Crescent City 1 – Wenn das Dunkel erwacht

Crescent City-Reihe Band 1

Sarah J. Maas

(18)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
22,00
22,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

22,00 €

Accordion öffnen
  • Crescent City 1 – Wenn das Dunkel erwacht

    dtv

    Sofort lieferbar

    22,00 €

    dtv

eBook (ePUB)

16,99 €

Accordion öffnen
  • Crescent City 1 - Wenn das Dunkel erwacht

    ePUB (dtv)

    Sofort per Download lieferbar

    16,99 €

    ePUB (dtv)

Hörbuch (CD)

22,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Der Auftakt zur neuen Reihe von Bestsellerautorin Sarah J. Maas!

Magie, Musik – und tödliche Gefahren: Die junge Bryce Quinlan, Halb-Fae und Halb-Mensch, genießt jedes Vergnügen, das Crescent Citys Nächte zu bieten haben. Doch dann wird ihre beste Freundin Danika von einem Dämon brutal ermordet – und für Bryce bricht die ganze Welt zusammen.

Als der Dämon zwei Jahre später erneut zuschlägt, wird Bryce gegen ihren Willen in die Ermittlungen hineingezogen und muss mit Hunt Athalar zusammenarbeiten. Einem Engel, der als gewissenloser Auftragsmörder berüchtigt ist, – und mit dem sich Bryce auf ein Spiel mit dem Feuer einlässt.

Während die beiden der Spur des Dämons tief in die Unterwelt der Stadt folgen, entdecken sie eine bösartige Macht, die ganz Crescent City in Schutt und Asche legen könnte …

Bereits mit 16 schrieb Sarah J. Maas den ersten Entwurf ihrer Erfolgsreihe ›Throne of Glass‹. Ihre Bücher wurden in 36 Sprachen übersetzt. Sie lebt mit ihrer Familie in Pennsylvania.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 928
Altersempfehlung 14 - 17 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 18.09.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-76296-0
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 24,1/16,1/4,7 cm
Gewicht 1108 g
Originaltitel Crescent City 01
Übersetzer Franca Fritz, Heinrich Koop
Verkaufsrang 21

Kundenbewertungen

Durchschnitt
18 Bewertungen
Übersicht
15
2
1
0
0

Einfach nur Wow! Dieses Buch kann man nicht weglegen
von einer Kundin/einem Kunden am 29.09.2020

Wow, dieses Buch war eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Vor allem die letzten 250 Seiten waren Adrenalin, Spannung und Emotion pur. Ich konnte es wirklich nicht mehr aus der Hand legen. Das Setting, die Charaktere, die Geschichte… alles hat mir enorm gut in diesem Buch gefallen. Besonders herausragend war natürlich wieder der wor... Wow, dieses Buch war eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Vor allem die letzten 250 Seiten waren Adrenalin, Spannung und Emotion pur. Ich konnte es wirklich nicht mehr aus der Hand legen. Das Setting, die Charaktere, die Geschichte… alles hat mir enorm gut in diesem Buch gefallen. Besonders herausragend war natürlich wieder der wortgewandte und beeindruckende Schreibstil der Autorin. Ich konnte mich richtig in die Geschichte fallen lassen. Ich habe mitgelitten, mitgefiebert, mitgelacht, mitgeweint – kurz gesagt: mitgelebt. Bryce ist eine sehr starke, toughe und doch verletzliche Protagonistin, die durch ihre Standhaftigkeit und ihre Loyalität punktet. Sie hat einen vielseitigen Charakter, der mehr als authentisch ist und einen als Leser fasziniert. Sie passt sich verschiedenen Situationen wie ein Chamäleon an und zeigt dabei all ihre Facetten. Die leisen und emotionalen Momente gibt es jedoch auch und diese berühren dann ganz besonders. Ich hatte das Gefühl, Bryce wirklich kennen zu lernen und dennoch ist sie für die eine oder andere Überraschung gut. Auch Hunt hat mir extrem gut gefallen. Von ihm und seinem Leben zu erfahren, war spannend und nervenaufreibend. Ständig wollte man noch etwas mehr von ihm wissen. Generell muss ich sagen, dass ich die Charakterdarstellungen äußerst stark fand. Jeder Charakter ist eigen und besonders, sowohl die Guten, als auch die weniger Guten. Einige Charaktere wachsen einem ans Herz und so mancher Moment zwischen Bryce und ihren Freunden, insbesondere Danika und Lehaba, hat mich zutiefst berührt. Innerhalb der Geschichte passiert viel. Es war kein auf der Stelle treten, trotz der hohen Seitenanzahl, und dennoch hat sich alles langsam und stetig gesteigert. Man wollte immer noch mehr erfahren. Die Geschichte ist so aufgebaut, dass man als Leser nicht alles sofort erfährt und praktisch auf dem Silbertablett serviert bekommt. Man erarbeitet es sich im Laufe des Lesens und erhält so immer mehr Puzzleteile, die sich am Ende zu einem Ganzen zusammenfügen. Diese Vorgehensweise hat mir sehr gut gefallen. So konnte ich kontinuierlich dranbleiben und habe nie das Interesse verloren. Im Gegenteil: es hat sich immer mehr gesteigert. Das einzige Manko ist für mich, dass ich Einstiegsschwierigkeiten hatte. Ich konnte mir anfangs dieses Worldbuilding nicht vorstellen. Es gab viele Begrifflichkeiten oder Gegebenheiten, die Fragen aufgeworfen haben. Als Leser wollte man wissen, was Begriffe bedeuten oder wie etwas zustande kam. Die Welt von Crescent City ist einerseits modern, weist andererseits aber auch altertümliche Aspekte auf. Außerdem haben sich viele Dinge, wie Gepflogenheiten oder Begrifflichkeiten erst mit der Zeit aus dem Kontext herauslesen lassen. Nach den ersten 150 Seiten wurde das allerdings besser und man war komplett gefangen. Deshalb kann ich hier auch nicht groß etwas an der Bewertung abziehen, da das Buch für mich insgesamt rund war. So komplex die Welt auch ist, so sehr lohnt es sich auch, sich darauf einzulassen.

