Schweinebande

Ein Frankfurt-Krimi mit Shaft und Grotte

Shaft und Grotte Band 1

Meddi Müller

(3)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
13,00
13,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

13,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Ein Ehepaar wird tot im Gebüsch vor ihrem Haus in der Frankfurter Nordweststadt gefunden. Auf den Bildern einer Überwachungskamera aus der besorgten Nachbarschaft ist deutlich eine Person zu erkennen, die beide vom Balkon wirft.

Christian Köhler, Spitzname Shaft und Sabine Grotewohl, genannt Grotte, übernehmen die Ermittlungen. Was machte den Staplerfahrer einer Großmetzgerei so gefährlich, dass man ihn und seine Frau ermordet? Und warum verhält sich sein Chef so merkwürdig? Was am Anfang aussah wie ein einfacher Mord, entpuppt sich als großer Fall – der Shaft und Grotte an ihre Grenzen bringt.

Feuerwehrmann, Schriftsteller, ehemaliger Verleger, Radiomoderator, Comedian und Filmemacher. All das ist der Frankfurter Kultautor Meddi Müller. Bereits acht historische Frankfurt-Romane sind aus seiner Feder entstanden. Er gehört zu den meistgelesenen Autoren der Stadt. Durch seine skurrilen Kurzgeschichten schafft er es regelmäßig, sein Publikum zu begeistern. In seiner eigenen Radioshow auf Radio Rüsselsheim, "Meddis Nähkästchen", lädt er einmal im Monat bekannte und weniger bekannte Künstler aus der Region zum Plausch ein.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 300
Erscheinungsdatum 05.03.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-946734-65-9
Verlag Edition krimi
Maße (L/B/H) 19/11,8/3,8 cm
Gewicht 288 g
Auflage 1
Verkaufsrang 196473

Weitere Bände von Shaft und Grotte

  • Schweinebande Schweinebande Meddi Müller Band 1
    • Schweinebande
    • von Meddi Müller
    • (3)
    • Buch
    • 13,00 €
  • Fahrgemeinschaft Fahrgemeinschaft Meddi Müller Band 2
    • Fahrgemeinschaft
    • von Meddi Müller
    • Buch
    • 13,00 €

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
1
0

Überkonstruiert
von einer Kundin/einem Kunden am 05.05.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Was zuerst auffällt ist, dass sich der Autor viel Mühe mit der Schaffung origineller Haupt- und Nebenprotagonisten gemacht hat und dabei, meiner Meinung nach, übertrieben hat und, in gewisser Weise, schon wieder Klischees bedient. - Shaft hat eine farbige Mutter und wird deswegen häufig wie ein Migrant aus Afrika behandelt, von ... Was zuerst auffällt ist, dass sich der Autor viel Mühe mit der Schaffung origineller Haupt- und Nebenprotagonisten gemacht hat und dabei, meiner Meinung nach, übertrieben hat und, in gewisser Weise, schon wieder Klischees bedient. - Shaft hat eine farbige Mutter und wird deswegen häufig wie ein Migrant aus Afrika behandelt, von seiten seines Vaters steht ihm ein beträchtliches Vermögen zur Verfügung und er macht den Job nur aus Leidenschaft, trägt handgearbeitete Kleidung, fährt ein spezielles Auto, ist großgewachsen und meidet Beziehungen. Seine Kollegin Grotewohl ist klein, blond, hübsch, natürlich dennoch wehrhaft dank Kampfsport und Lesbe in fester Beziehung. Bei den Kollegen findet sich der obligate Weiberheld, ein "Cowboy", ein fetter Polizist der mit Schweinegesicht und Schnurrbart beschrieben wird und nicht der Hellste ist, der Staatsanwalt verlässt die Sitzung, weil er dringend zum Tennis muss und so geht es mit eigentlich allen Personen weiter. Ich hatte bald das Gefühl es nur noch mit Karikaturen zu tun zu haben. Normal reden tun alle kaum miteinander, der "rauhe" Umgangston, auch mit Außenstehenden, kommt mir so ein bisschen gewollt westernlike und in der Menge nicht glaubwürdig vor und war auch in keinster Weise professionell. Tut mir leid, aber nichts an diesem Krimi kam mir halbwegs "echt" vor und so ließ meine Lust mich darauf einzulassen bald nach. Auch die Mordfälle, das Drumherum und die Auflösung sind wenig glaubwürdig überkonstruiert und so kann ich leider keine Empfehlung aussprechen. Da dennoch halbwegs lesbar, bleiben 2 Sterne. .

