Diamond Empire - Forbidden Royals

Forbidden Royals Band 3

Julie Johnson

(43)
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar

Weitere Formate

Taschenbuch

12,90 €

Accordion öffnen
  • Diamond Empire - Forbidden Royals

    LYX

    Sofort lieferbar

    12,90 €

    LYX

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen
  • Diamond Empire - Forbidden Royals

    ePUB (LYX)

    Sofort per Download lieferbar

    9,99 €

    ePUB (LYX)

Beschreibung

Muss sie ihre Liebe aufgeben, um die Krone zu behalten?

Durch ein tragisches Ereignis findet sich Emilia Lancaster viel zu früh in der Rolle wieder, in der sie sich selbst nie gesehen hat - als Königin von Caerleon. Doch auch wenn ihr eigenes Herz durch den Verlust ihres Vaters und den Verrat ihrer engsten Verbündeten in tausend Scherben liegt, muss sie ihre Pflichten erfüllen und nach außen hin Stärke zeigen. Denn Emilia steht vor ihrer größten Herausforderung: Sie muss für ihr trauerndes Volk da sein, ihren intriganten Feinden die Stirn bieten und vor allem versuchen, den Mann zu vergessen, der ihr einst mehr bedeutete als alle Kronjuwelen des Königreichs - Carter Thorne.

"Voll von starken Charakteren, verbotener Liebe, royalen Intrigen, Spannung, verblüffenden Wendungen und einer prickelnden magischen Atmosphäre." @mariesliteratur über Golden Throne

Abschlussband der FORBIDDEN-ROYALS-Trilogie von USA-TODAY- und PUBLISHERS-WEEKLY-Bestseller-Autorin Julie Johnson

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 477 (Printausgabe)
Altersempfehlung 16 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 26.02.2021
Sprache Deutsch
EAN 9783736313668
Verlag LYX
Originaltitel Sordid Empire
Dateigröße 1158 KB
Übersetzer Anika Kluever
Verkaufsrang 881

Weitere Bände von Forbidden Royals

Kundenbewertungen

Durchschnitt
43 Bewertungen
Übersicht
24
14
5
0
0

Rezension
von Sallys_bookworld am 02.04.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

R E Z E N S I O N • Der lang ersehnte letzte Teil der Forbidden Royals - Reihe, endlich konnte ich ihn lesen, doch leider wurde ich direkt am Anfang ein wenig enttäuscht. • Zuerst einmal ist der 3. Teil der dickste der Reihe, was für mich überhaupt nicht schlimm ist aber es hat sich schon von der ersten Seite an sehr gezogen.... R E Z E N S I O N • Der lang ersehnte letzte Teil der Forbidden Royals - Reihe, endlich konnte ich ihn lesen, doch leider wurde ich direkt am Anfang ein wenig enttäuscht. • Zuerst einmal ist der 3. Teil der dickste der Reihe, was für mich überhaupt nicht schlimm ist aber es hat sich schon von der ersten Seite an sehr gezogen. Die ersten 200 Seiten waren wirklich schwer für mich zu lesen. Außerdem war mir das ständige hin und her zwischen Emilia und Carter in diesem Teil wirklich zu viel und unglaublich anstrengend. • Trotz alle dem fand ich Emilias Entwicklung in der kompletten Geschichte einfach nur der Wahnsinn. Sie ist eine so unglaublich starke Persönlichkeit und ich hab ihre Wandlung wirklich gerne miterlebt. • Warum ich diesem Buch trotz einiger dinge die mir nicht gefallen haben 4 Sterne gebe liegt daran das ich die Message, die hinter der kompletten Reihe steckt einfach wunderbar finde! • Das Buch bekommt von mir 4/5

