Gleitschirmfliegen, keine Risikosportart

Eine Studie zum Risikoverhalten von Gleitschirmpiloten

Klaus Lutze

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
16,80
16,80
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar in 1 - 2 Wochen Versandkostenfrei
Lieferbar in 1 - 2 Wochen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Die Studie untersucht und beschreibt, inwieweit das Gleitschirmfliegen eine Risikosportart ist oder zur Risikosportart per Pilotenverhalten gemacht wird. Sie untersucht vier Leistungsklassen von Piloten, vom Anfänger bis zum Fluglehrer, und will aufzeigen, dass Einstellungen und Haltung zum Sport wesentlich für das unfallfreie Sporterlebnis verantwortlich sind.

Im theoretischen Teil der Studie werden, neben einem Exkurs zum Risikoverhalten, Gleitschirmunfälle nach Ursachen dargestellt. Sehen sich Piloten als Opfer oder Urheber bei Unfällen? Das Untersuchungsteam aus Fluglehrer und Piloten wurde von einer Psychologin unterstützt.

Die Untersuchung birgt viele Ansätze und Aussagen für weiterführende Diskussionen in Kreisen von Interessierten und Fachleuten.

Diese Ausgabe beschreibt die wesentlichen Ergebnisse und Aussagen der Untersuchung, schnell und kompakt dargestellt. Durch eine Vielzahl von Grafiken sind Zusammenhänge schnell erschließbar.

Klaus Lutze ist seit den 80er Jahren mit dem Luftsport verwurzelt. Neben den Aktivitäten als Fallschirmsprunglehrer ist die Entwicklung von Material und Technik immer ein zentraler Gedanke. Mit seinem Team war er im Wettkampfsport auf nationaler und internationaler Ebene erfolgreich. 1989 gründete der Fluglehrer einen Ausbildungsbetrieb. Seine Erfahrung von über 2.000 Flugbewegungen flossen in die Entwicklungen von Gleitsegel und Rettungssystemen, sowie in die Testung von Prototypen ein. Die Vorlieben sind das Testfliegen und Erstbefliegen von exotischen Geländen, wie z.B. das Tal der Könige in Luxor, der Hatschepsut-Tempel in Ägypten, oder der Flug zum Toten Meer (394 m unter MSL) über die Schlucht von Main Spar in Jordanien. Für das Fernsehen wurden spektakuläre und traumhaft schöne Startplätze und Testflüge mit der Helikopterkamera aufgezeichnet.

Klaus Lutze studierte unter anderem Sport und Sportwissenschaften an der Universität Freiburg und befasst sich im Rahmen einer wissenschaftlichen Studie mit den Unfallursachen und dem Risikoverhalten unter dem Aspekt persönlicher Dispositionen.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 96
Erscheinungsdatum 06.06.2007
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8334-9478-9
Verlag BoD – Books on Demand
Maße (L/B/H) 21,5/13,5/0,7 cm
Gewicht 140 g
Abbildungen mit 34 Farbabbildungen 215 mm
Auflage 1. Auflage

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0