Mord mit Absicht

Ein Schleswig-Holstein-Krimi

Peter Eckmann

(4)
eBook
eBook
8,99
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar

Weitere Formate

Taschenbuch

13,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Es soll seine letzte Reise werden, eine Fahrt mit dem Wohnmobil entlang der Deutschen Fährstraße. Alexander Finkel hat Krebs und weiß, dass er ihn nicht besiegen kann. Vor der Fahrt regelt er seine persönlichen Angelegenheiten, seine letzten Papiere finden in einem Aktenkoffer Platz.

Doch ausgerechnet dieses Koffermodell nutzt auch ein Dieb für den Transport seiner Beute. Im Hamburger Hauptbahnhof werden beide Koffer versehentlich vertauscht und so reist nun Finkels Nachlass mit dem Kriminellen und dessen Schatz verstaubt mit Finkels Eigentum in einem Lager. Dumm nur, dass das Geld in dem Koffer der Mafia gehört und diese es unbedingt wieder haben möchte ...

Peter Eckmann lebt im Niederelbe-Dreieck in der Nähe von Cuxhaven. Der Ingenieur der Verfahrenstechnik schreibt unter dem Pseudonym Allan Greyfox Wildwest- und Detektivromane.
Als begeisterter Sportschütze, insbesondere im Bereich "Western-Action-Schießen", verfügt er über fundierte Kenntnisse der Waffentechnik, die in seinen Büchern zum Tragen kommen.
Unter seinem realen Namen Peter Eckmann ist der erste Lokalkrimi aus der Wahlheimat des Autors an der Niederelbe entstanden, auf den nun ein Schleswig-Holstein Krimi folgt.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 280 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 15.05.2020
Sprache Deutsch
EAN 9783946734628
Verlag Verlag edition krimi
Dateigröße 2873 KB

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
3
1
0
0
0

Eine echt abenteuerliche Reise mit einem unglaublichen Ende
von Jeanette Lube aus Magdeburg am 08.09.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Dieses Buch erschien 2020 im Verlag edition krimi und beinhaltet 283 Seiten. Alexander Finkel hat sich ein Wohnmobil gekauft und will damit seine letzte Reise machen, eine Fahrt entlang der Deutschen Fährstraße. Er hat Krebs und weiß, dass er ihn nicht besiegen kann. Er regelt vor der Fahrt seine persönlichen Angelegenheiten, s... Dieses Buch erschien 2020 im Verlag edition krimi und beinhaltet 283 Seiten. Alexander Finkel hat sich ein Wohnmobil gekauft und will damit seine letzte Reise machen, eine Fahrt entlang der Deutschen Fährstraße. Er hat Krebs und weiß, dass er ihn nicht besiegen kann. Er regelt vor der Fahrt seine persönlichen Angelegenheiten, seine letzten Papiere finden in einem Aktenkoffer Platz. Und ausgerechnet dieses Koffermodell nutzt auch ein Dieb für den Transport seiner Beute. Im Hamburger Hauptbahnhof passiert ein Missgeschick und versehentlich werden beide Koffer vertauscht und so reist nun Finkels Nachlass mit dem Kriminellen und dessen Schatz verstaubt mit Finkels Eigentum in einem Lager. Pech ist nur, dass das Geld in dem Koffer der Mafia gehört und diese es unbedingt wiederhaben möchte... Der Autor Peter Eckmann hat einen ausgezeichneten Schreibstil. Ich war sofort in der Geschichte und begab mich mit Alexander Finkel auf eine abenteuerliche Reise entlang der Deutschen Fährstraße. Und Alexander gabelt unterwegs noch die junge Frau Laura auf und nimmt sie mit auf seine Reise, wo er ihr die Chance auf einen kompletten Neubeginn ermöglicht. Ich habe mich sehr gut unterhalten gefühlt und finde es wunderbar, wie der Autor alles beschrieben hat. Hier gibt es sehr viel Aufregung und Spannung. Die Handlung des Geschehens hat mich förmlich gepackt und ich habe das Buch an einem Abend regelrecht verschlungen. Mehr gibt es nicht dazu zu sagen. Hier geht es packend, fesselnd, aufregend und spannend zu und am Ende war ich dann sogar echt sprachlos. Ein echt toller Regionalkrimi, den ich sehr gern weiterempfehle. Ich hatte wunderbare Lesestunden und ich denke für andere Krimi-Fans ist dieses Buch ein Muss! Nun lest selbst und erlebt Alexander Finkel und die Geschichte, was alles passieren kann, wenn nur ein Koffer versehentlich mit einem anderen vertauscht wird...