Episches Meisterwerk
von einer Kundin/einem Kunden aus Bischofstetten am 27.09.2020

Sarah J. Maas - Crescent City 1 - Wenn das Dunkel erwacht . Episches Meisterwerk . Klappentext: Magie, Musik – und tödliche Gefahren: Die junge Bryce Quinlan, Halb-Fae und Halb-Mensch, genießt jedes Vergnügen, das Crescent Citys Nächte zu bieten haben. Doch dann wird ihre beste Freundin Danika von einem Dämon brutal ermorde... Sarah J. Maas - Crescent City 1 - Wenn das Dunkel erwacht . Episches Meisterwerk . Klappentext: Magie, Musik – und tödliche Gefahren: Die junge Bryce Quinlan, Halb-Fae und Halb-Mensch, genießt jedes Vergnügen, das Crescent Citys Nächte zu bieten haben. Doch dann wird ihre beste Freundin Danika von einem Dämon brutal ermordet – und für Bryce bricht die ganze Welt zusammen. Als der Dämon zwei Jahre später erneut zuschlägt, wird Bryce gegen ihren Willen in die Ermittlungen hineingezogen und muss mit Hunt Athalar zusammenarbeiten. Einem Engel, der als gewissenloser Auftragsmörder berüchtigt ist, – und mit dem sich Bryce auf ein Spiel mit dem Feuer einlässt. Während die beiden der Spur des Dämons tief in die Unterwelt der Stadt folgen, entdecken sie eine bösartige Macht, die ganz Crescent City in Schutt und Asche legen könnte … . Dies war mein erstes Buch der fabelhaften Sarah J. Maas und ich kann zu 100 % sagen, sicherlich nicht mein letztes Buch von ihr. Ich möchte mich nochmals herzlichst bei dem DTV Verlag bedanken für die wunderbare Box samt Buch, die mir zur Verfügung gestellt worden ist. Mein bestes Rezensionsexemplar, das ich bis jetzt in den Händen halten durfte. Hier glänzt nicht nur die Hülle. . Die ersten 150 Seiten hatte ich gleich an einem Tag verschlungen. Viele Fragezeichen waren in meinem Kopf und so recht gefallen fand ich an der Geschichte noch nicht. Bryce war mir jedoch von Anfang an sympathisch und ihre Mittelfinger-Attitüde ließ mich jedes mal erneut jubeln. Die nächsten 150 Seiten folgten und es kam der Gedanke auf „Bringt mich dieses Buch in eine erneute Leseflaute? Ich werde es einfach mal auf die Seite legen“. . Dann war ich bei Seite 309 angelangt und plötzlich explodierten meine Lesersinne. Es geschah etwas in der Story, das mich innehalten ließ und das Buch verwandelte sich plötzlich in einen Pageturner. Auch dieses Mal hatte ich viele Fragezeichen im Kopf, aber dieses mal wollten sie Antworten! Ein Verlangen wurde in mir wach wie ich es selten in einem Buch erlebt habe. So müssen sich Vampire fühlen wenn sie nach Blut dürsten. . Ein Twist jagte dem nächsten und die andauernde Spannung war kaum auszuhalten. Dieses Verlangen weiter zu lesen wurde immer größer und jedes Kapitel trieb meinen Lesegenuss noch höher. Atme Morla, vergiss nicht zu atmen! Das Buch hatte mich gefangen und mein Pulsbereich war nicht weit entfernt von einem HIIT Workout! . Ja, ich habe mich in jeden Satz verliebt, in jedes Wort und vor allem habe ich mich in Hunt Athalar und Bryce Quinlan verliebt. Die derbe, ja fast vulgäre Sprache traf genau mein Leserherz und Schmetterlinge waren in meinem Bauch spürbar! . Wer mich schon länger kennt und verfolgt weiß was jetzt kommt: Ich vergebe den Buch-Oscar an Crescent City! Ich hatte schon oft Kopfkino bei einem Buch, aber das was da in meinem Kopf ablief hatte noch kein Buch geschafft! Würde ich Millionen Sterne vergeben können, ich würde es tun! . 5 Sterne / 5 Sterne . Cover und Gesamteindruck: Ich habe noch nie so ein schönes Buch in den Händen gehalten. Das Cover ist das schönste das ich bis jetzt gesehen habe und ich liebe dieses Buch! Alles glänzt vor Perfektion und Qualität. . 5 Sterne / 5 Sterne

