Melissa Fortis Weihnachts-Backbuch

Mit einem Vorwort von Tim Raue

Melissa Forti

(2)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
32,00
32,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Beschreibung


Ein Weihnachtsbackbuch wie kein anderes!

Was passt besser in die stimmungsvolle Vorweihnachtszeit und die opulenten Festtage als vorzügliches Gebäck? Melissa Forti, kreative Interpretin italienischer Backtradition, präsentiert mit ihrem edel ausgestatteten Weihnachtsbackbuch einen Schatz an süßen Leckereien, der unvergleichlichen Genuss garantiert. 70 Rezepte – von kleinen Naschereien über spektakuläre Kuchenkreationen bis zu Weihnachtsbroten – verbinden das kulinarische Erbe von Melissas Heimatland Italien mit zeitgenössischer Konditorkunst und internationalen Einflüssen. Nachhaltig gebacken und liebevoll in Melissas barocker Ästhetik in Szene gesetzt, wird das im Buch versammelte Backwerk ein Blickfang auf jedem Weihnachtstisch sein!

Nach längeren Aufenthalten in London und Los Angeles ist Melissa Forti in der ligurischen Kleinstadt Sarzana sesshaft geworden. Dort hat sich die Kuchendesignerin, wie sie sich selbst nennt, mit »Melissa's Tea Room and Cakes« einen lang gehegten Wunsch erfüllt. Bekannt wurde Melissa Forti unter anderem durch ihre Teilnahme an Tim Mälzers TV-Show "Kitchen Impossible". Bei Prestel erschien bereits "Dolci, Tartes und zauberhafte Kuchen backen".

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 224
Erscheinungsdatum 21.09.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7913-8636-2
Verlag Prestel
Maße (L/B/H) 24,5/19,2/2,5 cm
Gewicht 970 g
Abbildungen 120 farbige Abbildungen
Verkaufsrang 56612

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0

Die perfekte Weihnachtsschlemmerei
von hasirasi2 aus Dresden am 21.10.2020

In zwei Monaten ist schon Weihnachten und wie jedes Jahr stellt sich die Frage, welches Gebäck ich dafür zaubere. Denn nicht nur meine Familie profitiert davon, auch Freunde und Arbeitskollegen werden mit Geschenken aus der Küche bedacht. Und da ich seit „Dolci, Tartes und zauberhafte Kuchen“ ein Fan von Melissa Forti bin, habe ... In zwei Monaten ist schon Weihnachten und wie jedes Jahr stellt sich die Frage, welches Gebäck ich dafür zaubere. Denn nicht nur meine Familie profitiert davon, auch Freunde und Arbeitskollegen werden mit Geschenken aus der Küche bedacht. Und da ich seit „Dolci, Tartes und zauberhafte Kuchen“ ein Fan von Melissa Forti bin, habe ich mich sehr gefreut, dass sie dieses Jahr ein Weihnachtsbackbuch im Prestel Verlag veröffentlicht hat. Sie ist für mich ein Garant für traditionelle, aber auch einzigartige, sehr kreative und inspirierende Rezepte aus aller Welt. Ich konnte natürlich nicht widerstehen und habe bereits die ersten Rezepte ausprobiert, zum Beispiel den Kürbiskuchen mit dicken Schokostückchen und Gewürzen, der wunderbar saftig ist und tatsächlich schon nach Weihnachten schmeckt. Oder den Sbrisolona di Mantova, ein italienischer Kuchen, den man am besten als Kombination aus Shortbread und Streuselkuchen bezeichnen könnte. Neben gemahlenen Mandeln, Zucker, Butter und Mehl kommt da u.a. auch Polenta rein, dadurch hat er eine tolle gelbe Farbe und schmeckt einfach himmlisch. Genau wie die spanischen Polvorónes oder der Sherrykuchen mit Kardamom aus England – ihr merkt schon, ich komme aus dem Schwärmen und Genießen gar nicht mehr raus. Außerdem habe ich mich an den Biancomangiare all’Amaretto gewagt. Das ist ein Mandelsulz mit Amaretto, man könnte auch Mandelpudding sagen. Ich war erstaunt, wie einfach die Zubereitung ist, auch ihn wird es jetzt sicher häufiger geben. Neben Kuchen und Keksen gibt es auch Rezepte für große Torten, prächtige Kuchen, ausgefallene Desserts, Eis, Nougat, Pralinen, Saucen und Cremes – kurzum allem, was zu einer perfekten Weihnachtsschlemmerei gehört. Diese werden durch großartige Fotos von Danny Bernardini perfekt in Szene gesetzt, das Auge isst schließlich mit. Außerdem gibt es zu jedem Rezept eine Geschichte, was Melissa Forti damit verbindet oder wo es herstammt. Falls Ihr es noch nicht bemerkt habt – ich liebe dieses Backbuch. Wenn Ihr ähnlich backbegeistert seid wie ich oder jemanden kennt, dem es genauso geht, kauft es Euch oder verschenkt es, Ihr werdet es nicht bereuen.

