Bad At Love

Morgane Moncomble

(45)
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar

Weitere Formate

Taschenbuch

12,90 €

Accordion öffnen
  • Bad At Love

    LYX

    Sofort lieferbar

    12,90 €

    LYX

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen
  • Bad At Love

    ePUB (LYX)

    Sofort per Download lieferbar

    9,99 €

    ePUB (LYX)

Beschreibung

Was, wenn unsere Liebe mein Untergang ist?

Als Azalées Mutter stirbt, bleibt ihr nichts anderes übrig: Sie muss nach vier Jahren zum ersten Mal in ihre Heimatstadt zurückkehren. Augenblicklich holen sie dort die schrecklichen Erinnerungen an ihre Vergangenheit ein. Doch nicht nur das: Azalée lernt auch ihren neuen Nachbarn Eden kennen. Er ist sexy und geheimnisvoll, und auch wenn sie sich geschworen hat, niemals Gefühle für einen Mann zu entwickeln, berührt er sie auf eine Weise, die ihre Welt mit jedem Tag ein bisschen mehr ins Wanken bringt ...

"Wirkungsvoll, überwältigend, tiefgreifend und mutig. Morgane greift wichtige aktuelle und oft tabuisierte Themen auf und beschreibt sie mit äußerster Genauigkeit und Wahrheit. Dieses Buch ist meisterhaft." Lectures de Jenn

Außerdem von Morgane Moncomble:

1. Never Too Close

2. Never Too Late

Bereits mit zwölf Jahren schrieb Morgane Moncomble ihren ersten Roman, doch erst 2015 begann sie, ihre Werke auf der Schreibplattform Wattpad zu veröffentlichen. Sie ist eine romantische Feministin, verreist gern und liebt Schokolade und Weihnachtsfilme. Wenn sie gerade einmal nicht in einem Café sitzt und schreibt, kann man sie meistens im Disneyland Paris finden.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 461 (Printausgabe)
Altersempfehlung 16 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 30.09.2020
Sprache Deutsch
EAN 9783736312562
Verlag LYX
Dateigröße 2513 KB
Übersetzer Ulrike Werner-Richter
Verkaufsrang 744

Kundenbewertungen

Durchschnitt
45 Bewertungen
Übersicht
37
7
1
0
0

Eine gefühlvolle Geschichte über Vergangenheitsbewältigung, Freundschaft und Liebe
von Lotti's Bücherwelt am 28.10.2020

»Ich bin froh, dass ich dich gefunden habe.« Azalée Green hatte vor vier Jahren einen guten Grund, ihre Heimatstadt Charleston und damit auch ihr bisheriges Leben hinter sich zu lassen. Doch nach dem Tod ihrer Mutter hat sie auch einen guten Grund, nun wieder zurückzukehren. Sofort sind die schlimmen Erinnerungen von damals w... »Ich bin froh, dass ich dich gefunden habe.« Azalée Green hatte vor vier Jahren einen guten Grund, ihre Heimatstadt Charleston und damit auch ihr bisheriges Leben hinter sich zu lassen. Doch nach dem Tod ihrer Mutter hat sie auch einen guten Grund, nun wieder zurückzukehren. Sofort sind die schlimmen Erinnerungen von damals wieder da. Und die Blicke, die irgendwie immer noch schwer auf ihr lasten. Doch da sind auch ihre ehemals beste Freundin und ihr Ex, ihre erste große Liebe und ihr Seelenverwandter, die auf einmal wieder in ihrem Leben auftauchen. Und Eden Weiss, ihr sexy, geheimnisvoller, tätowierter neuer Nachbar. Und obwohl sie niemals mehr Gefühle für einen Mann zulassen wollte, kann sie nichts gegen die aufflammende Zuneigung tun. Denn das Herz macht, was es will, und niemand kann für immer stark sein. Doch dann taucht ihr Stiefvater wieder auf der Bildfläche auf. . . „Bad At Love” ist eine neue tolle Lovestory von Morgane Moncomble. Das Buch ist in drei Teile aufgebaut und erzählt uns in einer bildhaften Erzählweise die emotionale Geschichte der beiden Protas Azalée und Eden. Azalées Kindheit mit ihrem Stiefvater hat sie für immer verändert. Nach außen hin gibt sie sich mittlerweile stark, ihre Kratzbürstigkeit dient nur dazu, dass ihr niemand zu nahe kommt. Doch das alles ist eine Fassade. Der jahrelange Spott und Schmerz haben sie verändert. Eden gilt als der junge, freundliche und charmante Automechaniker aus der Gegend. Doch auch er hat Probleme, sich anderen zu öffnen und verbirgt Dinge hinter seiner verführerischen Art und seinem ironischen Humor. Toll finde ich die Idee von Azas Potcast "Dear Patriarchy". Fazit: »Gequälte Seele gesellt sich zu gequälter Seele.« - Eine gefühlvolle Geschichte über Vergangenheitsbewältigung, Freundschaft und Liebe