Unterhaltsam, dank bekannter Element aus Maas Büchern, die neu gemischt wurden
von Snarky am 10.09.2020

In Crescent City leben Fae, Werwölfe, gefallene Engel und viele andere Kreaturen nebeneinander. Bryce Quintain ist halb Mensch, halb Fan. Während sie tagsüber in einer Kunstgalerie arbeitet, zieht sie abends gerne mit ihrer besten Freundin Dannika um die Häuser. Aber dann wird Dannika und ihr ganzes Rudel von einem Dämon ermorde... In Crescent City leben Fae, Werwölfe, gefallene Engel und viele andere Kreaturen nebeneinander. Bryce Quintain ist halb Mensch, halb Fan. Während sie tagsüber in einer Kunstgalerie arbeitet, zieht sie abends gerne mit ihrer besten Freundin Dannika um die Häuser. Aber dann wird Dannika und ihr ganzes Rudel von einem Dämon ermordet. Hunt Athalar hat schon viel Gewalt gesehen und erlebt, aber er hat noch nie etwas so grausames, wie den Mord an Bryce Freunden gesehen. Es ist eindeutig, dass es die Tat eines Dämon ist, aber welche Art und wer hat ihn beschworen. Als nach zwei Jahren erneut ähnliche Morde geschehen und der vermutet Söder bereits hinter Gittern ist, sind Hunt und Bryce gezwungen den Dämon zu jagen. Dabei tauchen sie tief in die Unterwelt der Stadt ein und finden eine dunkle Macht, die droht alles zu zerstören. Sarah J. Maas kann bereits viel Erfahrung im Fantasy- Genre aufweisen, ist sie doch die Autorin von zwei erfolgreichen Jugendbuch- Reihen (Das Reich Der Sieben Höfe, Throne of Glass). „Crescent City – Wenn das Dunkel erwacht“ ist ihre erste Reihe für Erwachsene, obwohl es als Jugendbuch in Deutschland eingestuft wird. Wer jetzt mehr Sexszenen erwartet als in ihren Jugendbüchern, der wird leider enttäuscht. Das Buch wartet eher mit brutalen und blutigen Szenen auf, die Hauptcharakterin ist Mitte 20 und geht einer regelmäßigen Beschäftigung nach. Mit den ersten hundert Seiten von „Crescent City – Wenn das Dunkel erwacht“ hatte ich so meine Schwierigkeiten. Der Einstieg fühlte sich an, als ob man mittendrin ist. Erst zum Schluss des Buches wird klar, warum diese Art des Einstiegs gewählt wurde. Im Großen und Ganzen wird man von „Crescent City – Wenn das Dunkel erwacht“ auch gut unterhalten. Was vielleicht auch daher rührt, dass Maas auf die bekannten Erfolgsgaranten ihrer anderen Bücher setzt. Alpha Männer, die gut aussehen, selbstbewusst sind und die weiblichen Charaktere ständig beschützen wollen. Eine weibliche Hauptcharakterin, welche nicht wie die anderen sind und eine Stärke besitzt, die keinen bewusst ist, aber „alle“ retten soll. Es ist gefühlt jeder tattoowiert und es gibt Wesen mit schwarzen Flügel – gefallene Engel- wo es auf die Spannweite ankommt. „Crescent City – Wenn das Dunkel erwacht“ ist unterhaltsam, dank bekannter Element aus Maas Büchern, die neu gemischt wurden.


  • Artikelbild-0