Der perfekte Abschluss für diese wundervollen Reihe!
von bluetenzeilen am 02.04.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Inhalt: Bei diesem Buch handelt es sich um den dritten Teil einer Reihe, die aufeinander aufbaut! Muss sie ihre Liebe aufgeben, um die Krone zu behalten? Durch ein tragisches Ereignis findet sich Emilia Lancaster viel zu früh in der Rolle wieder, in der sie sich selbst nie gesehen hat - als Königin von Caerleon. Doch ... Inhalt: Bei diesem Buch handelt es sich um den dritten Teil einer Reihe, die aufeinander aufbaut! Muss sie ihre Liebe aufgeben, um die Krone zu behalten? Durch ein tragisches Ereignis findet sich Emilia Lancaster viel zu früh in der Rolle wieder, in der sie sich selbst nie gesehen hat - als Königin von Caerleon. Doch auch wenn ihr eigenes Herz durch den Verlust ihres Vaters und den Verrat ihrer engsten Verbündeten in tausend Scherben liegt, muss sie ihre Pflichten erfüllen und nach außen hin Stärke zeigen. Denn Emilia steht vor ihrer größten Herausforderung: Sie muss für ihr trauerndes Volk da sein, ihren intriganten Feinden die Stirn bieten und vor allem versuchen, den Mann zu vergessen, der ihr einst mehr bedeutete als alle Kronjuwelen des Königreichs - Carter Thorne. Meinung: Cover Schon als ich damals die Cover zu dieser wundervollen Triologie gesehen habe, war ich direkt hin und weg. Ich liebe einfach die Schlichtheit, die durch die Farben erzeugt wird und doch scheint das Cover auffälliger den je. Die Schrift ergänzt sich hervorragend zum spannungsvoll gestalteten Symbol. Zudem finde ich auch seht gelungen, dass das Cover einen wirklichen Bezug zum Inhalt schafft und mein Interesse dadurch geweckt wird. Das letzte wunderschöne Cover in einer Reihe, die sich einfach ideal miteinander ergänzt. In der Buchhandlung würde ich auf jeden Fall stehen bleiben und mir dieses etwas genauer ansehen, denn es hat mich als Leser irgendwie sofort angesprochen. Schreibstil Der Schreibstil der Autorin ist einfach unsagbar fesselnd. Sofort fand ich mich in der Welt von Caerleon wieder. Der leicht poetische Stil zusammen mit glühenden und aufreizenden Worten, sorgen dafür, dass ich die Geschichte einfach nicht mehr aus der Hand legen wollte. Und ehrlich, selbst wenn ich es gewollt hätte, konnte ich es doch irgendwie nicht. Die Dialoge waren so energiegeladen und ich hatte das Gefühl die Charaktere noch besser verstehen und ihre Handlung, die teilweise wirklich sehr eigensinnig waren, total nachvollziehen zu können. Zudem wurde das Buch nur aus einer Perspektive erzählt und doch hatte ich das Gefühl, durch Emilias Augen, auch in Carters Gedankenwelt abzutauchen. Handlung Nachdem Band zwei wieder einmal mit einem totalen Cliffhanger geendet ist, fand ich schnell erneut in die Geschichte von Emilia und Carter. Ich mochte an diesem Buch sehr, dass sich die Spannung mit der Zeit aufgebaut hat, sodass ich als Leser das Gefühl hatte, mich würde ein spektakuläres Finale erwarten. Und genau das ist dann eben auch passiert. Emilia fand im Verlauf immer mehr zu sich selbst, aber auch zu ihrer eigenen Stärke. Ich mochte, wie sie mit dem Volk umgegangen ist und sie nicht von oben herab betrachtet, sondern mit ihnen liebevoll agiert hat. Zudem wollte sie etwas revolutionäres schaffen und wusste teilweise gar nicht, welche Tragweite ihr handeln hatte. Die leidenschaftlichen Szenen zwischen Carter und ihr, waren jedoch auch unfassbar schön. Ich mochte einfach, wie sie sich gegenseitig von sich gestoßen haben, um den jeweils anderen glücklich zu machen. Ohne das sie selbst gesehen haben, wie sehr sie einander brauchen. Zwischenzeitlich musste ich wirklich den Atem anhalten, weil ich mir dachte, das es einfach der Wahnsinn war, was passierte. Schön fand ich jedoch auch, das Chloes Probleme zudem charakterisiert wurden. In diesem Buch verändert auch sie sich unglaublich stark und wird zu einem Charakter, der aus allem Negativen so viel Positives zieht, auch wenn ich zunächst die Augen geöffnet werden mussten. Wie bereits oben erwähnt, war ich vom Ende mehr als überrascht. Es gab viele Wendungen mit denen ich nicht gerechnet habe, auch wenn ich mir ein kleines Detail gedacht habe. Insgesamt war es jedoch wirklich sehr stimmig, auch wenn ich vielleicht noch die eine oder andere Frage beantwortet hätte, schien es auch so zu funktionierten. Wirklich ein sehr gelungener Abschluss! Charaktere Emilia Auch in diesem Teil war Emilia eine starke Persönlichkeit. Im Verlauf hat sie sich einfach so unfassbar entwickelt, sprach wichtige Themen der Gesellschaft an und widersetzte sich hier und da den Regeln, die für sie aufgestellt wurden. Und doch hatte ich nie das Gefühl, das sie den Hang zur Realität verliert. Viel eher war sie unfassbar selbstbewusst und doch auch bodenständig. Sie merkt immer mehr, wie das Volk zu ihr aufsieht und sie als Vorbild betrachtet. Ich fand ihr eigensinnige Art wirklich sehr gelungen umgesetzt. Zudem schien sie immer rational denken zu wollen, im Sinne, das richtige zu tun, auch wenn ich sie hier und da einfach nur schütteln wollte um ihr mitzuteilen, dass sie auf ihr Herz hören sollte. Trotzdem ist sie ein Charakter, den ich einfach total in mein Herz geschlossen habe, weil sie mutig, voller Tatendrang und doch auch ehrlich war. Emilia versuchte immer das richtige zu tun, auch wenn sie dabei feststellen muss, dass es nie richtig oder falsch gibt. Carter Carter war auch in diesem Teil mein absoluter Liebling! Ich liebe seine unerschrockene Art und doch auch seine verletzliche Seite, die immer wieder zeigt, dass er ein Charakter mit Leben ist. Er schien genauso wie Emilia hin und her gerissen und auch wenn er sie gehen lassen wollte, so schien es, als könnte er es doch nicht. Zudem muss ich sagen, dass Carter ein wahrer und loyaler Freund ist. Er ist den Menschen, der für ihn wichtig sind, immer auf den Fersen, für sie da und kümmert sich einfach um jeden. Für mich sind die beiden allein schon grandios, doch zusammen scheint die Stärke von Emilia und Carter, Welten zu überschreiten! Zusammenfassung Julie Johnsons Bücher lassen mein Herz höher schlagen, nur um es im nächsten Moment in tausend Teile zerspringen zu lassen. Und doch kann ich keine ihrer Geschichten jemals wieder vergessen. Für mich ein idealer Abschluss dieser traumhaft schönen Reihe. Ich habe es geliebt mit Emilia und Carter auf eine unvergessliche Reise voller Verrat, Schmerz und doch auch Liebe zu gehen. Lest diese Reihe auf jeden Fall! Bei diesen Büchern habe ich mich unfassbar unterhalten gefühlt, mit den Charakteren mitgefiebert und mehr gehofft, als ich zu wagen versuchte.