Mord mit Absicht: Ein Schleswig-Holstein-Krimi
von Erika Ritterswürden aus Dorsten am 05.08.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ich fand diesen Krimi super, schon einmal der Schreibstil von diesem Autor ist einfach fantastisch. So kennt man ihn auch unter seinem Pseudonym das seine Bücher gut herüber kommen. Denn er hat eine eigene Art um den Leser mitzureißen und das man ganz in dieser Geschichte mitten drin ist. Hier wird nicht nur eine wilde Jagd von... Ich fand diesen Krimi super, schon einmal der Schreibstil von diesem Autor ist einfach fantastisch. So kennt man ihn auch unter seinem Pseudonym das seine Bücher gut herüber kommen. Denn er hat eine eigene Art um den Leser mitzureißen und das man ganz in dieser Geschichte mitten drin ist. Hier wird nicht nur eine wilde Jagd von einem Russen erzählt, der auch noch auf seinem Weg eine ganze Reihe Morde hinter sich läßt. Auch die malerische Landschaft der deutschen Fährstraße wir hier beschrieben, das gibt das ganze einen eigenen Charakter. Die Charaktere kommen gut herüber, sind gut beschrieben und die Spannung baut sich allmählich auf, so das man das Buch nicht zu Seite legen kann. Das Ende war der Hammer, was ich natürlich nicht verrate. Ein schönes Buch, nicht brutal und auch keine unschönen Szenen. So mag ich Krimis. Ich kann das Buch für alle Leser/innen empfehlen die so eine Art von Krimi mögen!

Gute Sommerlektüre
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 02.08.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Interessant, was man alles über die Deutsche Fährstraße erfährt. Manche Orte kennt man, manche lernt man hier kennen, denn die Beschreibungen sind ausführlich. Man möchte selbst mal die Strecke abfahren. Zur Story: Vom Krebs gezeichnet und intensiver Krebsangst geprägt, lässt der Ex-GSG 9er, Ex-Polizist und Autor alles hinter si... Interessant, was man alles über die Deutsche Fährstraße erfährt. Manche Orte kennt man, manche lernt man hier kennen, denn die Beschreibungen sind ausführlich. Man möchte selbst mal die Strecke abfahren. Zur Story: Vom Krebs gezeichnet und intensiver Krebsangst geprägt, lässt der Ex-GSG 9er, Ex-Polizist und Autor alles hinter sich um mit dem teuren Campingmobil durch Deutschland zu kreuzen. Eigentlich auf dem Weg nach Süden, bleibt er dann doch hoch im Norden hängen, eine junge Prostituierte an Bord, der er ins "ordentliche" Leben zurückhelfen möchte. Was dann passiert, geht auf eine schlichte Vertauschung von zwei Schlüsseln zurück und ist, trotz des eher beschaulichen Erzählstils, äußerst brutal, denn ein Killer, auf der Suche nach einem Geldkoffer, geht buchstäblich über Leichen. Man kommt mit der Geschichte zügig voran, die trotz oder wegen des ruhigen Erzählschemas spannend bleibt, vor allem, weil der Verfolger prächtig eingeschenkt bekommt. Der Schluss ist vielleicht moralisch verwerflich oder zumindest bedenklich. Insgesamt mag man aber die Protagonisten und die Story und daher kann man die Lektüre durchaus empfehlen. Ist eine gute Sommer-/Urlaubs-Lektüre - trotz oder wegen Corona.


  • Artikelbild-0