Pesn' Ahilla

Madeline Miller

Buch (gebundene Ausgabe, Russisch)
Buch (gebundene Ausgabe, Russisch)
17,99
17,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

The Song of Achilles. Die Geschichte wird im Namen von Patroklos, dem Sohn von Meñetia, erzählt, der, nachdem er einen Knaben versehentlich getötet hatte, als Kind ins Exil gehen musste. So betritt er den Hof des Peleus in Phitium, wo er auf Zarensohn Achilles trifft. Es entsteht eine Freundschaft zwischen den beiden jungen Männern, die sich allmählich in Liebe entwickelt. Die Mutter von Achilles, die despotische und eigenwillige Meeresgöttin Thetida, ist damit äußerst unzufrieden. Nun müssen sich die beiden Liebenden den listigen Göttern stellen, die alle ihre eigenen Ziele verfolgen, den allmächtigen Herrschern, die die griechische Welt allmählich in den Trojanischen Krieg hineinziehen, und dem unausweichlichen Schicksal in Form einer dunklen Prophezeiung, die über Achilles schwebt. Kto iz nas ne zachityvalsja v junom vozraste mifami Drevnej Grecii? Komu ne hotelos' zagljanut' za zhestkie ramki zhanra, podojti poblizhe k antichnomu miru, poznakomit'sja s bogami i gerojami, razobrat'sja v ih motivah, podchas nepostizhimyh?Neudivitel'no, chto debjutnyj roman Madlen Miller mgnovenno zavoeval serdca chitatelej. Na stranicah Pesni Ahilla rasskazyvaet svoju istoriju odin iz samyh interesnyh personazhej Iliady Patrokl, sputnik nesravnennogo Ahilla. Robkij, nevzrachnyj carevich, nechajanno ubiv sverstnika, otpravljaetsja v izgnanie ko dvoru Peleja, gde nahodit luchshego druga i ljubov' na vsju zhizn'. No kak dolgo dvoe mal'chishek mogut protivostojat' kaprizam zhestokih bogov, intrigam voenachal'nikov i zloveshhim prorochestvam?

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 384
Erscheinungsdatum 25.11.2019
Sprache Russisch
ISBN 978-5-17-108765-4
Verlag Knizhnik
Maße (L/B/H) 21,8/14,4/3,5 cm
Gewicht 420 g

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • Artikelbild-0