Aufwühlend, emotional, geht unter die Haut
von Fairys Wonderland am 27.10.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Rezension „Bad at Love“ von Morgane Moncomble Meinung Mit „Bad at Love“ tauchte ich in eine bewegende, zum nachdenken anregende, tief emotionale und berührende Geschichte ein, die mich keine Sekunde loslassen wollte. Ich hatte mich gleich in das wunderschöne Cover und den KT verliebt, sodass diese Geschichte auch nicht lan... Rezension „Bad at Love“ von Morgane Moncomble Meinung Mit „Bad at Love“ tauchte ich in eine bewegende, zum nachdenken anregende, tief emotionale und berührende Geschichte ein, die mich keine Sekunde loslassen wollte. Ich hatte mich gleich in das wunderschöne Cover und den KT verliebt, sodass diese Geschichte auch nicht lange auf sich warten ließ. Auch als ich die ersten Zeilen las, verliebte ich mich in Morgane Moncombles Sprache. Diese Geschichte ging mir von Beginn an unter die Haut, um nicht zu sagen, sie hatte es echt in sich. Denn die Autorin behandelt in diesem Werk nicht nur ernste Themen, sondern auch jene, über die kaum gesprochen wird. Dennoch sind sie von unfassbarer Bedeutung und Wichtigkeit. Allein dafür kann ich nur sagen „Hut ab“ liebe Morgane. Schon zu Anfang pfefferte mir die Autorin Wahrheiten an den Kopf und stellte somit meine eigenen Gefühle auf eine harte Probe. Ich befand mich in einem Karussell, doch egal wie schrecklich und bitter manches war, ich wollte immer mehr. Wie ein Schwamm sog ich alles in mich auf. Ich habe schon viele Protagonisten erlebt deren Vergangenheit mich tief mitgenommen hat. Aber Azalées Vergangenheit war unfassbar. An diesem Punkt muss ich wirklich sagen das die Triggerwarnung am Anfang ernst zu nehmen ist und ihr es nicht lesen solltet, wenn es euch nicht gut geht. Auch ich habe mehr als einmal schlucken müssen. Aze war eine Figur die sich schnell in mein Herz brannte, nicht nur durch ihre Vergangenheit, sondern auch durch ihre aktuellen Taten. Aze Podcast, den sie nutzt um anderen Frauen eine Stimme zu geben, war unglaublich interessant. Ihre Denkweise und die kurzen Auszüge daraus sind meiner Meinung nach Dinge, die viel zu selten gesagt oder gehört werden. Die Autorin gibt in diesem Werk Feminismus eine große Stimme und regt uns Leser zu eigenen Gedanken an. Bad at Love strotzt vor Vielschichtigkeit und Tiefe. Bei all den traurigen, ernsten und wütend machenden Momenten gab es unfassbar viel Schönes das mich zum Lachen und schmunzeln brachte. Dabei fühlte ich mich zu keiner Zeit erschlagen oder erdrückt, denn die Autorin verbindet beides, das gute und das schlechte, auf wundervolle Weise. Mit Aze und Eden sind zwei wundervolle Figuren entstanden, die ich unglaublich gern begleitet habe. Ihre Annäherung war echt und authentisch, sanft und ruhig. Bad at Love ist eine wirklich einzigartige, wunderschöne, traurige, bewegende und mitreißende Geschichte. Ein Buch, dass man nicht so schnell vergisst. Auch haben mich die Reife und Tiefgründigkeit überrascht, bedenke man das Alter der Figuren. Bitte lest dieses Buch unbedingt. Es ist wichtig. Fazit Selten fehlt es mir an Worten und ich sitze nach einem Buch da, weiß nicht wie ich meine Gedanken und Gefühle zum Ausdruck bringen soll. Obwohl man eigentlich so viel sagen will kommt kein einziges Wort hervor. Bad at Love ist eines dieser Werke, die mich sprachlos zurücklassen. Dieses Buch ist eine Naturgewalt, doch bitte nehmt die Triggerwarnung ernst. Mir bereitete es Gänsehaut, aber auch die wohl schönsten Lesestunden dieses Genre in diesem Jahr. Bewertung 5/5 Herzen