Non sibi sed patriae
von einer Kundin/einem Kunden aus Wesel am 31.03.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Vor kurzer Zeit war Emilia noch ein normales Mädchen. Dann wurde sie plötzlich Thronprinzessin. Und nun ist sie viel zu früh Königin geworden. Der Verlust ihres Vaters und der Verrat ihrer engsten Verbündeten lastet schwer auf ihr. Doch trotzdem muss sie nun ihre Pflichten als Königin erfüllen und für das trauernde Volk da sein.... Vor kurzer Zeit war Emilia noch ein normales Mädchen. Dann wurde sie plötzlich Thronprinzessin. Und nun ist sie viel zu früh Königin geworden. Der Verlust ihres Vaters und der Verrat ihrer engsten Verbündeten lastet schwer auf ihr. Doch trotzdem muss sie nun ihre Pflichten als Königin erfüllen und für das trauernde Volk da sein. Außerdem muss sie ihren Feinden die Stirn bieten. Aber das schlimmste an alldem ist, sie muss Carter Thorne vergessen. Emilia ist einen richtigen Strudel der Hoffnungslosigkeit und Trauer gefallen. Und da musste sie erst einmal wieder rauskommen. Aber ihre Entwicklung zur Königin war einfach spektakulär. Sie war perfekt dafür mit veralteten Regeln zu brechen und frischen Wind in die Monarchie zu bringen. Aber ihre Gegner waren dieses Mal größer und schlimmer als je zuvor. Und Carter und Chloe hatten es ebenfalls nicht leicht. Das Finale war einfach fantastisch. Eine emotionale Achterbahnfahrt gespickt mit Intrigen, aber auch immensen Erfolgen. Und leider muss man jetzt wieder Abschied nehmen von Königin Emilia. Eine wunderschöne und dramatische Reihe ist zu Ende. Fazit: Eine fantastische Trilogie, die ich jedem nur empfehlen kann.

  • Artikelbild-0