Frank der Fünfte

detebe Band 23046

Friedrich Dürrenmatt

(1)
eBook
eBook
6,99
6,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar

Weitere Formate

Taschenbuch

9,00 €

Accordion öffnen
  • Frank der Fünfte

    Diogenes

    Erscheint demnächst (Nachdruck)

    9,00 €

    Diogenes

eBook (ePUB)

6,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Die Komödie einer Privatbank, die Gaunerei zur Geschäftsgrundlage gemacht hat und Pleite zum rentabelsten Geschäft. Eine prophetische Vision von Friedrich Dürrenmatt, heute aktueller denn je.

>Der Richter und sein Henker<, >Der Verdacht<, >Die Panne< und >Das Versprechen<, weltberühmt mit den Komödien >Der Besuch der alten Dame< und >Die Physiker<. Den Abschluss seines umfassenden Werks schuf er mit den >Stoffen<, worin er Autobiographisches mit Essayistischem verband. Friedrich Dürrenmatt starb 1990 in Neuchâtel.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 176 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 16.03.2020
Sprache Deutsch
EAN 9783257608410
Verlag Diogenes
Dateigröße 915 KB

Weitere Bände von detebe

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Extrem lustig, makaber, denk-anstossend
von einer Kundin/einem Kunden am 16.02.2012
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Vom Titel her würde man ja irgendeine langweilige Adelsgeschichte erwarten. Weit gefehlt. Die Geschichte handelt von einer schweizer Privatbank und parodisiert so einige schweizer Eigenheiten. Die Geschichte regt einen zwar zum Denken an, doch Dürrenmatts teils makabre, kalte Darstellung gewisser Personen bringt einen auch immer... Vom Titel her würde man ja irgendeine langweilige Adelsgeschichte erwarten. Weit gefehlt. Die Geschichte handelt von einer schweizer Privatbank und parodisiert so einige schweizer Eigenheiten. Die Geschichte regt einen zwar zum Denken an, doch Dürrenmatts teils makabre, kalte Darstellung gewisser Personen bringt einen auch immer wieder zum lachen. Was mich auch nach Jahren immer wieder fasziniert, ist der (zum Teil absolut unerwartete) Wandel, den die einzelnen Personen durchlaufen. Fazit: Für Leute mit leichtem Drang zu schwarzem Humor, aber auch für alle Theaterliebhaber sehr geeignet.

  • Artikelbild-0