Die Fotografin - Die Stunde der Sehnsucht

Roman

Fotografinnen-Saga Band 4

Petra Durst Benning

(30)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
20,00
20,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

20,00 €

Accordion öffnen
  • Die Fotografin - Die Stunde der Sehnsucht

    Blanvalet

    Sofort lieferbar

    20,00 €

    Blanvalet

eBook (ePUB)

15,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

15,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung


In dunklen Zeiten leuchtet die Liebe am hellsten ...

Münsingen, 1914. Mimi und Anton sind inzwischen Geschäftspartner geworden, die sich erfolgreich auf der Schwäbischen Alb etabliert haben. Während auch Mimis Freunde Bernadette, Corinne und Alexander voller Tatendrang sind, verschärft sich das politische Klima in Deutschland zunehmend. Der Ausbruch des ersten Weltkrieges zerstört jäh ihre Träume, und auf einmal ist nichts mehr, wie es war. Während die Männer an die Front ziehen müssen, ist in Münsingen die Stunde der Frauen gekommen, die das verwalten, was die Männer hinterlassen haben. So werden Corinne und Mimi gar zum einzigen Rettungsanker für ihr Dorf, und ein weiteres Mal ist der starke Zusammenhalt zwischen den Frauen gefragt. In dieser dunklen Zeit erkennt nicht nur Mimi, was zählt im Leben und für wen ihr Herz wirklich schlägt ...

Die SPIEGEL-Bestsellersaga um Fotografin Mimi bei Blanvalet:

1. Am Anfang des Weges

2. Zeit der Entscheidung

3. Die Welt von morgen

4. Die Stunde der Sehnsucht

Petra Durst-Benning wurde 1965 in Baden-Württemberg geboren. Seit über zwanzig Jahren schreibt sie historische und zeitgenössische Romane. Fast all ihre Bücher sind SPIEGEL-Bestseller und wurden in verschiedene Sprachen übersetzt. In Amerika ist Petra Durst-Benning ebenfalls eine gefeierte Bestsellerautorin. Sie lebt und schreibt abwechselnd im Süden Deutschlands und in Südfrankreich.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 480
Erscheinungsdatum 14.09.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7645-0665-0
Verlag Blanvalet
Maße (L/B/H) 22,1/14,2/4 cm
Gewicht 656 g
Verkaufsrang 300

Weitere Bände von Fotografinnen-Saga

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
30 Bewertungen
Übersicht
30
0
0
0
0

Ein Buch das Mut macht -klare Kaufempfehlung
von einer Kundin/einem Kunden aus Oranienburg am 18.09.2020

Wieder ein grandioses Buch von Petra Durst Bennig das uns in eine schwere historische Zeit um den 1. Weltkrieg entführt . Mimi und Anton sind inzwischen Geschäftspartner mit einer eigenen Druckerei.Mit viel Kreativität führen sie die Druckerei auch wenn es menschliche Rückschläge gibt. Mit dem Ausbruch des ersten Weltkrieges... Wieder ein grandioses Buch von Petra Durst Bennig das uns in eine schwere historische Zeit um den 1. Weltkrieg entführt . Mimi und Anton sind inzwischen Geschäftspartner mit einer eigenen Druckerei.Mit viel Kreativität führen sie die Druckerei auch wenn es menschliche Rückschläge gibt. Mit dem Ausbruch des ersten Weltkrieges müssen die Frauen alle Verantwortung und die ganze Arbeit übernehmen ,die Männer sind an der Front.Dort erleben sie die grausame Macht des Krieges. Ich habe wieder mitgefiebert mit Mimi die uns einen tollen Einblick in die damalige Zeit bietet. Die Neuigkeit am Ende lässt mich mit Spannung auf den nächsten Band warten. Dieses Buch wird noch lange in mir nachklingen .

Die Fotografin „Die Stunde der Sehnsucht“
von einer Kundin/einem Kunden aus Jüterbog am 12.09.2020

Wieder ein rundum gelungener Roman, den man unbedingt gelesen haben muß. Mimi und Anton sind ja nun auf der Schwäbischen Alb gelandet und starten zunächst gut durch mit neuen Aufgaben und Herausforderungen. Das Leben ändert sich aber schlagartig als der 1. Weltkrieg ausbrach und nichts mehr so war wie vorher. Petra Durst– Ben... Wieder ein rundum gelungener Roman, den man unbedingt gelesen haben muß. Mimi und Anton sind ja nun auf der Schwäbischen Alb gelandet und starten zunächst gut durch mit neuen Aufgaben und Herausforderungen. Das Leben ändert sich aber schlagartig als der 1. Weltkrieg ausbrach und nichts mehr so war wie vorher. Petra Durst– Benning ist es wieder einmal gelungen, auch diesen 4. Teil der Fotografinsaga spannend zu gestalten und man möchte auch hier wieder erfahren, wie es weiter geht. Der Krieg war grausam, die Menschen hatten Hunger, aber in der Not gab es einen unglaublichen Zusammenhalt. Die Frauen und Alten kämpften zu Hause ums Leben und Erhalt von Hab und gut, die Männer kämpften an der Front. Es gab viel Leid und Elend. Es lohnt sich, diesen Roman zu lesen.

Ein Buch welches man ungern weglegt!
von einer Kundin/einem Kunden am 12.09.2020

Viel zu schnell ist auch der vierte Band der Fotografinnen-Saga zu Ende gelesen. Von der ersten Seite an ist man sofort in der Geschichte drin und so gefesselt von den Geschehnissen, dass man das Buch gar nicht mehr weglegen mag. Die Schaffenskraft von Mimi und Anton wird jäh unterbrochen vom Ersten Weltkrieg. Alles wird ander... Viel zu schnell ist auch der vierte Band der Fotografinnen-Saga zu Ende gelesen. Von der ersten Seite an ist man sofort in der Geschichte drin und so gefesselt von den Geschehnissen, dass man das Buch gar nicht mehr weglegen mag. Die Schaffenskraft von Mimi und Anton wird jäh unterbrochen vom Ersten Weltkrieg. Alles wird anders für die beiden und eine schwere Zeit beginnt. Es sind die Frauen, die zurückbleiben und alles alleine bewältigen müssen. Mimi, Corinne und Bernadette bilden ein Trio, die gemeinsam den Zusammenhalt in Münsingen aufrechterhalten. Trotz der vielen Widrigkeiten schaffen sie mit ihrer Willensstärke viele Dinge die unmöglich scheinen. Trotz allem, gibt es auch schöne Momente in dieser schlimmen Zeit. Die Liebe ist es, die dann doch allen Kraft gibt durchzuhalten. Das Ende ist überraschend und man ist jetzt noch mehr gespannt auf den Band 5. Ich freue mich bereits darauf!


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1