Best Friend Zone - Vicky und Alex

Jennifer Wolf

(5)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Für Vicky ist ihr bester Freund Alex alles, was sie zum Glücklichsein braucht. Doch während sie sich an der Uni zurechtfinden muss, wird Vicky etwas klar: Sie war so dumm, sich ausgerechnet in Alex zu verlieben. Aber sieht der in ihr nicht nur seine beste Freundin, die er wie eine Schwester liebt? Vicky überlegt, ihm ihre Gefühle zu beichten, doch dann erzählt ihr Alex von Lea. Er scheint von ihr total angetan zu sein und Lea lässt Vicky spüren, dass er ab jetzt zu ihr gehört.

Jennifer Wolf lebt mit ihrem Mann und ihrer Tochter in einem Dorf zwischen Bonn und Köln. Aufgewachsen ist sie bei ihren Großeltern und es war auch ihre Großmutter, die die Liebe zu Büchern in ihr weckte. Aus Platzmangel wurden nämlich alle Bücher in ihrem Kinderzimmer aufbewahrt und so war es unvermeidbar, dass sie irgendwann mal in eins hineinschaute. Neben dem Lesen liebt sie es Musik zu hören, ganz besonders Musicals.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 310
Altersempfehlung 12 - 15 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 14.04.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7504-2686-3
Verlag BoD – Books on Demand
Maße (L/B/H) 19,5/12,1/2,5 cm
Gewicht 332 g
Auflage 2. Auflage

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
5
0
0
0
0

Rezension
von Rezensionen Isabel am 08.07.2020

Rezension – Best Friend Zone – Vicky und Alex von Jennifer Wolf ISBN: B08233QYX2 Ausgabe: E-Buch Text/ Taschenbuch Umfang: 312 Seiten Books on Demand Erscheinungsdatum: 26.11.2019 Das Buch bekommt von mir 5 von 5 Büchersterne. Erster Satz: »Da ist ja meine Studentin!«, begrüßt mich Mel und zerrt mich in ihre Wohnung.... Rezension – Best Friend Zone – Vicky und Alex von Jennifer Wolf ISBN: B08233QYX2 Ausgabe: E-Buch Text/ Taschenbuch Umfang: 312 Seiten Books on Demand Erscheinungsdatum: 26.11.2019 Das Buch bekommt von mir 5 von 5 Büchersterne. Erster Satz: »Da ist ja meine Studentin!«, begrüßt mich Mel und zerrt mich in ihre Wohnung. Meine Meinung: Ein Lesehighlight des Jahres 2020! Das Buch sollte man gelesen haben. Jennifer Wolf schreibt so gut und ihre Geschichten sind jedes Mal ein Traum zum lesen, so auch dieses Buch. Ich liebe es und hatte so viel Spaß beim Lesen aber ich habe auch mit Vicky mitgelitten. Wer verliebt sich nicht auch mal in den besten Freund und der ist dann auch noch vergeben. Die Gefühle im Buch kommen so gut rüber und nehmen einen richtig mit, ich habe es geliebt und kann das Buch wirklich nur jedem weiterempfehlen. Ich verstehe nur nicht wie ich so lange auf das Buch habe warten können, es kam Ende letztes Jahres schon raus und ich habe es verpasst. Mach du jetzt also nicht den gleichen Fehler und lese gleich in die Leseprobe rein, denn das Buch muss bei jedem auf der Wunschliste stehen der New Adult und eine echte Liebesgeschichte liebt. Es ist eine Geschichte über das wahre Leben, dass auch das Leben selbst schreiben kann und so geschehen lassen kann. Ich habe davor nur Fantasy von Jennifer Wolf lesen und war deshalb auch sehr gespannt auf das Buch und die erste „echte“ Liebe. Und ich habe mich gleich mit verliebt. Ich musste, MUSSTE, das Buch an einem Tag durchlesen, was anderes kam gar nicht in Frage, ich konnte es einfach nicht weglegen. Dabei ist es kein spannender Krimi aber die Entstehung der Liebe zwischen Vicky und Alex muss man am Stück genießen. Gott sein Dank gibt es aber eine Happy End Garantie. Ohne Happy End hätte ich viele Taschentücher benötigt und hätte das Buch verflucht, aber das hat uns Jennifer Wolf Gott sei Dank nicht angetan. In der Danksagung habe ich gelesen dass sie das Buch innerhalb von 1! Woche geschrieben hat, eine Woche! Kann ich dann bitte mehr, viel mehr solche Bücher bekommen, danke! Band 2 ist auch schon erscheinen und den werde ich mir holen sobald das Taschenbuch auch verfügbar ist. Auf Ihrer Webseite ist auch schon Band 3 angekündigt, er soll voraussichtlich dieses Jahr noch erscheinen, dann bin ich mal gespannt und zähle bis dahin die Tage. Was machst du jetzt noch hier? Kaufe dir das Buch! Ganz viel Spaß beim lesen und genießen. Klappentext: Verliebt in den besten Freund – doch er liebt eine andere. Für Vicky ist ihr bester Freund Alex alles, was sie zum Glücklichsein braucht. Doch während sie sich an der Uni zurechtfinden muss, wird Vicky etwas klar: Sie war so dumm, sich ausgerechnet in Alex zu verlieben. Aber sieht der in ihr nicht nur seine beste Freundin, die er wie eine Schwester liebt? Vicky überlegt, ihm ihre Gefühle zu beichten, doch dann erzählt ihr Alex von Lea. Er scheint von ihr total angetan zu sein und Lea lässt Vicky spüren, dass er ab jetzt zu ihr gehört.