Opulente kleine Torten und andere Köstlichkeiten rund um Weihnachten
von Wortschätzchen aus Kreis Heidelberg am 13.10.2020

Wer ein Backbuch sucht, in dem die üblichen Weihnachtsgebäck-Rezepte zu finden sind, liegt hier völlig falsch. Melissa Forti liebt das Opulente. Somit finden sich hier auch fast keine einfachen und „normalen“ Rezepte. Dafür aber kann man hier genau das finden, das die Gäste sprachlos machen wird. Das Problem dabei ist, dass man ... Wer ein Backbuch sucht, in dem die üblichen Weihnachtsgebäck-Rezepte zu finden sind, liegt hier völlig falsch. Melissa Forti liebt das Opulente. Somit finden sich hier auch fast keine einfachen und „normalen“ Rezepte. Dafür aber kann man hier genau das finden, das die Gäste sprachlos machen wird. Das Problem dabei ist, dass man eine Menge Arbeit in Kauf nehmen muss und die eine oder andere Zutat auch nicht wirklich so leicht aufzutreiben ist. Es verwundert nicht, dass die Rezepte mit viel Text verbunden sind. Nicht nur die Geschichten und Informationen zum jeweiligen Gebäck werden wortreich geschildert, auch die Zubereitung. Das ist auch gut so, denn nur so schafft man es zu Hause, annähernd so schöne und leckere Ergebnisse zu erzielen. Nicht selten genügt eine Seite nicht. Ich empfehle, zunächst mal zu üben, bevor man eins der Rezepte für einen bestimmten Anlass nachmachen möchte! Das Buch ist voll mit Fotos – nicht nur von den Gebäcken, auch von Melissa Forti. Da lässt sich nun drüber streiten, was wirklich wichtig ist, aber zum Buch insgesamt passt das schon wunderbar. Einzig dass alle Bilder recht dunkel gehalten sind, stört mich wirklich. Die Rezepte bestehen zumeist aus sehr vielen Zutaten, die fein säuberlich gelistet aufgeführt werden. Auch weiß man vorher schon, für wie viele Portionen bzw. Personen das Rezept ausgelegt ist. Nicht wundern – die meisten Torten, so schön und opulent sie auch sind, sind recht klein. Es gibt also für jeden Gast entsprechend auch nur ein recht kleines Stück davon. Die in Deutschland üblichen großen Torten sind hier nicht zu finden. Auf die Angabe von Kalorien, Nährwerten und Zeitaufwand wurde verzichtet. Ich vermute – aus gutem Grund! Nein, für Anfänger ist dieses Buch nicht wirklich geeignet. Es könnte sie sogar demotivieren. Aber für alle, die schon ein wenig Übung haben und vor allem viel Geduld und auch Geschick mitbringen, ist dieses Buch eine wahre Bereicherung im Rezepteregal! Auch als Geschenk für alle, die sehr gerne backen, eignet es sich optimal. Von mir bekommt es vier Sterne!


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5
  • Artikelbild-6