebend verlassen.

Eine abgelegene Insel vor der wilden Küste Irlands: An einem Sommertag versammeln sich Familie und alte Freunde, um die Hochzeit von Julia und Will zu feiern. Alles ist bis ins kleinste Detail geplant, es soll ein rauschendes Fest werden – doch der Wind dreht, und ein heftiger Sturm schneidet die Insel von der Außenwelt ab. Bald macht das Gerücht die Runde, dass dieser Ort ein schreckliches Geheimnis verbirgt. Und auch unter den Gästen dringen immer unaufhaltsamer alte Feindseligkeiten und lang begrabene Geheimnisse ans Licht. Dann wird einer der Feiernden tot draußen im Moor gefunden. Und die Situation auf der Insel eskaliert ...

»Auf jeder Seite ein Twist – und ein atemberaubendes Ende!« Reese Witherspoon

»Lucy Foley spielt mit ›Sommernacht‹ gekonnt auf der Krimi-Klaviatur.«

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 448
Erscheinungsdatum 01.03.2021
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-328-10616-6
Verlag Penguin
Maße (L/B/H) 20,5/13,5/3,8 cm
Gewicht 506 g
Originaltitel The Guest List
Übersetzer Ivana Marinović
Verkaufsrang 1163

Kundenbewertungen

Durchschnitt
54 Bewertungen
Übersicht
35
14
4
0
1

Wenn der schönste Tag im Leben zum Alptraum wird
von einer Kundin/einem Kunden aus Lohfelden am 11.04.2021

Julia und Will - ein prominentes Vorzeigepaar - stehen kurz vor dem schönsten Moment ihres Lebens, ihrer Hochzeit. Beide um ihr gutes Image bemüht, planen sie für ihre Gäste ein Fest der Extraklasse. Doch ein Sturm zieht herauf - nicht nur auf der einsamen irischen Insel, auf der sie feiern, sondern auch in Bezug auf die Stimmun... Julia und Will - ein prominentes Vorzeigepaar - stehen kurz vor dem schönsten Moment ihres Lebens, ihrer Hochzeit. Beide um ihr gutes Image bemüht, planen sie für ihre Gäste ein Fest der Extraklasse. Doch ein Sturm zieht herauf - nicht nur auf der einsamen irischen Insel, auf der sie feiern, sondern auch in Bezug auf die Stimmung der Gäste. Nach und nach kommen die Geheimnisse der Einzelnen ans Licht und einer der Feiernden wird tot im Nebel aufgefunden. Motive scheint es auf jeden Fall reichlich zu geben. Obwohl der Schreibstil recht flüssig war, zog sich der Beginn für mein Empfinden ein bisschen zu lang hin. Detailliert wurden die einzelnen Personen beschrieben, wobei entscheidende Informationen von der Autorin zunächst aus dramaturgischen Gründen noch zurückgehalten wurden. Stattdessen gab es zwischendurch immer wieder sehr kurze Einblendungen in das gegenwärtige Geschehen. Diese tiefen Einblicke über jeden der Personen zu erhalten, fand ich toll, auch wenn ich einige Verhaltensweisen nur schwer nachvollziehen konnte. Aber sie waren für die Auflösung am Ende durchaus bedeutsam. Die häufigen Perspektivwechsel machten es mir allerdings teilweise etwas schwer, mich auf eine Figur hundertprozentig einzulassen. Sympathisch waren sie mir fast durchweg nicht, aber das war auch durchaus so gewollt. Gut gefallen hat mir, wie sich die Spannung nach und nach aufbaute, bis sie sich am Ende mit einer nicht unbedingt erwarteten Wendung entlud. Auch wenn einige Wendungen schon sehr weit hergeholt waren, fand ich den Abschluss für mich schlüssig. Schade war meines Erachtens jedoch, dass die Szenerie der Abgeschlossenheit nicht wirklich von Bedeutung für die Story war. Ich hatte eher damit gerechnet, dass weitere Morde geschehen, da niemand von der Insel flüchten konnte. Zusammenfassend kann ich aber sagen, dass mir das Buch Spaß gemacht hat, sofern sich dies über eine solch düstere Geschichte sagen lässt.