ungewöhnlich aber gut
von mellidiezahnfee am 02.05.2020

Ein Ehepaar wird tot im Gebüsch vor ihrem Haus in der Frankfurter Nordweststadt gefunden. Auf den Bildern einer Überwachungskamera aus der besorgten Nachbarschaft ist deutlich eine Person zu erkennen, die beide vom Balkon wirft. Christian Köhler, Spitzname Shaft und Sabine Grotewohl, genannt Grotte, übernehmen die Ermittlunge... Ein Ehepaar wird tot im Gebüsch vor ihrem Haus in der Frankfurter Nordweststadt gefunden. Auf den Bildern einer Überwachungskamera aus der besorgten Nachbarschaft ist deutlich eine Person zu erkennen, die beide vom Balkon wirft. Christian Köhler, Spitzname Shaft und Sabine Grotewohl, genannt Grotte, übernehmen die Ermittlungen. Was machte den Staplerfahrer einer Großmetzgerei so gefährlich, dass man ihn und seine Frau ermordet? Und warum verhält sich sein Chef so merkwürdig? Was am Anfang aussah wie ein einfacher Mord, entpuppt sich als großer Fall – der Shaft und Grotte an ihre Grenzen bringt. Meine Meinung: Dieses Buch hat mir gut gefallen. Es ist ein Krimi, der etwas anders als Mainstream ist. Es ist auf jeden Fall ein Regionalkrimi, der einen gut durchdachten Fall beschreibt, aber das Hauptaugenmerk liegt auf den Ermittlern . Und die sind schon sehr besonders. Christian Köhler ist ein sehr spezieller Mensch und auch Sabine Grotewohls Leben kann man nicht Mainstream nennen. Alle Nebenprotagonisten sind ähnlich speziell, wobei dies keine Kritik ist, sondern ein Lob. Die Autorin hat es ganz vorzüglich geschafft jeden einzelnen Protagonisten so herauszuarbeiten, dass er eindeutig ein ganz spezielles Klischee bedient. Und es tauchen viele davon auf. Aber auf eine sehr amüsante Art und Weise, ja man kann sogar sagen, die Autorin hält dem Leser auf eine sehr angenehme, unaufdringliche Art einen Spiegel der Gesellschaft vor. Egal ob arbeitsscheuer Loser, reicher Mann mit anderer Hautfarbe, gleichgeschlechtliche Ehe, cholerischer Chef, intrigante Zicke, es ist alles dabei. Das macht dieses Buch zu einem absoluten Leseerlebnis. Der Fall an sich ist gut durchdacht, allerdings hat es mich ein wenig gestört, dass der Leser mehr wusste als die Ermittler, das hat mir persönlich ein wenig die Spannung genommen. Und es war ein klitzekleiner Hauch zu viel Kommissar Zufall. Tut dem lustigen, bunten, regional angehauchtem Treiben aber überhaupt nicht weh. Fazit: Wer gut durchdachte Krimis mit charismatischen und ungewöhnlichen Ermittlern mag, möge hier gerne zugreifen.

Frankfurt Krimi vom Feinsten
von einer Kundin/einem Kunden aus Niederdorfelden am 01.05.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Endlich mal wieder ein Frankfurt-Krimi vom Feinsten. Meddi Müller hat mit dem Ermittlerduo Köhler und Grotewohl voll ins Schwarze getroffen. In der Nord-West-Stadt wird ein Pärchen im Gebüsch gefunden. Sind sie gesprungen? Oder wurden sie gestossen? Der Krimi ist sehr gut und flüssig zu lesen. Die Charaktere sind gut besch... Endlich mal wieder ein Frankfurt-Krimi vom Feinsten. Meddi Müller hat mit dem Ermittlerduo Köhler und Grotewohl voll ins Schwarze getroffen. In der Nord-West-Stadt wird ein Pärchen im Gebüsch gefunden. Sind sie gesprungen? Oder wurden sie gestossen? Der Krimi ist sehr gut und flüssig zu lesen. Die Charaktere sind gut beschrieben. Spannend von der ersten bis zur letzten Seite. Gerade wenn man sich in Frankfurt auskennt macht es sehr viel Spaß. Ich hoffe das Ermittlerduo wird noch viele Fälle zu lösen haben. Vielen Dank an #NetGalley und den Verlag das ich das Buch lesen durfte.


  • Artikelbild-0