emotional, toll geschrieben
von Dana am 26.01.2020

Alex und Vicky sind zusammen aufgewachsen und schon seit ihrer frühen Kindheit beste Freunde. Unzertrennlich gegen sie durch alle anstehenden Abenteuer, besprechen Probleme und sind füreinander da. Was will man mehr? Doch auch wenn Vicky eigentlich zufrieden ist mit dem, was sie mit Alex hat, muss sie sich irgendwann eingestehen... Alex und Vicky sind zusammen aufgewachsen und schon seit ihrer frühen Kindheit beste Freunde. Unzertrennlich gegen sie durch alle anstehenden Abenteuer, besprechen Probleme und sind füreinander da. Was will man mehr? Doch auch wenn Vicky eigentlich zufrieden ist mit dem, was sie mit Alex hat, muss sie sich irgendwann eingestehen, dass sie für ihn vielleicht doch mehr empfindet, als reine Freundschaft. Wird sie damit zwischen ihnen alles zerstören? Schließlich gibt es da gerade eine andere Dame, der Alex seine Aufmerksamkeit schenkt… Der Einstieg in die Geschichte ist mir sehr leicht gefallen. Man wird mitten in das Leben von Vicky geworfen, die von ihrem ersten Uni-Tag kommt und von ihrer Mutter und deren besten Freundin begrüßt feuchtfröhlich wird. Ein sehr netter, lebendiger Einstieg , der einem gleich einen Eindruck von den Charakteren, ihrem Zusammenhalt und der Stimmung untereinander vermittelt. Im Verlauf der Geschichte lernt man dann die wichtigsten Figuren intensiver kennen und erlebt sie in verschiedenen Momenten. Dabei waren mir sowohl die Mitglieder aus Alex und Vickys Familie sehr sympathisch. Sie sind alle sehr verschieden, jeder hat so seine Ecken und Kanten, aber gemeinsam ergeben sie einfach ein unglaublich liebenswürdiges Bild ab. Auch Emma mochte ich unglaublich gern und ich fand es schön, dass sie da war und so gut in die Geschichte integriert wurde. Mit Asperger/Autimus umzugehen ist sicher nicht immer leicht, aber deswegen sollte man erst recht nicht die Augen davor verschließen. Auch Alex guter Freund Joshi war einfach toll. Er ist manchmal ein wenig speziell, besonders mit seinen Äußerungen, ist aber immer für seine Freunde da und unglaublich liebenswert. Sein Kummer wurde genauso greifbar, wie der anderer Figuren, obwohl nur aus der Ich-Perspektive von Vicky berichtet wurde. Dadurch erlebt man die Protagonistin am intensivsten, bekommt Einblicke in ihre Gedanken- und Gefühlswelt, die in mehreren Situationen gehörig auf den Kopf gestellt wird, erlebt ihre Schwächen und Stärken hautnah mit. Ich habe Vicky sofort ins Herz geschlossen. Sie ist eine tolle Person, manchmal etwas schüchtern und zurückhaltend und könnte eine Portion mehr Selbstbewusstsein vertragen, aber auch das macht sie einfach authentisch und lebensnah. Nicht jeder Mensch ist stark, selbstbewusst und bereit sich in jede Schlacht zu stürzen. Auch optisch unterscheidet Vicky sich von vielen Protagonistinnen. Sie selbst hadert mit ihrer pummeligen Figur, mir hat es das Gesamtpaket nur noch