Gelungene Mischung aus Spannung und Grusel
von melange aus Bonn am 11.04.2021

Zum Inhalt: Eine Hochzeitsgesellschaft findet sich auf einer einsamen Insel ein, um dem Brautpaar zu huldigen. Sie - erfolgreiche Managerin - und er - erfolgreicher Fernsehstar - sehen zudem auch noch äußerst gut aus und bilden das perfekte Paar vor dem perfekten Hintergrund. Doch dann zieht ein Sturm auf und die perfekte Kulis... Zum Inhalt: Eine Hochzeitsgesellschaft findet sich auf einer einsamen Insel ein, um dem Brautpaar zu huldigen. Sie - erfolgreiche Managerin - und er - erfolgreicher Fernsehstar - sehen zudem auch noch äußerst gut aus und bilden das perfekte Paar vor dem perfekten Hintergrund. Doch dann zieht ein Sturm auf und die perfekte Kulisse bröckelt in jeder Hinsicht Mein Eindruck: Lucy Foley hat den Stil ihres Erstlings „Neuschnee“ übernommen, aber verbessert. Auch hier bringt sie eine Gesellschaft von relativ, aber nicht ganz jungen Leuten zusammen, die sich teilweise schon sehr lange kennen und dementsprechend auch die Tiefen und schlechteren Charakterzüge voneinander wissen. Dazu bedient sie sich der Erzählung aus unterschiedlichen Sichten, jeweils nur wenige Seiten lang, und treibt damit ihre Geschichte auf einen Höhepunkt zu, der zwar früh bekannt ist, sich jedoch über die Person des Opfers lange ausschweigt. Ihr/e jeweilige/r Protagonist/in bedient sich dabei der Ich-Form und erreicht damit Herz und Kopf der Leserschaft, welche sich wunderbar in Gedanken und Gefühlen suhlen kann; manches Mal sogar mit einer Situation aus zwei Blickwinkeln. Stück für Stück werden die Geschehnisse von der Ankunft der engen Gruppe bis zum Höhepunkt enthüllt, während Foley immer wieder Teile der Gegenwart ab dem Auffinden der Leiche einstreut. Dabei stellt sich heraus, dass in der Vergangenheit viel passiert ist, was Menschen zu krassen Reaktionen darauf verführen kann, - leider schießt dabei die Autorin mit einem Zufall über das Ziel hinaus. Das ist deshalb schade, weil die Konstruktion der übrigen Zusammenhänge wirklich meisterhaft komponiert ist und sogar außerhalb von Buchdeckeln glaubhaft wäre. Doch was bleibt ist ein ungemein spannender Page-Turner mit absolut (alb-)traumhaften Ortsbeschreibungen und Charakterstudien, die einen mitfiebern lassen. Mein Fazit: Absolut gute Unterhaltung im Thriller-Bereich

Tolles Setting und wirklich spannend
von einer Kundin/einem Kunden aus Darmstadt am 10.04.2021

Das war ein Thriller, so ganz nach meinem Geschmack. Eine begrenzte Anzahl von Personen auf „engem“ Raum und alle tragen Geheimnisse in sich. In diesem Fall befinden wir uns auf einer sehr kleinen Insel vor Irland. Hier soll die Hochzeitsfeier von Julia und Will stattfinden und die engsten Freunde sind dazu eingeladen. Das Ga... Das war ein Thriller, so ganz nach meinem Geschmack. Eine begrenzte Anzahl von Personen auf „engem“ Raum und alle tragen Geheimnisse in sich. In diesem Fall befinden wir uns auf einer sehr kleinen Insel vor Irland. Hier soll die Hochzeitsfeier von Julia und Will stattfinden und die engsten Freunde sind dazu eingeladen. Das Ganze ist sehr luxuriös ausgestattet und die Erwartungen sind hoch. Doch das Fest wird nicht so ablaufen, wie es sich Braut und Bräutigam vorgestellt haben. Ich fand das Buch extrem spannend und habe mich glänzend unterhalten. Auch wenn ich das Ende vorhergesehen habe, hat das meine Begeisterung nicht gemindert. Für mich eine klare Leseempfehlung und das erste Buch von Lucy Foley ist heute ebenfalls bei mir eingezogen und wird baldmöglichst in Angriff genommen.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2