Ich seh dich

Ein BDSM-Liebesroman

Tanja Russ

(4)
eBook
eBook
8,99
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar

Weitere Formate

Beschreibung

Sara ist eine selbstbewusste, lebenslustige Frau. Doch insgeheim sehnt sie sich nach der Führung eines starken Partners. Mit Konrad glaubt sie, am Ziel ihrer Wünsche zu sein. Als sie merkt, dass sie sich geirrt hat, sucht sie Halt bei ihrem Chatfreund Julian. Die Freundschaft entwickelt sich zu einer virtuellen D/S-Beziehung, doch Sara sehnt sich nach einem Mann zum Anfassen und nach realem BDSM. Welches Geheimnis verbirgt er vor Ihr? Als ein Frauenmörder in der Stadt seine Opfer sucht, ist Sara in Lebensgefahr ...

Zwischen Kohle und Stahl erblickte Tanja Russ 1968 im Ruhrgebiet das Licht der Welt, wo sie auch heute noch, gemeinsam mit ihrem Mann lebt.
Schon in der Schule liebte sie es, Aufsätze zu schreiben und verfasste bereits mit 14 Jahren ihren ersten Roman handschriftlich in einem Schulheft. Es folgten Kurzgeschichten, hin und wieder auch Gedichte.
In Ihrer Freizeit liest sie viel: Fantasyromane, romantische Liebesgeschichten und Erotikromane mit BDSM Kontext. Mit Ihrem Debütroman Brombeerfesseln hat sie die Genres »romantische Liebesgeschichte« und »BDSM-Roman« vereint und so ein außergewöhnliches Buch geschrieben. Es folgten »Fesselnde Sehnsucht« und weitere erfolgreiche Veröffentlichungen. Tanja Russ spricht alle Leser/innen, die Liebesromane mögen und die BDSM gegenüber nicht abgeneigt sind, an. Die Bücher der Autorin sind eine wunderbare Mischung aus Erotik und Story, aus hart und zart, aus BDSM und Romantik. Bücher, die man so schnell nicht wieder aus der Hand legen will.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Nein i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 268 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 23.03.2020
Sprache Deutsch
EAN 9783945967775
Verlag Schwarze-Zeilen Verlag
Dateigröße 901 KB
Verkaufsrang 17837

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
4
0
0
0
0

Das Spiel von Katz und Maus
von einer Kundin/einem Kunden aus Bad Salzungen am 25.04.2020

Der BDSM Roman "Ich seh dich" ist ein ansprechender Roman, da er sich von bekannten Figuren und anderen BDSM-Romanen abhebt.Aus diesem Grund hat mich der Inhalt, sowie das Cover sehr angesprochen und überzeugt. Sara ist eine Frau, welche im öffentlichen Leben steht, da Sie einen Beruf als Musikkünstlerin ausübt. Ihr Aussehen ... Der BDSM Roman "Ich seh dich" ist ein ansprechender Roman, da er sich von bekannten Figuren und anderen BDSM-Romanen abhebt.Aus diesem Grund hat mich der Inhalt, sowie das Cover sehr angesprochen und überzeugt. Sara ist eine Frau, welche im öffentlichen Leben steht, da Sie einen Beruf als Musikkünstlerin ausübt. Ihr Aussehen sowie Ihr sicheres Auftreten zieht Neugierde auf sich.Sie lässt gerne die Verantwortung und die Hüllen fallen, woran Ihr Dom wie auch ihre Nachbarschaft gefallen findet.Somit beginnt das Spiel von Katze und Maus. Es gestaltet sich für sie schwierig den passenden Dom zu finden, welcher Ihren ansprüchen entspricht. "Ich seh dich" ist ein gut leserlicher BDSM-Roman, welchen man nicht mehr so leicht aus der Hand legen kann, bis er fertig gelesen wurde und viel Spielraum für die eigene Fantasie lässt! Ich bin auf weitere Exemplare von Tanja Russ gespannt, unter denen u.a. "Brombeerfesseln", "Fesselnde Sehnsucht" und "Fesselnde Überstunden" gehören und freue mich auf weitere Erscheinungen!

ein tolles Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Wiesbaden am 19.04.2020

Tanja Russ hat schon mit dem Cover eine Spannung erzeugt, die gut zum Titel passt. Ein Mann, der eine Frau durch ein Fernglas beobachtet und darum geht es auch. Julian ist nach einem Unfall nach Köln gezogen. Beruflich stellt er Lederwaren her und ist in der BDSM Szene bekannt. Er beobachtet seine Nachbarin Sara vom Dach seines ... Tanja Russ hat schon mit dem Cover eine Spannung erzeugt, die gut zum Titel passt. Ein Mann, der eine Frau durch ein Fernglas beobachtet und darum geht es auch. Julian ist nach einem Unfall nach Köln gezogen. Beruflich stellt er Lederwaren her und ist in der BDSM Szene bekannt. Er beobachtet seine Nachbarin Sara vom Dach seines Hauses mittels Feldstecher bei allerlei Tätigkeit. Sei es beim Liebesspiel mit einem neuen Liebhaber oder bei ganz alltäglichen Dingen. Sie zu beobachten törnt ihn an. Er befriedigt sich dabei. Er ist virtuell auf einer Plattform unterwegs und entdeckt sie, nimmt Kontakt zu ihr auf und sie lässt sich auf das Spiel ein. Er leitet sie an, wie sie sich berühren soll, er nimmt die Rolle des Dom und sie der Sub ein. Er gibt Aufträge. Sie treffen sich in ihrer Wohnung, allerdings möchte er nicht erkannt werden, daher trägt sie eine Augenbinde. Parallel erscheint immer wieder in den Nachrichten, dass ein Mann Frauen vergewaltigt und dann brutal tötet. Ist es etwa Julian? Mehr möchte ich nicht verraten, lest selbst, das Ende wird euch ein bisschen überraschen:-) Tanja Russ macht es spannend und mich als Leserin neugierig. Sie hat sehr treffende, umschreibende Worte verwendet. Die Texte vermitteln Herz, Leidenschaft und Gefühl. Es geht nicht um ein hartes und gefühlloses miteinander, wie ggf. die BDSM Szene vermuten lässt. Tanja Russ beschreibt die Erotikszenen derart detailreich, dass sie die Leser am Liebesspiel teilhaben lässt. Mit diesem Buch macht die Autorin Lust auf mehr.

ich seh dich
von Elke Roidl aus Herschbach am 05.04.2020

Die Lady kniet auf Ihrem Bett und der Typ spankt sie mit einer Gerte, nach dem Akt geht er und kümmert sich nicht um die Frau. Das wäre Julian nie passiert denn es gehört dazu seine SUB danach auf zu fangen und zu halten. Allerdings geht das für Julian nicht mehr denn er meint er sei ein Monster. Seine Nachbarin Sara allerdi... Die Lady kniet auf Ihrem Bett und der Typ spankt sie mit einer Gerte, nach dem Akt geht er und kümmert sich nicht um die Frau. Das wäre Julian nie passiert denn es gehört dazu seine SUB danach auf zu fangen und zu halten. Allerdings geht das für Julian nicht mehr denn er meint er sei ein Monster. Seine Nachbarin Sara allerdings hat genug von Ihrem Herrn und schmeißt Ihn raus Über ein Forum sieht Julian Sara und schreibt sie an. Sara gibt Ihm eine Antwort und beide habe eine schöne Zeit im Netzt und auch per Telefon , aber wird das mehr so wie Sra es möchte. Eine super schöne Geschichte die so manches Höschen feucht werden läßt

  • Artikelbild-0