Eine grandiose Geschichte mit viel Tiefe!
von bluetenzeilen am 25.10.2020

Titel: Bad at Love Autor: Morgane Moncomble Verlag: LYX Preis: 12,90€ Seiten: 464 Inhalt: Was, wenn unsere Liebe mein Untergang ist? Als Azalées Mutter stirbt, bleibt ihr nichts anderes übrig: Sie muss nach vier Jahren zum ersten Mal in ihre Heimatstadt zurückkehren. Augenblicklich holen sie dort die schrecklich... Titel: Bad at Love Autor: Morgane Moncomble Verlag: LYX Preis: 12,90€ Seiten: 464 Inhalt: Was, wenn unsere Liebe mein Untergang ist? Als Azalées Mutter stirbt, bleibt ihr nichts anderes übrig: Sie muss nach vier Jahren zum ersten Mal in ihre Heimatstadt zurückkehren. Augenblicklich holen sie dort die schrecklichen Erinnerungen an ihre Vergangenheit ein. Doch nicht nur das: Azalée lernt auch ihren neuen Nachbarn Eden kennen. Er ist sexy und geheimnisvoll, und auch wenn sie sich geschworen hat, niemals Gefühle für einen Mann zu entwickeln, berührt er sie auf eine Weise, die ihre Welt mit jedem Tag ein bisschen mehr ins Wanken bringt ... Meine Meinung: Das Cover des Buches ist unglaublich schön. Es konnte uns direkt ansprechen. Aber das Beste an dem Cover ist definitiv, wie gut es zu den anderen beiden Teilen passt, so dass die Autorin dadurch auch einen gewissen Wiedererkennungswert hat, durch die goldenen Sprenkel. Aber dadurch, dass der Hintergrund vollkommen anders ist, weiß man doch das es diesmal ein Buch ist das mit den anderen nichts zu tun hat. Aber auch wenn das Cover vielleicht auf den ersten Blick doch etwas schlichter ist, passt es für mich einfach perfekt zu der Geschichte. Am Anfang war ich sehr überrascht, dass das Buch nicht in Paris beziehungsweise in Frankreich spielt. Die letzten beiden Bücher, die ich von der Autorin gelesen habe, hatten beide als Handlungsort Paris gehabt und auch der Name Azalée war eher französisch, weswegen ich erstaunt war dass die neue Geschichte von Morgane Moncomble dieses mal in Amerika spielt. Jedoch fand ich das Setting großartig. Azalée war ein sehr beeindruckender Charakter, vor allem ist sie sehr stark und lässt sich von niemandem mehr etwas gefallen. Sie möchte keine Gefühle zeigen, damit niemand sieht, dass sie verletzt ist. Vor allem aber möchte sie niemanden zu nah an sich ranlassen, so dass keiner ihr weh tun kann. Auf den ersten Blick scheint sie für alle aber einfach eine sehr unnahbare Person zu sein. Ich fand ihre Entwicklung im Buch sehr beeindruckend, den gerade auch mit Hilfe von Eden hat sich doch vieles für sie verändert. Eden war einfach unglaublich toll. Am Anfang wollte ich unbedingt wissen, was er verbirgt und was bei ihm so alles los ist, was für sehr viel Spannung gesorgt hat. Eden ist ein Charakter, den ich sofort ins Herz geschlossen habe, aber der es selbst als Kind auch nicht leicht gehabt hat. Trotzdem ist er immer für Azalée da und unterstützt sie einfach bei allem. Auch die Nebencharakter waren großartig geschrieben, jeder hat mich auf seine Art beeindrucken können, so war ich von Andrew, Josh und seiner Verlobten auch sehr überrascht, wie sie am Anfang mit Azalée umgegangen sind. Keiner von ihnen war nachtragen gewesen, obwohl Azalée ihnen viel bedeutet hat und damals einfach verschwunden ist, haben sie sie doch willkommen geheißen als wäre nie etwas passiert. Wir Morgane Moncomble das wichtige Thema in dem es im Buch geht angesprochen hat, fand ich wirklich großartig. Sie hat es nicht nur kurz erwähnt und danach war es das gewesen, sondern unser Charakter hat sich wirklich damit auseinandergesetzt. Ich finde es wichtig, dass solche Themen, die ich hier nicht nennen möchte, da ich auch niemanden spoilern will, angesprochen werden. Generell hat Morgane Moncomble sich in dem Buch mit sehr vielen wichtigen Dingen beschäftigt, so dass die Geschichte sehr viel Tiefe hatte. Dabei kam für mich auch kein Thema wirklich zu kurz, sondern jedes hatte auf seine Weise genug Zeit bekommen um wirklich sagen zu können, dass das Buch gut aufgebaut wurde. Der Schreibstil war grandios. Dadurch, dass ich bereits die vorherigen Bücher gelesen habe, kannte ich Morgane Moncomble’s Schreibstil bereits und war immer ein großer Fan davon. Allerdings muss ich sagen, dass sie sich meiner Meinung nach wirklich weiterentwickelt hat. Wenn ich an den ersten Band zurück denke, fand ich ihn wirklich gut, aber für mich kann er einfach nicht mehr mit dem Dritten mithalten. Die Autorin selbst hat einfach einen unglaublich gute Entwicklung durchgemacht. Vor allem werden die Themen, die sie in den Büchern anspricht immer ernster, gehen viel mehr in die Tiefe und können mich von Mal zu Mal mehr in ihren Bann ziehen. Ich kann nur sagen, dass ich mich schon auf viele weitere Bücher von Morgane Moncomble freue und dieses Buch einfach ein absolutes Highlight gewesen ist.

  • Artikelbild-0