sympathischer gemacht. Niemand benötigt Modelmaße um ein toller Mensch zu sein, das unterstreicht die Handlung immer wieder deutlich. Ihre Entwicklung mit zu verfolgen hat großen Spaß gemacht, auch wenn ich zwischendurch sehr mit ihr gelitten habe. Wenn sie eine Hand gereicht bekommt und sich traut, diese zu ergreifen, dann springt sie über ihren Schatten und zeigt der Welt, dass mehr in ihr steckt, als das was einige meinen auf den ersten Blick zu sehen. Nicht immer entspricht der erste Eindruck der Wirklichkeit. Der Schreibstil ist locker, leicht, sehr flüssig zu lesen und gefüllt mit zahlreichen Emotionen. Ich habe gelacht, geweint und wieder gelacht, mich gefreut, gelitten, wollte die Charaktere in den Arm nehmen oder ihnen in den Hintern treten. Ich wurde von Beginn an mitgenommen und fühlte mich sehr intensiv in die Handlung „integriert. Die Entwicklungen waren nachvollziehbar und glaubhaft und passten gut zu den Charakteren und ihren Eigenschaften. Im Buch bekommt man eine gute Mischung aus Freundschaft, Liebe, Neid, Hoffnung, Angst, Misstrauen, Vertrauen, Eifersucht, Zusammenhalt, Familie und den individuellen Zügen der Charakteren präsentiert. Es wird niemals langweilig. Auch wenn Alex und Vicky im Vordergrund stehen, bekommen auch die anderen Figuren ihren Raum, um ihre Geschichte zu erzählen oder eben Teil der Geschichte rund um die beiden Protagonisten zu werden. So entsteht eine schöne, stimmige, in sich runde Handlung, die dennoch die Möglichkeit bereit hält, der einen oder anderen Figur ihre eigene Geschichte zu geben. Ich würde mich sehr freuen, wenn man von ein paar der Charakteren noch mehr lesen würde. Fazit Ein aufwühlendes, mitnehmendes, manchmal auch nachdenklich stimmendes Buch mit unglaublich viel Gefühl, grandiosen Charakteren, einer gelungenen Figurenmischung, alltäglichen Problemen, speziellen Herausforderungen und einer ganz besonderen Freundschaft, die manchmal tiefer geht, als man annehmen würde. Ich habe mich die gesamte Zeit beim Lesen sehr wohl in der Geschichte gefühlt und war auch gefühlsmäßig sehr intensiv bei den Protagonisten.

Verschlungen von der ersten Seite an
von Bücher - Seiten zu anderen Welten am 25.01.2020

Nach dem mich "Berührt von himmlischen Schwingen" nicht so begeistern konnte, war ich ein wenig skeptisch. Aber die Autorin hat mich in den Bann der Geschichte gezogen und ich konnte einfach nicht mit lesen aufhören. Ich habe die Geschichte praktisch verschlungen. Die beiden Protagonisten habe ich in mein Herz geschlossen, ebens... Nach dem mich "Berührt von himmlischen Schwingen" nicht so begeistern konnte, war ich ein wenig skeptisch. Aber die Autorin hat mich in den Bann der Geschichte gezogen und ich konnte einfach nicht mit lesen aufhören. Ich habe die Geschichte praktisch verschlungen. Die beiden Protagonisten habe ich in mein Herz geschlossen, ebenso wie ihre Famlien. Gerne mehr davon!


  • Artikelbild-0