Abschiedsfarben

Bernhard Schlink

(51)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
24,00
24,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

24,00 €

Accordion öffnen
  • Abschiedsfarben

    Diogenes

    Sofort lieferbar

    24,00 €

    Diogenes

eBook (ePUB)

20,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

18,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Über das Gelingen und Scheitern der Liebe, über Vertrauen und Verrat, über bedrohliche und bewältigte Erinnerungen und darüber, wie im falschen Leben oft das richtige liegt und im richtigen das falsche. Geschichten von Menschen in verschiedenen Lebensphasen und ihren Hoffnungen und Verstrickungen. »Liebe und mache, was du willst« ist kein Rezept für ein gutes Ende, aber eine Antwort, wenn andere Antworten versagen.

Bernhard Schlink, geboren 1944 bei Bielefeld, ist Jurist und lebt in Berlin und New York. Der 1995 erschienene Roman ›Der Vorleser‹, 2009 von Stephen Daldry unter dem Titel ›The Reader‹ verfilmt, in über 50 Sprachen übersetzt und mit nationalen und internationalen Preisen ausgezeichnet, begründete seinen schriftstellerischen Weltruhm.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 240
Erscheinungsdatum 22.07.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-257-07137-5
Verlag Diogenes
Maße (L/B/H) 18,9/12,1/2,3 cm
Gewicht 262 g
Auflage 2. Auflage
Verkaufsrang 220

Kundenbewertungen

Durchschnitt
51 Bewertungen
Übersicht
37
11
3
0
0

Abschiedsfarben von Bernhard Schlink
von einer Kundin/einem Kunden aus Lyss am 30.08.2020

Ein sehr dichtes Buch. Es gelingt Schlink in manchem Satz, in jeder Geschichte alles Wichtige zu sagen. Jede Geschichte rührt an Erlebtes und Gefühltes. Wunderbar!

Schöner Erzählband
von Die Liebe am 26.08.2020

Bernhard Schlink schreibt über die Trauer genauso schön wie über die Liebe. Über Abschied so schön wie über Wiedersehen. Ganz gefühlvoll und leicht und dabei trotzdem nicht schnulzig. Ein Erzählband, den man immer und immer wieder lesen wird. So ging es mir mit „Liebesfluchten“ und so wird es mir auch mit „Abschiedsfarben“ gehen... Bernhard Schlink schreibt über die Trauer genauso schön wie über die Liebe. Über Abschied so schön wie über Wiedersehen. Ganz gefühlvoll und leicht und dabei trotzdem nicht schnulzig. Ein Erzählband, den man immer und immer wieder lesen wird. So ging es mir mit „Liebesfluchten“ und so wird es mir auch mit „Abschiedsfarben“ gehen. Neun Geschichten, die man nach dem Lesen noch Tage in sich trägt. Am besten nicht alle auf einmal, sondern jede für sich.

Abschiedsfarben
von einer Kundin/einem Kunden aus Russikon am 23.08.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Die Geschichten haben mir meist sehr gefallen, oft mit einem Schmunzeln!


  • Artikelbild-0